Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

14th
OKT

Apple iOS 5 – eine Apple ID mit 2 iPhones! Was tun?

Abgelegt unter Apple

Seit dem 12.10.11 ist das Apple iOS 5 nun raus. Jeder hat sich darauf gestürzt und die Apple-Server sind unter dem Ansturm teilweise zusammengebrochen. Die Begierde nach dem neuen Betriebssystem ist allerdings auch verständlich, bringt es es doch viele Neuerungen mit sich. Im großen Ganzen sollen gleich 200 neue Funktionen auf den Benutzer warten.

Eine kleine und kurze Übersicht der neuen Hauptfunktionen des iOS 5:
Mit dabei ist nun iMessage, das Benachrichtigungscenter, Erinnerungen, der Zeitungskiosk und die iCloud. Auch die Kamera lässt sich nun gleich vom Lockscreen aus aktivieren.

iCloud Screenshot

Was aber tun, wenn man bisher über iTunes mit einer Apple ID gleich zwei oder mehrere iPhones synchronisiert hat?
– Wie soll man die iCloud benutzen, wenn an der Apple ID gleich zwei Personen mit ihren iPhones dranhängen?
– kann die neue Freunde/Fiend my friends App zwischen beiden iPhones unterscheiden?
– weiss die „iPhone-Suche“ nach welchem iPhone es suchen soll, wenn beide die gleiche Apple ID haben?
Falls Ihr Antworten auf diese Fragen gefunden habt, bitte teilt es mit, damit dieser Artikel stets auf den letzten Stand gebracht werden kann. Oder geht es wirklich nur mit einer zweiten, neuen und eigenen angelegten Apple ID? Doch auch mit dieser Variante müsste man sich erneut alle gekauften Apps, Lieder und Co. wieder kostenpflichtig zulegen?

Fragen über Fragen. Kennt jemand von Euch die Antworten? Danke!

Aktualisierung am 15.10.2011:
Hier findet man bereits eine Antwort zum Thema: iCloud und geteilte Apple IDs: So funktionierts!
Das gleiche gilt auch für die App „Freunde“, wenn man über eine Apple ID mehrere Geräte laufen hat. Einfach eine separate Apple ID zulegen für die App „Freunde“ und den App Store weiterhin mit der Standard-Apple ID bedienen.
Weitere Anregungen, Hilfestellungen und Tipps findet man weiter unten im Kommentarbereich.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Matthias |

    Hi Alex,

    also ich bin da auch nicht so der Checker, aber so mach ich das.

    Ich hatte einen mobileme account und einen apple account für meine einkäufe. Hab jetzt alles auf einen icloud account umgezogen. Kalenderdaten manuell über den Mac und Kontakte übers iPhone. (Aus dem alten account geladen, account deaktiviert und kontakte auf dem iphone behalten, dann mit neuem (dem mit meinen einkäufen) wieder synchronisiert.)

    Hab jetzt in meinem icloud account also meine einkäufe, kalender und kontakte drin.

    Werde jetzt bei meiner frau auch diesen account einstellen, damit sie alle käufe nutzen kann. dann einen zweiten icloud account einrichten der die kontakte, kalender und das suchen nutzt (das deaktiver ich im master icloud account).

    somit dürfte sie alle meine einkäufe aber einen eigenen kalender und eigene kontakte haben..

    (hab das auf meinem gerät getestet, man kann mehrere icloud account nutzen. damit kann man sogar den kalender teilen, also sie könnte dann auch meinen aktivieren und dort reinschauen..)

    hoffe das hilft
    matthias

  2. Alex |

    Hey Matthias

    Danke schon mal für deine Antwort.
    Habe mittlerweile auch dies gefunden:
    https://discussions.apple.com/thread/3102518?start=0&tstart=0
    Allerdings frage ich mich, wie es mit „Freunde“ aussieht, denn da ist man mit der Apple ID angemeldet.
    Dort stehen auch unsere beiden iPhones drin, allerdings kann immer nur eines aktiv sein! 🙁
    Hmm… man muss sich wohl mal am Wochenende ordentlich schlau machen und vielleicht
    kommt hier ja noch das ein oder andere helle Köpfchen vorbei, der etwas Licht ins Dunkel bricht.
    Danke dir jedenfalls, aller Anfang ist schwer! 😀

    Angenehmes Wochenende und viel Spaß mit deinem heute wohl kommenden 4S!

