Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

31st
MAI

Snookertisch: Kaufempfehlung, Service, Aufbau, Zubehör und Pflege

Abgelegt unter Erfahrungsberichte

Gestern publizierte ich mit dem Artikel Snookertisch: Platzbedarf, Maße und Gewicht. Auswahl, Lieferung und Montage die ersten Fragen und Hürden, die bei dem Kauf eines Snookertisches zu nehmen sind.

Heute folgt der anschließende und abschließende Teil mit einer Kaufempfehlung, dem Service, Fotos zum Aufbau des Snookertisches durch den Tablefitter wie auch Informationen zum Zubehör und der Pflegeprodukte, die man als Snookertischbesitzer braucht.

Snookertisch: Kaufempfehlung und Service
Meine Kaufempfehlung tendiert nach eigenen Erfahrungen definitiv zu einem gebrauchten Snookertisch. Wir selbst haben uns einen antiken Burroughes & Watts aus England zugelegt, der sage und schreibe über 100 Jahre alt ist – und somit aus dem späten 19. Jahrhundert stammt. Den Aufbau des Tisches seht Ihr im weiteren Verlauf dieses Artikels. Zum Service, welches die erste Kontaktaufnahme mit einem Händler angeht, die Beratung, Lieferung und Montage… für all dieses kann ich Euch snookerservice.de nur wärmstens ans Herz legen. Hier steht Sascha Lippe mit seinem Team für „…wo gute Qualität noch Ehrensache ist„.
Von Anfang an ein netter Kontakt, gute Beratung und einwandfreier Aufbau. Service wie man es sich wünscht – und das nicht nur deutschland- und europaweit.

Kommen wir nun zum wohl spannendsten Teil – der Aufbau des 12ft Snookertisches in Bildern:

Snookertisch Aufbau
Angefangen mit dem Snooker-Puzzle: wo kommt welches Teil der Holzkonstruktion hin?
Erste Etappe ist genommen: Beine und Holzrahmen stehen
Snookertisch Aufbau Beine und Holzrahmen

Anschließend folgen 5 Schieferplatten. Gewicht: 150-175kg je Platte
Snookertisch Aufbau fünf Schieferplatten

Snookertisch Aufbau Tischtuch
Das neue Tischtuch ist fixiert, jetzt noch die Banden, Taschen, Netze und Halterungen…

Und am Ende (nach etwa 7-8 Stunden Aufbauzeit) steht das Prachtstück.
Ein antiker Burroughes & Watts 12ft Snookertisch aus dem späten 19. Jahrhundert
Snookertisch Aufbau 12ft Burroughes and Watts

Der Snookertisch steht. Welches Snooker Zubehör braucht man?
Zur Snooker-Grundausstattung sollte stets gehören:
Die Kugeln (15x rot, weiß, schwarz, pink, blau, braun, grün und gelb – auch Bälle genannt). Hier kann ich die Aramith Tournament Champion empfehlen.
Selbstverständlich braucht man auch noch ein ordentliches Queue um zu spielen. Wir haben uns für Peradon Queues entschieden. Ebenfalls sollte man seinen Queues ein gutes zuhause bieten: einen Wand Queue Halter.
Es folgen die Hilfsqueues (2 Kurze mit Kreuz, 1 Spider, 1 langes Hilfsqueue, 1 langes Queue).
Das Dreieck um die roten Bälle zu platzieren. Die Kreide für die Pomeranze der Queue. Und zu guter Letzt um stets zu wissen wie es steht: die Zähltafel.

Snookertisch: Pflege
Auch hier sollte bei der Grundausstattung folgendes nicht fehlen:
Bürste und Blocker (Abzieher) um den Tisch nach jedem Spielabend ordentlich abzuziehen. Und eine Abdeckplane um den Tisch möglichst staubfrei und sauber zu halten.
Zusätzlich dazu könnte man sich ebenfalls noch eine Bürste für die Banden zulegen und eine Ballpolitur. Ja, es gibt sogar ein Snooker Bügeleisen welches dazu dient, dass das Tischtuch auch nach vielem Bespielen weiterhin schnell bleibt und somit auch die Freude am Spielen.

Für all dies, egal ob Kauf, Verkauf, Lieferung, Montage oder Zubehör… empfehle ich Euch die Dienste von bereits oben genanntem Sascha Lippe (8-facher Deutscher Meister und Team-Europameister) und seinem snookerservice-shop.de.

