Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

24th
NOV

640 km/h mit dem Dyson Airblade

Abgelegt unter Erfahrungsberichte

Ich weiß nicht mehr ob es schon Ende 2010 oder erst Anfang dieses Jahres war, als ich das erste Mal vor dem Dyson Airblade stand.

Ich musste im McDonalds auf’s Klo und nach dem Hände waschen wartete auf einmal dieses „Ding“ auf mich…

Dyson Airblade

Zuerst einmal stand ich wie der Ochs vor dem Berg und hatte absolut keinen Schimmer was ich zu tun hatte.
Letzte Woche war ich im IKEA – mittlerweile zum Dyson Airblade Profi herangereift – und schon wieder wartete nach getaner Arbeit auf dem Klo der Dyson Airblade Händetrockner auf mich. Dieses Mal musste ich ihn einfach abfotografieren um Euch davon zu berichten.

Was ich richtig klasse finde, man verbraucht nicht mehr tonnenweise Papier, welches die Umwelt erfreuen wird. Der Benutzer selbst freut sich ebenfalls über die kürzere Trocknungszeit, als er es noch zu Zeiten von Warmlufttrocknern gewohnt war. Man muss nicht wieder und wieder den Trockner andrücken und es macht auch fast irgendwie Spaß mit dem Teil.

Hier noch weitere Fakten vom Dyson Airblade. Zu finden auf deren Homepage:

– Mit bis zu 80 % weniger Energie Verbrauch als Warmluft-Händetrockner ist er kostengünstiger im Unterhalt
– Er reduziert die Ausbreitung von Bakterien effektiver als Warmluft-Händetrockner
– Der Dyson Airblade™ Händetrockner trocknet 14-22 Paar Hände zum Preis von nur einem Papierhandtuch.
– Außerdem verursacht er viel weniger CO2-Emissionen
– 10 Sekunden Trocknungszeit
– Ein Luftstrom streift mit einer Geschwindigkeit von 640 km/h das Wasser von den Händen

Also wenn der Dyson Airblade nicht mal eine tolle Erfindung ist. Da machen sich ab sofort sogar die Kinder gerne die Hände trocken.

Wie schaut’s bei Euch aus? Schon mal mit dem Dyson Airblade die Hände getrocknet?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Tanja |

    Diesen Geräten bin ich auch schon hier und da über den Weg gelaufen…
    Ich finde sie ebenfalls klasse, Deine aufgezählten Fakten bestätigen dies nur noch…
    Einzig mein Tochterkind (7) mag sie nicht, sie ängstigen sie – warum auch immer…

  2. Alex |

    Hey Tanja

    Zuerst einmal herzlich Willkommen auf offenesblog.de!
    Na dann muss ich wohl meinen letzten Satz mit den Kindern etwas anpassen?! 😉
    Aber das Gerät ist wirklich klasse und es freut mich, dass du nun durch den Artikeln weitere Fakten zum Dyson Airblade sammeln konntest.
    Allzeite trockene Hände und beste Grüße,

    Alex

  3. nasch |

    Wuah ich meide diese Teile, finde das gruselig, ich bevorzuge Papiertücher, kann mir nicht vorstellen das die Teile gesund sind…

  4. Alex |

    Hey nasch und auch nochmal ein Hallo an Tanja

    – Tanja zuerst. Zu deinem „sie ängstigen sie – warum auch immer…“ ist die Antwort doch vermutlich ganz einfach.
    Ich denke es ist der Lärm bei den 640 km/h, die das Gerät von sich gibt. Oder?

    – nasch, wieso denn gruselig? Das ist ja definitiv eine Beschreibung auf die ich im Zusammenhang mit diesem Handtrockner nie gekommen wäre! 😀

    Beste Grüße Euch Beiden,

    Alex

  5. Stephan |

    Ich war beim ersten „Kontakt“ auch etwas überrascht. Aber das Ding funktioniert echt prima. Einmal Hände durchziehen, fertig.

  6. nasch |

    @Alex
    Ich mag sie nicht, wegen Baktieren, ich stelle mir das leider sehr bildlich vor, das die da sehr rumgewirbelt werden und daher werde ich meine Finger da nicht reinstecken, gerade wegen Schweinegrippe oder sonstigem 😉 Neeee bin da der Nass-in-der-Luft-Trockner oder der Finger-an-der-Hose-abputzer *lach*

  7. Stephan |

    @nasch
    Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Studien haben gezeigt, dass dem nicht so ist. Aber egal, wie man seine Hände abtrocknet: Wichtig ist, dass man nicht zu den mehr als 50% der Klonutzer gehört, die alle Trockenmöglichkeiten scheuen und sich erst garnicht die Hände waschen.

  8. Timotime |

    Ich kenne das Teil auch und finds absolute genial. Außerdem denke ich nicht, das sich dort mehr Bakterien an meinen Händen absetzen als sont, eher im Gegenteil.

  9. Roland Ufner |

    Das Teil ist grenzgenial, da es auch noch dazu hygienisch ist. Wir haben zwei davon gemietet. Für alle die es interessiert. http://www.airblade.org

    Roland

  10. Erdbeere |

    Kicher, den Dyson Airblade kenne ich aus Großbritannien. Tolles Teil, sehr fix und sehr effektiv.