    Alex

  3. Majeres |

    Hi Alex, da kann ich dir leider auch nicht helfen. Was iCloud betrifft, habe ich folgendes gefunden: http://www.ifrick.ch/2011/10/icloud-und-geteilte-apple-ids-so-funktionierts/

    Das dürfte dir ein Stück weiterhelfen.

  4. Matthias |

    Hab’s genau so wie oben gemacht. Freunde finden nutzen wir allerdings nicht. Dafür gibts ja latitude 😉

  5. Majeres |

    @Alex & Matthias: Wie gut, dass meine Frau einfach nur ein Handy hat. ^^

    – Gratulation, dies war soeben der 800. Kommentar auf offenesblog.de –

  6. Matthias |

    Meine hat jetzt mein altes 4er 😉

    Siri ist übrigens der Hammer. Genau das richtige für geeks 😉

    Diktier euch mal was ohne Korrektur:

    Hallo Alex Hallo Andreas. Ganz liebe Grüße aus Berlin. Das Wetter ist super und ich mach jetzt Frühstück für meine kleine Tochter. Liebe Grüße Matthias

  7. Majeres |

    @Matthias: Da könnte ich mir durch Siri glatt das Dragon Dictate sparen. 😉

    Dass Siri so gut funktioniert, hätte ich nicht erwartet.

  8. Matthias |

    Joa, das ist runter geflogen 😉

    Mal schauen wie lange man braucht um sich daran zu gewöhnen mit dem Telefon zu sprechen. Das hier vom Zenit auf jeden Fall ganz hervorragend wie du siehst 😉

  9. Alex |

    Zuerst einmal…

    Andreas, du hast soeben mit deinem „@Alex & Matthias: Wie gut, dass meine Frau einfach nur ein Handy hat. ^^“ den 800ten Kommentar auf offenesblog.de abgeschossen! 😀

    Matthias, Siri kann also nicht nur Notizen, SMS und Mails schreiben, sondern lässt sich auch noch in Blogs die Kommentare diktieren oder wie jetzt?! 😀

    Wir haben mittlerweile beide zuhause Apple IDs, iCloud Backup lief bei meiner Frau 9 Stunden, bei mir soll es insgesamt 37 Stunden nehmen?!
    Benutzt Ihr iCal? Gmail Kalender? Oder wie synchronisiert Ihr?
    Wir haben unsere Gmail Kalender über iCal laufen, doch die iCloud scheint weder noch anzunehmen! 🙁
    Wie schaut’s bei Euch aus?

    Viel Spaß mit Siri, Matthias. Und uns beiden, Andreas… auch ohne Siri ein angenehmes Wochenende! 😉

  10. Majeres |

    800 Kommentare schon, das ging aber schnell. Gratuliere dir. 🙂

    Es muss auch ohne Siri gehen, obwohl es mich mittlerweile doch mehr interessiert als anfangs. ^^

  11. Matthias |

    Gratulation 800 Kommentaren. Und ja, das jetzt alles diktiert.

    Noch nicht ganz fehlerfrei aber es wird immer besser.

    Da kann ich dir leider nicht helfen, wir benutzen beide nur iCloud zum synchronisieren. Aber das funktioniert mit der zwei Accounts hervorragend.

  12. Majeres |

    Ups, jetzt hatte ich deine Frage unterschlagen. Den Gmail Kalender nutze ich gar nicht, sondern nur iCal. Probleme habe ich damit nicht, meine Termine sind alle in der Cloud zu sehen.

  13. Bert |

    Hallo Alex,

    Deine Frage lässt sich ganz einfach beantworten. Du musst ganz einfach für das zweite iPhone eine eigene neue Apple-ID anlegen. Diese eigene Apple-ID wird dann im zweiten iPhone ausschließlich in der Freunde finden-App benutzt, um sich dort also mit einer anderen Apple-ID als die Standard ID anzumelden. Dann noch das iPhone in der App aktivieren und fertig. Dann klappt es auch.

