Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

1st
AUG

SAR Werte – iPhones untereinander im Vergleich

Abgelegt unter Apple

SAR steht für die spezifische Absorptionsrate.

Sie ist die physikalische Größe und das Maß für die Absorption von elektromagnetischen Feldern in biologischem Gewebe. Die Absorption elektromagnetischer Feldenergie führt immer zu einer Erwärmung des Gewebes.(wikipedia.de)

Der SAR Wert ist somit ein Maß für die Leistung, die ein Handy bei maximaler Sendeleistung in das menschliche Gewebe einstrahlt. Der Grenzwert liegt bei 2,0 Watt pro Kilogramm (W/kg), welches sich dabei auf 10 Gramm Körpermasse bezieht.

Den SAR Wert allerdings nur einzeln zu betrachten, wäre falsch, da ein weiteres wichtiges Kriterium das Abstrahlverhalten des Handys ist. Ist dieses nämlich gut, muss selten die maximale Leistung gesendet werden.

Somit kann man festhalten, dass es am besten ist ein Handy zu benutzen, welches einen kleinen SAR Wert bei gutem Abstrahlverhalten besitzt. Dazu noch ein Zitat aus wikipedia.de:

Der SAR-Wert gibt lediglich über die maximale Sendeleistung von Geräten Auskunft. Deren wirkliche Strahlenbelastung variiert aber mit der jeweiligen effektiven Sendeleistung. Hat das Gerät schlechte Sendeeigenschaften bspw. durch eine schlechte Anordnung der Antenne, muss es stärker strahlen, um mit dem Sendemast eine Verbindung aufzubauen, dagegen können effizient kommunizierende Handys meist ihre Leistung reduzieren. Somit ist der SAR-Wert für die Praxis nur teilweise aussagekräftig.

Eine bessere Orientierung gibt der Strahlungsfaktor. Dieser setzt die höchste effektive Sendeleistung mit dem SAR-Wert ins Verhältnis.

Wollen wir uns jetzt einmal die SAR Werte der jeweiligen iPhone Generationen von Apple anschauen (iPhone 2G (1. Generation), iPhone 3G, iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5C, iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6 Plus wie auch die neuesten iPhone 6S und 6S Plus):

SAR (W/kg) im Anwendungsfall „Telefonieren mit dem Handy am Ohr“ (head) über UMTS I 2100:

iPhone (1. Generation / 2G) – 0,62
iPhone 3G – 0,88
iPhone 3GS – 1,1
iPhone 4 – 0,93
iPhone 4S – 0,98
iPhone 5 – 0,901
iPhone 5C (A1532, A1456) – 0,99
iPhone 5C (A1526, A1507, A1516, A1529) – 0,96
iPhone 5S (A1533, A1453)- 0,9
iPhone 5S (A1528, A1457, A1518, A1530) – 0,8
iPhone 6 (A1549) – 0,93
iPhone 6 (A1586) – 0,97
iPhone 6 Plus (A1522) – 0,91
iPhone 6 Plus (A1524) – 0,91
iPhone 6S (A1634, A1688, A1690, A1699) – 0,93
iPhone 6S Plus (A1633, A1687, A1691, A1700) – 0,87

Und hier nochmal als Grafik, die SAR-Werte-Entwicklung der verschiedenen iPhone Generationen bis heute.

iPhone SAR Entwicklung

Alle SAR-Werte der auf dem deutschen Markt aktuell verfügbaren Handy-Modelle von A wie Acer bis V wie Vodafone findet man unter bfs.de.

Vor 10 Jahren, bei meinem ersten Handy, hatte auch ich hauptsächlich auf den Strahlenwert geachtet. Heutzutage scheint es den Menschen aber mehr und mehr egal zu sein, Hauptsache das Handy ist hipp, kann 1000 verschiedene Dinge und sieht chic aus. Wie schaut es bei dir aus? Auf was liegt dein Hauptaugenmerk, wenn du dir ein neues Handy zulegen möchtest?

