Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

15th
JUN

Sandskulpturenfestival 2011 (Blankenberge)

Abgelegt unter Erfahrungsberichte

Es war ruhig die letzten Tage hier auf offenesblog.de und daher komme ich auch mit einem kleinen Geschenk für Euch zurück.

Bilder und Eindrücke des Sandskulpturenfestival in Blankenberge.
Über 38 Künstler aus 12 verschiedenen Ländern haben 600 Lastwagen (20.000 Tonnen) voll Sand benötigt um ihre Sandskulpturen innerhalb von 8 Wochen zu erbauen. Hierbei wurde ein neuer Guiness Welt Rekord aufgestellt: Das größte, offizielle Sandskulptur Festival der Welt!

Doch ich will Euch gleich in die Welt des Sandes eintauchen lassen und daher begrüßen Euch Micky und Minni Maus hiermit ganz herzlich:

zandsculptuur.be

Als Thema wurde dieses Jahr „Disneyland Paris“ ausgewählt und bekannte Szenen und Figuren aus der Disney- und auch der Pixar-Welt wurden in Sand erschaffen.

Hier seht Ihr den Hauptdarsteller aus Cars 2:

Cars 2

Die Sandskulpturwelt ist dieses Jahr vom 10. Juni bis zum 12. September an der belgischen Küste in Blankenberge zu finden. Weiter geht’s mit mehreren Fotos.

Goofy lässt grüßen:

Goofy

Nicht weniger als eine Fläche von mehr als 3000 m² wurde mit Sand bebaut. Und auch der Fluch der Karibik hat seinen Platz mit Johnny Depp gefunden:

Fluch der Karibik

Die Eintrittspreise liegen zwischen 7-11 Euro, Kinder unter 4 kommen kostenlos rein. Es lohnt sich aufjedenfall, ob für klein oder groß, jung oder alt. Und mit Toy Story verabschiede ich mich hier erst einmal wieder:

Toy Story

Wer mehr Infos will, wird auf der offiziellen zandsculptuur.be in deutscher Sprache fündig. Und ob man nun in die Welt von Dumbo, Schneewittchen, Alice im Wunderland, König der Löwen, das Dschungelbuch oder Ratatouille eintauchen will, ist hier goldrichtig!

Na, auch begeistert?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. sue |

    Wo ist denn nun wieder Blankenberge? Belgien – ist für uns leider zu weit.

    Seit Jahren bin ich im Sommer nach Berlin zur Sandsation gefahren, aber die setzen in diesem Sommer aus. Auch in Leipzig gab es schon zwei Weltmeisterschaften und die Skulpturen sind immer wieder beeindruckend. Wenn Du jemand mal gucken mag – da liegen die alten Bilder

  2. Alex |

    Hallo sue

    Und gleich eine erste Frage: bist du das samt Sohnemann auf deinem Gravatar? 😉
    Ja, Blankenberge liegt an der belgischen Küste. Nahe Brügge, falls das ein Begriff ist. Und genau dort gibt es im Winter das Gleiche nur mit Eisskulpturen. Habe ich allerdings leider noch nicht erlebt, du?
    Danke für die Bilder. Es ist einfach atemberaubend, auch mit welcher Detailliebe die vorgehen. Hut ab!
    Wünsche ein angenehmes Wochenende und liebe Grüße

    Alex

  3. sue |

    Schmeichelhafte Frage – das bin ich samt Enkel. Der jüngste Sohn mit den Sandskulpturen im Bild (rechts *gg*), die anderen waren da schon zu groß für Familienausflüge.
    Eisskulptuen habe ich bisher auch noch nicht gesehen, da war bis jetzt nichts in annehmbarer Entfernung. Aber ich hoffe mal, dass sich das noch weiterverbreitet, es gibt ja beides noch nicht sooo lange.

    Ein erholsames Wochenende noch…

  4. Alex |

    Hallo sue

    Na dann Gratulation zum Enkel! 🙂
    Und die Jugend von heute trägt wohl Langhaar, was?! 😉
    Was die Eisskulpturen angeht, da habe ich bislang auch noch nichts live gesehen. Was aber noch nicht ist, kann ja noch werden.
    Ist jedenfalls eine klasse Kunst, was die Leute da auf die Beine setzen. Vor allem wenn man bedenkt, dass es vergängliche Kunst ist. Bagger drüber und weg ist’s! 🙂
    Angenehmen Start in die Woche und liebe Grüße,

    Alex

Hinterlasse einen Kommentar