    Viele Grüße

  14. Alex |

    Andreas, danke für deine 800er-Gratulation! 🙂
    Und was Siri angeht, da freue ich mich auch drauf. Dürfte noch 2-4 Wochen bei mir dauern, aber dann!
    Zum iCal, den benutzen wir auch, ABER… wir haben unsere Gmail-Kalender in den iCal integriert. Sprich… setze ich in Gmail einen neuen Kalender-Eintrag rein, kommt der auch ins iCal. Nur überträgt er diese nicht in die iCloud. Aber ich arbeite dran! 😉

    Matthias, das mit Siri und sogar kommentieren finde ich ja echt mal genial. Und sooo schlecht ist es auch wieder nicht. Da habe ich schon schlimmere Kommentare und sogar ganze Artikel gelesen, die wesentlich mehr Fehler hatten als deine Tante Siri. Apropos… ist die immer auf Frauenstimme getrimmt oder kann man sich auch einen männlichen Assistenten aussuchen?

    Bert, zuerst mal herzlich Willkommen auf offenesblog.de und gleich mal Danke an dich für deinen Kommentar und deine Erklärung.
    Die zweite ID ist bereits angemeldet und auch bei Freunde aktiviert. Nur hast du recht, dass man die Standard ID dann für iTunes und Co belässt. So einfach wie genial – DANKE!

    Beste Grüße an Euch alle zurück und angenehmes Wochenende,

    Alex

  15. Alex |

    Gleich noch ein kleines Fragenpaket hinterher.

    Zur Artikelüberschrift: Apple iOS 5 – eine Apple ID mit 2 iPhones! Was tun?

    – was die Freunde-App angeht sind wir ja nun klar: einfach eine zweite ID für das andere iPhone anlegen und schon läuft die App, wenn man sich mit dieser angemeldet hat.
    Somit hat man 2 Apple IDs für die Freunde-App. Belässt aber die Ausgangs-ID für alle andere Zwecke, wie synchronisieren, Apps kaufen etc.

    – Bleibt die Frage: Wie soll man die iCloud benutzen, wenn an der Apple ID gleich zwei Personen mit ihren iPhones dranhängen? Schließlich haben doch beide iPhones andere Musik, andere Notizen etc.
    Kann man jetzt ein iPhone in die iCloud hochjagen, wie auch noch das zweite von seinem Partner über die gleiche ID?
    Bei uns zum Beispiel möchten wir über die iCloud „nur“ unseren Kalender auf dem Laufenden halten und die Erinnerungen, Kontakte. Alles andere nicht. Daher wäre es doch blöd, wenn man 2 iCloud Accounts anlegt, oder kann man trotz zweier iClouds die Kalender für den anderen freischalten?! (Aktualisierung: Habe soeben auf icloud.com gesehen, dass man einen Kalender freigeben kann)

    Danke falls noch jemand mit iOS 5 Tipps & Tricks vorbeikommt! 😉

  16. Bert |

    Hallo Alex,

    schön, dass ich bei der Freunde-App einen hilfreichen Tip geben konnte.

    Zu dem zweiten Problem – 2 iPhones in der Cloud – kann ich nur bedingt helfen. Aber ich schreibe einfach mal über meine Erfahrungen, die ich damit gemacht habe und wie ich damit umgehe. Eventuell hilft das ja auch schon weiter. Denn meine Frau und ich haben jeweils auch ein eigenes iPhone und verwenden sowohl im Store als auch unter iCloud ein und die selbe Apple-ID.

    Warum überhaupt machen wir das? Der Grund ist einfach. Meine Frau hat ein MacBook Pro und ein iPhone und ich habe ein MacBook Pro und ein iPhone. Daraus resultiert, dass es allein auf diesen vier Geräten auch vier Adressbücher gibt. Das war schon immer ein Umstand, den ich verabscheut habe. Wann auch immer es im Adressbuch etwas zu ändern gab, musste ich dies mindestens zweimal durchführen. Und zwar auf beiden MacBooks. Der Sync zu den iPhones erledigte dann schon wenigsten den Rest. Aber meine Frau hat natürlich auch Einträge geändert, ohne mich zu informieren. Und schon kam es zu inkonsistenten Daten. Durch die gemeinsame Nutzung einer Apple-ID für iCloud auf allen vier Geräten gehört dieses Problem ein für alle mal der Vergangenheit an. Egal, auf welchem Gerät ich oder meine Frau etwas ändere, ändert sich das auf allen Geräten automatisch mit. Das kann ich auch nach einigen Tests bestätigen. Wir haben dann im Adressbuch noch Gruppen angelegt, um doch noch ein wenig Trennung reinzubringen. Aber diese Gruppen im Adressbuch dienen nur der Ordnung.