Aktualisierung am 25.10.2011: SAR Wert des neuen iPhone 4S hinzugefügt.
Aktualisierung am 20.09.2012: SAR Wert des neuen iPhone 5 hinzugefügt.
Aktualisierung am 20.09.2013: SAR Wert der neuen iPhone 5C und 5S (nach Mobilfunk und drahtlose Kommunikation Ausstattung unterteilt) hinzugefügt.
Aktualisierung am 19.09.2014: SAR Wert der neuen iPhone 6 und 6 Plus (nach Mobilfunk und drahtlose Kommunikation Ausstattung unterteilt) hinzugefügt.
Aktualisierung am 29.09.2015: SAR Wert des neuen iPhone 6S und 6S Plus hinzugefügt.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Timotime |

    Also ich achte drauf das auf meinem Smartphone Android läuft ( 😛 ), es eine gute Kamera hat, es einen guten Akku hat, gute Lautsprecher, gutes GPS Signal usw.
    Also ich möchte immer gerne den „Überflieger“ unter den Smartphones haben. Es soll alles flüssig laufen.

    Bisher habe ich noch nie auf diesen SAR Wert geachtet. Es ist mir zwar ein Begriff aber ich war bisher immer der Meinung “ wenn es gefährlich sein sollte, dürfte es in Deutschland nicht verkauft werden „. Etwas Naiv, wenn ich mir das jetzt so überlege. In Zukunft werde ich definitiv auch mal einen Blick auf den SAR Wert werfen.

    Grüße

  2. Alex |

    Hey Timo

    Wir sind zwar bei den Betriebssystemen zweierlei Meinung, du Android, ich iOS… aber auch ich muss zugeben, wo ich sonst nach Strahlungswerten geschaut habe, muss heute einfach nur noch iPhone für mich draufstehen! 😀
    Aber ab dem Artikel hier bleibe ich am Ball und werde ihn auch in Zukunft stets aktualisieren, wenn der 5er und die folgenden Modelle kommen.
    Ich bin gespannt, wie die Entwicklung in dem Bereich weitergeht.

    Beste Grüße, Alex

  3. Marc |

    Grins… nach SAR habe ich auch noch nie geschaut, mittlerweile auch nur noch das Datum der nächsten iPhone-Veröffentlichung.
    SAR ist doch überholt… wer hält das Smartphone denn am Ohr? Das liegt in der Hand und es wird drauf getippt 😉

  4. Alex |

    Hey Marc

    Mal wieder was gerlernt mit dem SAR Wert, was?! 😉
    Zu deinem Datum… ja, auf das warte ich auch. Wird’s September? Und ab Oktober dann bei uns? Ich bin gespannt…
    Und zum Handy am Ohr, ich benutze das iPhone eigentlich auch mehr für alles andere, außer für’s telefonieren. Und wenn ich denn mal telefonieren muss, schaue ich auch das Handy einfach in der Hand zu halten. Aber so ganz kommt man dann doch nicht drum herum.
    Zu dem Thema kommt passend demnächst dann auch noch ein weiterer Artikel.
    Bis dahin, beste Grüße

    Alex

  5. xav |

    Ich ich tippe auf Dezember, das iPhone 4 verkauft sich einfach noch zu gut.

    Ich muss aber zugeben, von SAR-Werten hatte ich vorher noch nicht gehört. Die Frage ist, was schließt man aus deinen Werten, dass iPhones unbedenklich sind?

  6. Alex |

    Hey xav

    Willkommen auf offenesblog.de!
    Was das neue iPhone angeht, ich denke mal dass es nächsten Monat vorgestellt wird und in Amerika auf den Markt kommt und dann einen Monat später oder ähnlich hier in Europa? Wäre doch mal wieder ein gutes Weihnachtsgeschäft! 😉
    Freue mich, auch dich auf die SAR-Werte aufmerksam gemacht zu haben. Es ist so, dass die iPhones ganz ok sind, aber es gibt doch viele andere die deutlich besser abschneiden. Aber ich bin schon mal froh, dass nach dem Höchstwert vom iPhone 3GS der SAR-Wert beim iPhone 4 wieder gesunken ist. Mal schaun was das 5er Modell bringen wird. Werde den Artikel dann hier aktualisieren und anpassen.

