Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

17th
JUN

Eure Schlafgewohnheiten sind gefragt!

Abgelegt unter Gesundheit/Medizin

dream on - Bild von TheAlieness GiselaGiardino²³

Der Schlaf tut gut – der Schlaf ist lebensnotwendig.
Nach einem anstrengenden Tag freut man sich abends auf’s Bett, denn hier werden die menschlichen Akkus wieder aufgeladen. Aber wieviel Stunden schläft man eigentlich? Wieviel sollte man schlafen? Und muss man denn wirklich fast sein halbes Leben verschlafen?

Zu dem Thema Schlaf gibt es die Tage einen interessanten Artikel auf spiegel.de: Schlafkonzept im Selbstversuch.

In dem Artikel geht es um einen Selbstversuch eines Studenten, der für zwei Wochen vom „normalen“ Schlafkonzept zum Uberman-Schlaf wechselt. Dabei handelt es sich um ein alternatives Schlafkonzept, bei dem man nicht – wie sonst üblich- einmal am Tag durchschläft (monophasischer Schlaf), sondern alle vier Stunden für 20 Minuten (polyphasisches Schlafmuster). Somit kommt man pro Tag auf nur zwei Stunden Schlaf – dafür aber regelmäßig alle vier Stunden. Geht das? Wie wirkt sich ein solches Schlafkonzept auf den Körper aus? Im oben angegebenen Artikel findet man hierzu interessante Antworten.

exhausted - Bild von Dalla*

Der Schlaf ist ein interessantes und komplexes Thema.
Als Baby verschläft man quasi den ganzen Tag, später im höheren Alter genügen ein paar wenige Stunden schon bereits um fit zu sein. Ohne Schlaf geht es allerdings nicht. Zuviel Schlaf ist ebenfalls ungesund. Wieviel Stunden sollte man also am besten schlafen?

Das hängt sicherlich von Mensch zu Mensch ab. Ich persönlich schlafe meist so um die 7 Stunden unter der Woche. Am Wochenende kann es dann auch schon einmal mehr sein, wobei es heißt, dass man stets im gleichen Rhythmus schlafen sollte – egal ob Arbeit, Urlaub oder an Wochenenden. Eine Faustregel besagt, dass 8 Stunden Schlaf gesund sind. Viel weniger oder mehr hingegen nicht.

Daher hatte ich einmal ein Selbstversuch gestartet, während dem ich mir abends beim zu Bett gehen, stets den Wecker nach 8 Stunden und 15 Minuten (zum einschlafen) gestellt hatte. Lange hielt der Versuch allerdings nicht stand, da man nicht unbedingt auch wochenends um 6 oder 7 morgens aus den Federn will.

Wie handhabt Ihr es mit dem Schlaf? Habt Ihr vielleicht auch schon mal mit Euerm Schlaf rumexperimentiert? Oder gibt es bei Euch eher feste Gewohnheiten? Kommt Ihr mit wenig Schlaf aus oder braucht Ihre die volle Mütze Schlaf um Mensch zu sein?

(Bild links von Dalla* / Bild rechts von TheAlieness GiselaGiardino²³)

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Chris |

    Ich finde Schlaf sehr wichtig, und eine gewisse regelmässigkeit sollte unbedingt eingehalten werden da Schalf auch der Gesundheit gut tut…

    Wenn man dies aus den Aspekten heraus angeht mache ich so gesehen alles falsch was man nur falsch machen kann. Mir fällt es schwer ein sog. Schlafritual einzuhalten. Ich arbeite nun mehr seit 4 Wochen Nachts und gehe mal um 10 oder 12 Uhr Mittags ins Bett, am Wochenende versuche ich der Familei zu Liebe mich Wach zu halten damit ich es auch schaffe zusammen mit meiner Frau ins Bett zu gehen, diese unregelmässigkeit lässt den Körper sehr Erschwächen, ich spreche da aus eigener Erfahrung und dieses ist definitiv nicht Gesund. Allerdings stellt man in der heutigen Zeit immer mehr fest das der eigene Körper nahezu unwichtig wird wenn man sich zum Ziel gesetzt hat seine Familie zu Ernähren.

    Grüße Chris

  2. Volkmar Schoene |

    Ich hatte bis vor drei Monaten einen schlechten und unruhigen Schlaf. Warum?
    Bei mir haben sich im Laufe der Zeit Fettschuerzen gebildet. Das hat mich unheimlich belastet. Ein Freund gab mir den Rat, lass fettabsaugen. Nun habe ich nicht so viel Geld und nach einer Alternative geucht und auch gefunden:cz-wellmed.de
    Dort war ich dann zum fettabsaugen und ich muss sagen, seitdem bin ich wie Neugeboren. Jetzt schlafe ich wieder fest wie ein Murmeltier.
    Gruß volkschoen

Hinterlasse einen Kommentar