    Unsere Mailaccounts liefen schon immer NICHT über Apple, sondern einen Provider. Und dort über IMAP. Mailkonten waren also noch nie ein Problem, da sich unsere Mails durch IMAP also schon immer in einer Wolke befanden.

    Das Problem mit den Notizen wurde von Apple auch schon gelöst, als man Notizen statt lokal auch im Mailkonto speichern konnte. Wenn man also im iPhone einstellt, dass die Notizen auch auf dem IMAP-Konto liegen sollen, und beide Partner (also meine Frau und ich) haben jeweils ein eigenes Mailkonto, wovon ich ausgehe, so haben auch beide ihre Notizen für sich.

    Kalender haben wir noch nie lokal genutzt. Da verwenden wir seit Jahren Google. Google ist für das iPhone einfach hervorragend geeignet. Die Exchange-Einbindung pusht sogar Kalenderdaten. Und es lassen sich über Googlekonten sogar Vertretungen pflegen. Daher kann meine Frau für mich in MEINEN Kalender Termine eintragen und ich für meine Frau in ihren. Im Kalender auf dem iPhone (oder auf dem Mac) werden dann beide Kalender übereinander dargestellt und die Termine meiner Frau sowie meine Termine unterscheiden sich in der Farbe. Vorteil: Super Übersicht und trotzdem Trennung zwischen meinem Kalender und ihrem Kalender.

    Lesezeichen synchronisieren wir nun über die iCloud. Vorteil: Lege ich in der Lesezeichenleiste einen Link ab zum Beispiel zu http://www.packstation.de und meine Frau wird diesen sicherlich auch benutzen wollen, dann hat sie diesen gleich griffbereit. Um da wieder etwas Ordnung reinzubekommen, haben wir Lesezeichenordner. Ordner „Name meiner Frau“ und Ordner „Bert“. Und dann einen „allgemein“. Wenn meine Frau mir zum Beispiel sagt, ich soll doch mal die Webseite xy öffnen, und sie kann sich aber nicht mehr genau erinnern, wie die hieß, so sagt sie mir einfach „….schau doch mal in meinen Lesezeichenordner.“

    Erinnerungen synchronisieren wir untereinander auch. Sollte sich das mal als unhandlich herausstellen, schalten wir diesen Sync ab.

    Fotostream auf iOS-Geräten nutzen wir eben gemeinsam. Innerhalb einer Apple-ID (wie bei Freunde) lässt sich der Fotostream einmal mit iPhoto auf dem Mac abgleichen. Eine Anmeldung auf einem zweiten Mac mit iPhoto am selben Fotostream der selben Apple-ID bringt die Meldung, dass man mit der Anmeldung auf diesem Mac den Zugang zum Fotostream auf dem anderen Mac löscht. Also hier haben wir uns für einen Mac entschieden. Meinen 😉

    Dokumente und Daten bietet den Vorteil, zum Beispiel gemeinsam an einer Tabelle zu arbeiten.

    Alle Punkte lassen sich ja einzeln an- oder abwählen und so auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Also man kann dem iPhone sagen, was es mit dem Partner, der die eigene Apple-ID mit verwendet, teilen soll.

    Ich weiß, dass meine Art damit umzugehen nicht ganz den iCloud-Style entspricht. Aber das ist auch historisch gewachsen. In meinem Leben vor der iCloud habe ich versucht, bereits so viel wie möglich in andere Cloud-Lösungen zu stecken. Und da drängte sich die IMAP-Lösung und der Google-Kalender förmlich auf. Und diese Lösungen gehen so gut, dass ich diese auch nun, wo die iCloud da ist, nicht aufgeben werde. Warum auch?

