Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

28th
JUN

Abnehmen – 5 Kilo in 5 Monaten

Abgelegt unter Erfahrungsberichte

Wie oft liest man in Zeitschriften: 5 Kilo in zwei Wochen! Die neue Schlank-Diät! Abnehmen – so geht’s schnell! Bauch weg! Abnehmen im Schlaf! Wo man auch hinschaut… jede Zeitschrift hat die beste Diät und das im wöchentlichen Rhythmus.

Meine Überschrift hingegen klingt ja fast schon lächerlich – das Gewicht bleibt dafür aber wenigstens auch langfristig stabil. Denn nichts geht bei rapidem Gewichtsverlust schneller, als dass die Kilos wieder drauf sind. Herzlich Willkommen Herr Jo-jo-Effekt.

Hier mal zum veranschaulichen meine Gewichtskurve der letzten fünf Monate:

Gewichtskurve

Ich (männlich, 1,86m Körpergröße) lag die letzten Jahre stets bei 78-80kg Gewicht (Body-Mass-Index: 22,5-23,1). Anfang des Jahres, nach ganz viel Weihnachtsplätzchen und der gleichen, stand auf einmal ein Kampfgewicht von 83,8kg (BMI: > 24) auf der Waage. Für mich zuviel und daher habe ich eine ganz eigene Diät in den darauf folgenden Wochen und Monaten durchgezogen.

Mehr Sport? Nein.
Ernärhung umstellen? Nein, nicht wirklich.

Hier mein Erfolgsrezept:

Ich habe mir das Motto „weniger ist mehr“ auf die Fahnen geschrieben. Somit habe ich auch in den letzten 5 Monaten das gleiche wie sonst üblich auch gegessen. Musste auf nichts verzichten. Habe halt nur ein bisschen weniger zu mir genommen als vorher.

Beispiel:
Es gab nach wie vor Kaffee-Kuchen-Zeit, nur wurde diesmal ein Stück Kuchen verputzt wo es sonst zwei waren. Auch bei McDonalds war ich das ein oder andere Mal. Pommes, Burger… alles kein Problem, nur ein Tick weniger als üblich. Morgens gibt es nach wie vor Schokomilch (einen Löffel Puder weniger) und auch das unverzichtbare Nutella-Brot (nun ohne Butter drunter) bleibt beim Start in den Tag an meiner Seite. Auch sonst esse ich hier und da Schokolade, Pizza und genieße mein Essen. Verzichten, muss man somit auf nichts. Nur das Maß sollte etwas, ja… gemäßigter ausfallen.
Und die einzigen, wirklichen Zutaten die man für diese Form von Diät braucht ist Disziplin und Geduld. Denn die allermeisten scheitern an Diäten, da sie zu schnell zu große Erfolge feiern wollen.

Doch das Zustandekommen von Gewicht ist schlicht und einfach: hat man eine gewisse Tagesration an Kalorien (kcal) überschritten, nimmt man zu. Liegt man unter diesem Wert, nimmt man ab. Als Richtwerte kann man folgende in Betracht ziehen: Männer 2300-3000 kcal, Frauen 1800-2400 kcal.

Hier sieht man nun die oben gezeigte Gewichtskurve als Tabelle:

Gewichtszahlen

In 24 Wochen ging das Gewicht im Vergleich zur Vorwoche nur sechs Mal bergauf, zweimal blieb es unverändert und ansonsten nur bergab.

Wie schaut es bei Euch gewichtstechnisch aus? Zufrieden? Zuviel oder zu wenig auf den Rippen? Auch schon mal den Weg mit Diäten versucht? Oder welche Richtung schlagt Ihr ein, falls mal das ein oder andere Kilo weg muss?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Majeres |

    Gratuliere dir zum erfolgreichen Abnehmen. Ich wäre ja froh, wenn ich mal dort lande, wo Du im Januar standest. 😉

    Kalorien zählen ist müssig, bei mir müssen es täglich 3000+ sein, um an Gewicht zuzulegen. Aber man gewöhnt sich an alles. ^^

  2. Alex |

    Hey Andreas

    Danke zur Gratulation. Diese Woche werde ich vermutlich noch einen draufsetzen, allerdings leider krankheitsbedingt. Mein Darm war der Meinung, dass er alles von sich geben sollte, was drin war. Daher ist eine Menge raus und rein kamen nur Nudeln, Reis und Zwieback! 😀
    Und was dein Gewicht angeht, ist doch gut so. Lieber zu wenig als zuviel. Dein Herz, deine Venen und Co. werden es dir danken. Denn genau die sind ja meist in Mitleidenschaft gezogen, wenn es um Fettleibigkeit geht.
    Mein BMI zeigt Normalgewicht bei 65-86kg an und auch wenn 83,8kg bei 1,86m nicht wirklich übertrieben viel sind, bin ich dennoch froh endlich wieder bei meinen 78kg zu liegen. Mal schaun ob ich die dann auch morgen schon wieder auf der allsonntäglichen Waage knacke! 🙂

    Angenehmes Wochenende und dir weiterhin guten Muskelaufbau,

    Alex

  3. Tobsen |

    Sieht gut aus, kommt Zeit, kommt Rat. Dann wird es bei mir auch wieder abwärts gehen!

  4. Alex |

    Tobsen, Disziplin! 🙂
    Drücke dir jedenfalls alle Daumen die ich habe und hoffe für deine langfristige Gesundheit, dass du dranbleibst!
    Alles Gute von mir und beste Grüße,
    Alex

  5. Volkmar |

    das ist wirklich eine tolle Leistung, ich versuche auch schon alles aber nichts gelingt, da kann man schon ein wenig neidisch werden

  6. Michael |

    Das Bewundere ich was du da vor hast,viel erfolg wünsche ich dir.Gruß.Michael

  7. Alex |

    Hallo Michael

    Ich habe das nicht vor, ich habe das bereits seit Monaten durchgezogen.

    Gruß zurück, Alex

  8. Mario |

    Etwas spät, aber trotzdem Gratulation. Besser kann man es einfach nicht machen. Das ist nachhaltiges und gesundes Abnehmen !!

  9. Alex |

    Hi Mario

    Danke dir und herzlich Willkommen auf offenesblog.de!
    Bei mir ging es zwischenzeitlich sogar noch auf 76,x kg runter, aber ich habe mich nun um die 78kg eingependelt. Dann hoffen wir mal, dass ich es auch in Zukunft halten werde und dir drücke ich alle Daumen, dass es auch bei dir kilo-technisch bergab geht.

    Alles Gute und bis bald, Alex

  10. Mario |

    Das Halten ist dann meist schwerer, als das Reduzieren selbst. Ich danke dir !!

  11. Mila |

    Glückwunsch und danke für diesen motivierenden Bericht.
    Hier ein Tipp für alle, die wissen wollen, wie man schnell abnehmen kann und sein Gewicht dann auch hält
    abnehmcode.com/blog
    Super Tipps zum Abnehmen und zur richtigen Ernährung

  12. Alex |

    Hi Mila

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de.
    So wie bei deinem Link, sehe ich es ja auch. Ernährung umstellen, ruhig auch einiges „altes“ beibehalten, auch wie Belohnungen (Pizza, Schokolade), aber eben alles in Maßen. Dazu Bewegung und man ist langfristig auf einem guten Weg.

    Auf eine gute Gesundheit!

Hinterlasse einen Kommentar