    Beste Grüße und angenehmes Wochenende, Alex

  7. Miriam |

    Dass Smartphones unter solchen Gesichtspunkten verglichen werden habe ich auch noch nicht erlebt, finde es aber cool 🙂

  8. Alex |

    Hallo Ihr lieben Kommentatorinnen und Kommentatoren hier zu diesem Artikel.
    Wollte Euch nur kurz Bescheid geben, dass ich den Artikel nun aktualisiert habe und es somit ebenfalls den SAR Wert des neuesten iPhone 4S von Apple gibt!

  9. Aufschnürer |

    Ich oute mich hiermit, denn ich gehöre definitiv zu den Leuten deren Handykauf auch vom SAR-Wert mit beeinflusst wird. Ein Smartphone oder Handy mit mehr als 1,0 W/kg kommt mir gar nicht erst in die Hosentasche bzw. ans Ohr. Mit so einer Einstellung wird man von vielen Menschen zwar meist belächelt. So wie damals Semmelweis von den Ärzten belächelt wurde, als er das Händewaschen vor Behandlungen forderte. Ich finde, wir bekommen auch so schon genügend Strahlungen ab, auch ohne unser Zutun. Wenn es sich also vermeiden oder einschränken lässt, sollte man das ruhig tun.

  10. Alex |

    Hi Aufschnürer

    Was den SAR-Wert vom iPhone 4S mit 0,99 angeht, hat das gute Stück es ja gerade noch so geschafft
    um in deinen abgesteckten Werten reinzrutschen! 😀
    Ich hatte damals schon bei meinem ersten Handy, ein Siemens M35i nach den SAR-Werten geschaut
    und tue es auch weiterhin. Allerdings hatte ich beim letzten iPhone Kauf das Smartphone,
    ehe es überhaupt offizielle SAR-Werte gab, respektiv publiziert wurden.
    Und so wie du es siehst, sehe auch ich es: man hat heute an jeder Ecke Strahlung, ob es die
    natürliche ist, das Wlan oder sonstiges… man sollte es einschränken, wenn es denn möglich ist.

    Besten Gruß, Alex

  11. film-1 |

    Ich verkauf jetzt wieder das Sony Xperia X10, weil es einen hohen SAR-Wert hat.
    Wer gesund bleiben will,sollte sein Handy auf diesen Wert überprüfen und konsequenterweise wechseln auf eines mit niedrigem SAR-Wert.
    Wir habe derart viel Elektrosmog in unserer Umgebung und man sollte diesen minimieren,noch dazu wo man das Smartphone den ganzen Tag am Körper trägt.

  12. Donatella |

    Hallo hab gelesen mein iPhone 4 hat viele sar Wert was passiert mir ?werde ich krank was soll ich tun ?

  13. Alex |

    Hallo Donatella

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de!
    Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen musst wegen deines iPhone 4.
    Wenn du dir die Grafik hier im Artikel anschaust, siehst du, dass das iPhone 3GS wie auch das 4S einen höheren Wert hat, als dein 4er.
    Nichtsdestotrotz sollte man sein Handy über Nacht stets ausschalten und nicht angeschaltet am Bett neben sich haben.
    Man sollte das Handy bei einem Anruf erst nach aufgebauter Verbindung an das Ohr halten. Das sind schon einmal gute Hinweise die man beachten sollte, um seiner Gesundheit nicht unnötig Strahlung auszusetzen.
    Ich hoffe ich konnte dir hiermit ein wenig helfen?

    Beste Grüße und angenehmes Wochenende, Alex

  14. film-1 |

    verkaufen und
    entweder das Sony Xperia mini pro
    das Samsung galaxy II S oder note kaufen-
    liegen beide bei ca 0,3 SAR
    Iphone hat das 3 fache
    Besser du telefonierst mit eingeschaltetem Lautsprecher,was bei beiden gut funktioniert und/ oder beschränkst deien Telefonate auf das Notwendigste oder gehst zum Festnetz oder zu skype-faktisch sar = 0
    Und unbedingt dein Schnurlos-Telefon(DECT)-das ist permanente Strahlung- von zu Hause wegwerfen und auch das WLan wieder deinstallieren,wenn dir deine Gesundheit was bedeutet.