    Und hier die Zusammenfassung meiner Antwort für die Lesefaulen:

    – 2 x iPhones
    – nur eine Apple-ID in der iCloud
    – separate Apple-ID für die Freunde-App

    – Mail auf den jeweiligen iPhones per eigenen separaten IMAP-Konten (nicht bei Apple) > Sync = aus
    – Kontakte für beide iPhones in der iCloud > Sync = an
    – Kalender auf den jeweiligen iPhones bei Google und per Exchange eingebunden > Sync = aus
    – Erinnerungen werden gemeinsam genutzt und liegen in der iCloud > Sync = an
    – Lesezeichen werden gemeinsam genutzt und liegen in der iCloud > Sync = an
    – Notizen werden extern auf dem jeweiligen IMAP-Mail-Konto gespeichert > Sync = aus
    – Fotostream für alle iOS-Geräte und einen iPhoto-Acoount auf dem Mac > Sync = an
    – Dokumente und Daten werden gemeinsam genutzt > Sync = an
    – iCloud-Backup auf beiden iPhones > Sync = an

    Im Moment sehe ich keinen Bedarf, diese Konfiguration zu ändern. Never change a runing system.

  17. Google Kalender in die iCloud importieren und freigeben? So funktioniert’s! - Google, Gmail, Kalender, iCloud, importieren, exportieren, Import, Export, freigeben - offenesblog.de |

    […] zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de – offen für alle(s) « Apple iOS 5 – eine Apple ID mit 2 iPhones! Was tun? […]

  18. Alex |

    Hey Bert und auch alle anderen.

    Zuerst einmal an Bert, danke für deine riiiesen Antwort. Die werde ich gleich mal nach dem Frühstück lesen und verdauen. 😉
    Habe in der Zwischenzeit einen neuen Artikel zum Thema iCloud und Google Kalender online gesetzt.
    Zu finden hier: http://www.offenesblog.de/2011/10/google-kalender-in-die-icloud-importieren-und-freigeben-so-funktionierts

    Angenehmen Sonntag Euch allen, Alex

  19. Alex |

    Erneutes Hallo Bert

    Habe mir nun deinen Roman hier drüber durchgelesen. Danke dafür! 🙂
    Eines vorneweg, auch wir benutzen (oder jetzt viel mehr benutzten) stets gemeinsam den Google Kalender.
    Haben den aber wie heute in meinem neuen Artikel beschrieben, in die iCloud umgezogen. Ging wunderbar und wird nun alles über die iCloud abgewickelt und automatisch aktualisiert.
    Kontakte, Erinnerungen und Lesezeichen haben wir auch in der iCloud.
    Der Rest ist allerdings deaktiviert.

    Somit läuft nun nach 2 „Nachtschichten“ bei uns alles wie gewünscht. Gemeinsame Apple ID für den Store. Eigene IDs für „Freunde“. Und auch der Kalender ist wie beschrieben endlich in die iCloud umgezogen.

    Interessant ist auch, wenn man auf dem iPhone auf iCloud drückt, dort dann auf Speicher und Backup und dann auf Speicher verwalten. Dort kann man dann noch spezifischer anklicken, was in einen Backup soll oder nicht.

    Bin nun rundum zufrieden! 🙂

    Angenehmen Sonntag Euch allen und jedem einzelnen von Euch nochmal meinen herzlichen Dank für Eure Hilfe und Erfahrungsberichte.

  20. dial1 |

    Hier sind ja echt klasse Informationen drin. Vielen Dank an alle. Für mich ist das sehr hilfreich, da auch bei mir jetzt meine Frau mit einem Iphone einsteigt und sich mir die Frage nach der Apple ID gestellt hat, unter der ihr iphone laufen. Prinzipiell möchte ich doch Einkäufe teilen, was für eine gemeinsame Apple ID spricht. Dann sagt ihr, dass man für gewisse apps (Feunde) jeweils eine zweite individuele ID einsetzt.
    Wie verhält es sich denn bei der iMessage Nutzung? Ich will doch nicht die Nachrichten, die mir jemand über iMessage schickt auf dem Iphone meiner Frau landen lassen. Kann ich dafür auch mit individuellen Apple IDs arbeiten?