    Lieben die-sollte-es-mehr-geben-Gruß
    Erdbeere

  11. mac |

    Bei uns ist er im Vapinos zu finden und wie du bereits sagst, dass Teil ist wirklich gut! 😉

    Eine kurze Frage habe ich aber auch zurück, wie ergeht es euch allen, wenn ihr fertig seid, Hände getrocknet habt und dann vor der dreckigen Türklinke steht?

    Wer noch hat das Bedürfnis, dass es an Toiletten Bewegungsmelder gibt zum Türöffnen?

    Erholsames Wochenende
    Matthias

  12. Stephan |

    @mac
    Automatische Türöffner habe ich auf einer österr. Raststätte (Landzeit, Voralpenkreuz) schon gesehen. Natürlich nur am WC-Haupteingang ;-). Das ist eine angenehme Sache.

  13. Alex |

    Hi Stephan, nasch, Timo, Roland, Erdbeere und mach

    – Stephan, ja anfangs ist man wirklich überrascht und man denkt „Tja, und jetzt?!“ 😀
    Aber sobald man weiß wie der Hase läuft, ist der Dyson Airblade echt genial. Kein Knopfdruck, kein mehrfaches Papier ziehen… einfach Hände rein und raus – gut ist!

    – nasch, zu deinen Bakterien steht ja sogar im Text „Er reduziert die Ausbreitung von Bakterien effektiver als Warmluft-Händetrockner“, da schneidest du somit sogar besser ab, als würdest du es nach deinen Gewohnheiten tun. Denn Finger an der Hose abputzen, da schleuderst du dir definitiv mehr Bakterien drauf als mit dem Airblade. Aber jedem seins! 😀

    – Timo, genauso ist es und so steht es ja auch auf der Herstellerseite. In puncto Bakterien ist es definitiv hygienischer!

    – Roland, dann mal Gratulation zur Miete des Dyson Airblades und viel Spaß damit nach dem Toilettengang! 😀

    – Erdbeere, nichts hinzuzufügen zu deinem „die-sollte-es-mehr-geben“! 😉

    – mac, was die Türklinke angeht, da würde ich mir diesen hier wünschen:
    Den Toepener! 🙂 Andreas auf majeres.de hatte einmal darüber berichtet.
    Falls Papier vorhanden ist, schraube ich damit sogar den Waserhahn wieder zu. Und beim Ausgang des Klos hoffe ich meist, dass jemand reinkommt, der mir die Tür aufhält, oder man muss – wie ich es meist mache – mit dem Ellbogen ran! 🙂

    – mac und Stephan: ja, automatische Türen wären auf Klos definitiv ein guter Schritt in die richtige, hygienische Richtung!

    Euch allen ein angenehmes und sauberes Wochenende! 😉

    Alex

  14. Andersreisender |

    Von mir gibt’s auch „drei Daumen hoch“ für den Hochgeschwindigkeits-Trockner.

    Mit Abstand am Ärgsten finde ich die alten Händetrockner, wo es minutenlang dauert, bis die Hände trocken sind. Echt fürchterlich – da lasse ich das Trocknen dann gleich sein…

  15. Alex |

    Hey Andersreisender

    Ja, bei alten Händetrockner könnte man sich glatt aufregen. Aber anstelle den Puls hochzufahren, streife ich die Hände dann doch meist einfach an der Jeans ab! Und die alten Händetrockner wo man nach 5 Sekunden immer und immer wieder auf den Knopf drücken muss um überhaupt getrocknet zu werden sind auch sehr toll! 🙂
    Da loben wir uns mal den Dyson Airblade, was? 😉

    Gruß, Alex

  16. Andersreisender |

    @Alex: *gg* Ich wollte es nicht so direkt schreiben – aber das mit den Jeans kenne ich auch nur zu gut. Wenn ich so ein vorsintflutliches Teil sehe schalte ich es erst gar nicht an. 😉

  17. Bernhard |

    nettes Gerät, immerhin benötigt man kein Papier mehr – auch ein wesentlicher Faktor zur Reduzierung des Mülls und man hat seine Hände innerhalb weniger Sekunden getrocknet

  18. buttternuts |

    einfach zu laut ….. es gibt restaurants oder casinos, da tönt der lärm von den maschinen in den gastraum . klarer fail . selbst wenn man in dem waschraum ist und jemand benutzt das gerät, geht das knapp an einer körperverletzung vorbei.

  19. Alex |

    Hi Andersreisender, Bernhard und buttternuts

    – Andersreisender, lang lang ist’s her aber dann hier doch noch meine Antwort: Da sieht man mal wofür die gute alte Jeans gut ist. Und wie du es selbst schreibst, so alte Geräte schalte ich auch erst gar nicht ein, dann lieber gleich an der Hose abtrocknen und gut ist.

    – Bernhard, auch hier bei dir eine späte Antwort, aber immerhin. Danke dir für deinen Kommentar und ja, spart einiges an Papier ein. Mir gefällt das Gerät nach wie vor.

    – buttternuts, von Körperverletzung würde ich persönlich nicht reden, aber ich verstehe schon was du meinst und sooo unrecht hast du vermutlich auch nicht. Aber hauptsache die Hände sind trocken.

    Euch allen einen angenehmen Mittwoch!

  20. Alex |

    Hi Thomas

    Willkommen auf offenesblog.de.
    Deine angegebene Seite ist seeehr langsam. Habe mal drüber geschaut und da du nach dem Preis gehen möchtest, würde ich einfach diese vergleichen und dann bei dem zuschlagen, den du dir leisten möchtest.

    Munteres Hände-trocknen!

Hinterlasse einen Kommentar