  15. Alex |

    Hi film-1

    Danke dir für deine Meinung hier zum Thema.
    Passend dazu hatte ich schon einmal folgenden Artikel publiziert:
    http://www.offenesblog.de/2011/09/sind-wir-nicht-alle-ein-bisschen-sendemast/
    „Strahlung im Alltag minimieren und vermeiden“
    Auch ich telefoniere – wenn möglich – über Lautsprecher, zu den Schnurlostelefons haben wir uns letztes Jahr eine feste Zentrale mit Schnur gekauft und auch das Wlan funkt nur noch wenn wirklich gebraucht.
    Man kann einiges für seine Gesundheit tun, wobei man es auch sicherlich nicht übertreiben sollte! 😉

    Beste Grüße, angenehmen Sonntagabend,

    Alex

  16. Jan |

    Ich finde die SAR-Werte nicht wirklich schlimm. Was ich mir immer gewünscht hätte, würde dass der WLAN Chip etwas stärker gefunkt hätte: http://www.kammerath.net/wlan-sendeleistung-erhoehen.html – Da war/ist das iPhone sehr schwach, weswegen ich mir u.a. jetzt ein Moto zugelegt habe.

  17. lennart |

    habs:
    http://www.apple.com/legal/rfexposure/

  18. Alex |

    Erneutes Hallo Lennart

    Genau! Bei deinem angegebenen apple.com-Link findet man die Strahlungswerte des neuen iPhone 5.
    Wenn du die 5 in der URL durch 4, 3, 2 und 1 ersetzt erhälst du die vorherigen iPhone SAR Werte.

    Beste Grüße und angenehmes Wochenende, Alex

  19. Eli |

    Danke fürs Updaten. Ich werde fast ausschließlich übers Handy angerufen und kann nicht jedesmal ins freie gehen. Mein iPhone 4 ist furchtbar, ich habe abends einen „Satz heiße Ohren“. Das Samsung, das ich privat benutze strahlt weniger und mein antikes kleines Nokia ist am besten vertraeglich ( nehm ich jetzt für telefonkonferenzen ). Frueher war der Unterschied zwischen Siemens und Nokia extrem krass. Wir wollen alle gesund leben, essen Bio und sonstwas, aber wir sind stolz auf unsere iphones etc., die mehr Schaden anrichten können als ungespritztes Gemüse. Ich bin überhaupt kein hysterischer Mensch, und ich hab auch keine Lösung für mich selber, da ich im Job auf ein Handy angewiesen bin, aber so ein dicker Kopf ist auch nicht schön.und der zeigt mir mehr als alle errechneten Werte.

  20. Domenikus |

    Haha das Thema scheint echt niemanden mehr zu interessieren wenn hier nach über einem Jahr noch kein Kommemtar ist.
    Also ich stand vor der Entscheidung galaxy s III oder IPhone 5 und habe jetzt das Galaxy genommen, weil Apple es leider nicht schaft einen anständigen Wert hinzubekommen.

  21. Domenikus |

    Ok Sorry grad gesehen dass man in der Mobile Version die Kommentare öffnen muss. Dumm von mir

  22. Alex |

    Hi Eli und Domenikus

    Euch Beiden ein herzliches Willkommen auf offenesblog.de!

    – Eli, nichts zu danken und gern geschehen, was das aktualisieren der SAR Werte angeht. Nächstes Jahr findest du dann auch sicherlich den Wert des iPhone 5S oder so hier! 😉
    Wie schaut’s bei dir aus mit Bluetooth Headset zum Telefonieren? Oder ähnliches?

    – Domenikus, freut mich, dass du den Kommentarbereich aufgeklappt hast und deinen eigenen Kommentar dementsprechend angepasst hast! 😉

    Euch beiden einen guten Wochenstart!

  23. film-1 |

    Bleibt vernünftig! Kein i-Phone
    ein galaxy s2 oderein sony xperia mni pro mit sar um 0,3

    Wollt ihr euch auf lange Sicht schädigen !