  21. Bert |

    Hey Dial1. Bei iMessage ist entscheidend, unter welcher Nummer und unter welcher E-Mail Du oder Deine Frau erreichbar seid. Denn der Empfänger einer Nachricht wird ermittelt anhand der Daten „Empfangen: x Adressen“. Die Apple-ID spielt hier eine untergeordnete Rolle. Denn Du könntest selbst ja tatsächlich selbst zwei iPhones besitzen und könntest Dir trotzdem selbst Nachrichten an das jeweils andere iPhone senden. Dann sollte als Empfänger die iPhone-Telefonnummer herangezogen werden. Problematischer ist es bei iMessage auf dem MacBook, da es dort keine Telefonnummer gibt. Dort würde man beispielsweise die Mailadresse als Empfänger auswählen. Die Beta von iMessage am MacBook ist aber noch nicht ausgereift.

  22. Alex |

    Hi dial1 und Bert

    – dial1, zuerst einmal herzlich Willkommen auf offenesblog.de und es freut mich zu lesen, dass du hier bereits einige hilfreiche Informationen für dich gefunden hast. Falls du sonst noch weitere Fragen hast, nur zu. Wir helfen wo wir können.

    – Bert, und bei dem „Wir helfen wo wir können“ bin ich dann auch gleich bei dir und daher, herzlichen Dank, dass du hier bei den Fragen so gut ausgeholfen hast. 🙂

    Euch beiden einen angenehmen und sonnigen Mittwoch,
    beste Grüße

    Alex

  23. Bert |

    Hallo Alex,

    aber immer gern. Übrigens, wo wir schon beim Aushelfen sind. Wer Probleme mit dem iPhone-Update hat, sollte sich mal hier umschauen: http://www.bertschulze.de/2012/03/09/die-suche-nach-ios-update-5-1-fehlgeschlagen-losung/

  24. dial1 |

    Leute, ihr seid gut. Ich hab’s klar.
    Viele Grüsse

  25. Alex |

    Hi Bert und dial1

    – Bert, deinen Artikel hatte ich mir gestern bereits durchgelesen nur hatte ich Gott sei Dank keine Probleme mit dem Update. Zuhause läuft nun alles auf iOS 5.1.

    – dial1, es freut mich zu lesen, dass nun alles auf deiner Seite klappt.

    Beste Grüße, Alex

  26. simongk |

    Hallo zusammen,

    @ dial1. Ich stehe in der von dir beschriebenen Situation. Ich habe ein Macbook und ein iPhone sowie iPad. Meine Freundin hat ebenfalls ein iphone. Wir haben alles unter dem selben account laufen, so dass wir die Apps und Einkäufe gemeinsam nutzen können.

    Gestern habe ich die beta von iMessage für die Mac’s installiert und bin auf das Problem gestoßen, dass wenn ich an meine Freundin vom MB eine iMessage schreibe, es bei ihr so aussieht, als hätte sie sich selbst eine geschrieben. Eine Lösung habe ich hier noch nicht. Die Emailadresse kann ich leider nicht ansteuern, da sie keine eigene Apple-ID hat. Ob Sie mit einer 2. eigenen ID so weiter fortfahren kann wie jetzt weiß ich nicht, da ich noch nicht ausprobiert habe, om man über das iphone auch mehrere ID’s gleichzeitig aktivieren kann. —- HAT HIER WER EINE ANTWORT FÜR MICH?

    An meinen Geräten allerdings, sieht alles ganz normal aus. iMessage wird auch direkt mit dem iPhone und dem iPad synchronisiert, damit man auf jedem Gerät die Konversation weiter führen kann.

    Das Problem. dass wenn ich eine iMessage von einem anderen bekomme, diese auch auf dem Gerät meiner Freundin ankommen, kann ich nicht bestätigen, da hier in erster Linie wie bereits erwähnt die Empfängernummer wichtig ist. Und die ist ja zum Glück eine andere 😉

    Viele Grüße

    Simon

Hinterlasse einen Kommentar