  24. Alex |

    Hi film-1

    Danke für deine Meinung.
    Bei mir wurde es nun ein iPhone 5, aber bei dem wenigen telefonieren sehe ich da kein Problem.
    Wer allerdings „Business-Mann“ oder „Frau“ ist, sollte vielleicht eher einen Blick auf den SAR-Wert werfen. Für Vieltelefonierer kann es einfach nicht schaden, den Wert so niedrig wie möglich zu halten. Doch meist bekommen diese ja dann von der Firma ein Smartphone gestellt und da hat man eben keine Auswahl.
    Und du selbst benutzt welches Smartphone oder Handy?

    Angenehmen Abend!

  25. Alex |

    Hallo Ihr lieben Kommentatorinnen und Kommentatoren hier zu diesem Artikel.
    Wollte Euch nur kurz Bescheid geben, dass ich den Artikel nun aktualisiert habe und es somit ebenfalls den SAR Wert des neuesten iPhone 5S und 5C von Apple gibt!

  26. Warum i phone? |

    OK. Aber die sind immer noch zu hoch.

  27. Warum i phone? |

    Wollt ihr euch wirklich auf lange Sicht gesundheitlich gefährden?

  28. Alex |

    Hallo „Warum i phone?“

    Danke für deine beiden Kommentare. Ob iPhone, Samsung oder sonstiges Handy oder Smartphone, so oder so sollte man stets schauen, dass man die Strahlung minimiert!

  29. Mario |

    Hey, hab die Apple Seite auch nach den Sar Werten durchsucht und nix gefunden, wo find ich die denn? Gruß Mario

  30. Alex |

    Hallo Mario

    Unter folgendem Link: http://www.apple.com/legal/rfexposure/ findest du die verschiedenen Werte für die verschiedenen Modelle aufgelistet.
    Bei weiteren Fragen stehe ich dir jederzeit gerne zur Verfügung.

    Angenehmen Wochenstart!

  31. marion |

    Hi
    Habe ein I Phone 5 seit gut einem Jahr; nach den ersten Telefonaten ist mir aufgefallen, dass ich ständig zu schwitzen begonnen habe und sogar plötzlich leichtes Fieber dazu bekommen habe. Der Arzt konnte keine Ursache finden; habe dann einige Zeit kaum telfoniert; Fieber weg. Nun wieder für täglichen Gebrauch genommen und es ist diesmal noch schlimmer! Wer kann mir dazu was sagen?

  32. Alex |

    Hi marion

    Herzlich Willkommen hier auf offenesblog.de und es tut mir Leid von deinen Leiden zu lesen. Welches Handy hattest du denn vor dem iPhone 5? Gab es gleiche Probleme auch bei anderen Geräten? Von solchen Problemen habe ich jedenfalls noch nie gehört, geschweige denn etwas davon gelesen. Hast du ähnliche Fälle auf Google gefunden?

    Drücke dir alle Daumen!!!

  33. lina |

    Ich hatte kürzlich das iPhone 4s zu meinem Vertrag bekommen. Nach den ersten (kurzen) Telefonaten hat mein Ohr regelrecht geglüht und mir war schon leicht übel. Das iPhone hab ich daraufhin zurückgeschickt. Schade eigentlich, denn sonst war ich sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich denke, die Strahlung ist wirklich nicht zu unterschätzen, vor allem da die Auswirkungen noch nicht wirklich erforscht sind. Und es gibt ja wirklich einige Geräte mit ordentlichen Werten auf dem Markt.

  34. Alex |

    Hi Lina

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de und danke für deinen Kommentar.

    Wow, das ist heftig. Auch ich hatte das 4S, allerdings keinerlei dieser Probleme und Symptome. Nichtsdestotrotz sollte man dieses Thema nicht unterschätzen, weshalbt ich auch hier darüber berichte.

    Wünsche alles Gute und vor allem eine stabile Gesundheit!

  35. SJ |

    Also für mich ist der SAR-wert schon immer wichtig gewesen. Leider informiert Apple in the specs auf Ihrer Webseite nicht über den Wert also muss man jedesmal im Internet selbst recherchieren, weshalb ich nun hier gelandet bin. Schon bedenklich das die meisten sich so wenig Gedanken machen über evtl. Spätfolgen etc. Ich muss sagen mit meinen iPhone5 hatte ich keine Probleme allerdings benutze ich auch meistens ein Headset und habe somit das Telefon nicht direkt am Ohr, ist ja auch viel angenehmer.

    Allerdings ein Frage bleibt ja jetzt noch offen die Sendeleistung die auch als Faktor beschrieben wird wie/ wo kann man sich danach erkundigen? Da es ja hier erwähnt wird, wäre es toll wenn man dazu auch gleich die Werte sehen könnte, bzw. Informationen zu den iPhone Modellen.
    Was hat das iPhone 6 und 6 Plus für Sendeleistungen?

    LG

  36. Alex |

    Hi SJ

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de und danke für deinen Kommentar.

    Apple selbst hat alle Informationen auf Ihrer Webseite.
    Den Link findest du hier:
    http://www.offenesblog.de/2014/09/sar-wert-apple-iphone-6-und-6-plus/
    Wo ich ebenfalls auf die SAR Werte von iPhone 6 und 6 Plus eingehe.
    Falls noch Fragen sein sollten, stehe jederzeit gerne zur Verfügung.

    Angenehmen Mittwoch.

  37. SJ |

    Hallo, Danke ja die Seite habe ich gefunden aber was ist nun mit der Sendeleistung die Du erwähnt hast?

  38. Alex |

    Hi

    Hier ist der offizielle Apple-Link, was die Sendeleistung der Apple Produkte angeht:
    https://www.apple.com/legal/rfexposure/

    Ich hoffe es beantwortet deine SAR-Fragen.

    Angenehmen Mittwoch!

  39. Arno |

    Hallo Alex

    Ich bin heute über Googlesuche in Deinem Blog gelandet und habe mir die Komentare alle interessiert bis 2014 durchgelesen. Ich hoffe, es gibt den Blog noch?

    Ich achte auch schon sehr lange auf gewisse Dinge, wie man die Strahlenbelastung reduzieren kann (vor allem halte ich mein iPhone 5s beim Telefonieren so gut wie nie ans Ohr und schon gar nicht mit einem Headset/Kopfhörer, denn der Kupferdraht macht ja so etwas wie eine, ich sage mal, „Elektrosmog-Aura“ um meinen Kopf herum, auch über Nacht schalte ich alle Elektrogeräte, so auch das iPhone, immer ganz aus, also bleibt nichts im „Standby-Modus“. Auch unterwegs schalte ich es oft aus, wenn ich es in der Jackentasche trage etc. etc.

    Nun meine Frage: ich habe mir einen selbstklebenden Chip von dem berühmten Erfinder Tesla gekauft und auf die Rückseite meines iPhones geklebt, dieser ist rund wie eine Münze, ca. 3cm gross und nur knapp 0,5mm breit, dieser wandelt negative Tachionen um. Die einen finden das Aberglaube, aber ich glaube daran. Hast Du auch schon mal davon gehört oder gelesen?

    Lieber Gruss
    Arno

  40. Alex |

    Hi Arno

    Herzlich Willkommen hier auf offenesblog.de.
    Freut mich, dass du den Weg hierher gefunden hast.
    Und ja, den Blog gibt es noch, auch wenn er seit einem Monat in Rente geschickt wurde. 😉

    Ich persönlich halte von solchen Chips & Co nichts. Habe zwar selbst schon einmal nach eventuellen Lösungen gesucht um die Strahlung zu vermindern, aber nichts für mich gefunden, was mich irgendwie überzeugt hätte.

    Die Strahlung ist nun einmal da um SMS zu verschicken/erhalten, um Telefongespräche zu führen und weiteres und ohne diese geht es eben nicht. Das Einzige was man meiner Meinung nach tun kann, ist die Nutzung zu minimieren.

    Vielleicht hat ja noch jemand anderes Erfahrung, der diese hier im Kommentarbereich zum Besten gibt.

    Alles Gute, wenig Strahlung und ein angenehmes Wochenende!

Hinterlasse einen Kommentar