Und falls jemand von Euch noch weitere Fragen zum Kauf eines Snookertisches haben sollte, oder aber auch mehr über die Snooker Regeln oder Snooker im Allgemeinen wissen oder diskutieren will – ich stehe Euch jederzeit gerne im Kommentarbereich unter diesem Artikel zur Verfügung.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Skatze |

    Wow Alex, geile Sache und Respekt fürs selbst aufbauen. Sieht gar nicht so leicht aus.
    Muss ja schon sagen, dass ich nun ein wenig neidisch bin. Wann lädst du denn mal zum Snooker-Blogger-Treffen ein? 😀

  2. Alex |

    Hi Skatze

    Danke – allerdings habe ich mit dem Aufbau (fast) nichts zu tun gehabt. Das sollte stets ein sogenannter Tablefitter machen.
    Bei uns war es wie im Artikel geschrieben – Sascha von snookerservice.de.
    Und zum Snooker-Blogger-Treffen… noch jemand Interesse?! 😀

    Beste Grüße, Alex

  3. Andersreisender |

    Wow – cooles Teil. Da braucht man aber richtig Platz. Einerseits zum Aufbauen und dann auch um genügend Platz zum Spielen zu haben. 🙂 Und damit der tolle Tisch auch richtig zur Geltung kommt. Wie groß sollte ein Raum sein, dass man für so ein Schmuckstück vernünftig Platz hat?

  4. Alex |

    Hi Andersreisender

    Danke, auch mir gefällt der Snookertisch wunderbar. Schön alt und antik! 🙂
    Platz braucht man aufjedenfall, daher hatte ich auch zur Einleitung mit dem Artikel „Snookertisch: Platzbedarf, Maße und Gewicht. Auswahl, Lieferung und Montage.“ am Tag davor angefangen. Einfach mal reinklicken, da findest du deine Antwort! 😉

    Wünsche dir ein angenehmes und baldiges Wochenende, Alex

  5. Andersreisender |

    Uiii…das kommt davon, wenn man schon neugierig ist, den ersten Artikel überspringt, und gleich beim Aufbau einsteigt. 😉

  6. Ath |

    Schaut geil aus !!

  7. Tobsen |

    Alter Schwede, sind Snookertische wirklich so groß. Dann verwechsel da echt was mit dem normalen Billiard. Wir haben in unserer Gemeinde nämlich auch einen Billiardtisch, der ist aber nur ca. halb so groß. 🙂

    Aber sieht gut aus und nach schweißtreibender Arbeit kannst du nun immer abends ne Runde spielen. 🙂

  8. Richard |

    Hi Alex, jetzt wo du fertig mit Zusammenbau bist! Kannst ja alle Blogger zu dir einladen 😉

  9. Alex |

    Hi Tobsen und Richard

    – Tobsen, Snookertische sind wirklich so groß. Zumindest die 12-Fuß-Turniertische.
    Zum Vergleich zwischen Snookertisch und Billardtisch:
    *Das Spielfeld hat folgende Maße: 355,6cm Länge und 177,8 cm Breite (Snooker)
    *Das Spielfeld hat folgende Maße: 254cm Länge und 127 cm Breite (Poolbillard)

    – Richard, du bist nun schon der Zweite der indirekt von einem Blogger-Snooker-Turnier redet. Mal schaun, mal schaun… 😉
    Und zu deinem Kommentar beim 1. Artikel dieser kleinen Doppelserie hier, dass dir Snooker nicht so gut gefällt, da es dir schwer fällt zu treffen… eben, das macht doch den Reiz aus.
    Bei Billard haut man bei den Kugeln einfach mal volle Kanne drauf los und irgendeine wird immer fallen. Ist doch viel zu simpel gestrickt.
    Dann lieber – Schach ähnlich – ein bisschen mehr anstrengen und mit Köpfchen spielen. 😉

    Euch beiden ein angenehmes Wochenende, Alex

  10. Snookertisch: Platzbedarf, Maße und Gewicht. Auswahl, Lieferung und Montage. - Snooker, Snookertisch, Platzbedarf, Maße, Gewicht, Auswahl, Lieferung, Montage, 12ft - offenesblog.de |

    […] Gastautor. offenesblog.de – offen für alle(s) « Fotogeschenk: Bierdeckel selbst gestalten Snookertisch: Kaufempfehlung, Service, Aufbau, Zubehör und Pflege » […]

  11. Snooker – Eine Sportart mit vielen Facetten « Welt der Kultur |

    […] erreichen können. Zum Aufbau und den Dimensionen finden Sie unter offenes Blog einen Artikel über Snookertisch: Kaufempfehlung, Service, Aufbau, Zubehör und Pflege. Ein Free Ball nach einem Foul. Mehr zu dem Begriff im unten stehenden pdf-Dokument.Foto: […]

  12. gerald |

    Wie viel geld muss man einplanen wenn man sich all die sachen (tisch + gesamtes zubehör) die sie genannt haben zulegen möchte?

  13. Alex |

    Hallo gerald

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de!
    Leider kann man deine Frage nicht allgemein beantworten, sind hier viele verschiedene Kostenfaktoren mit einzubeziehen.
    Die erste Frage ist ob gebrauchter oder neuer Tisch. Und auch unter den gebrauchten Tischen kann man welche für knapp 1000 Euro kaufen, aber auch welche die einige 1000er kosten.
    Nehmen wir als nächstes die Queues. Da kann man sogenannten Hausqueues für 30 Euro kaufen, aber auch welche die 100 Euro oder gar 500 Euro kosten.
    Es hängt somit sehr viel von der Qualität ab, die man haben möchte.
    Um dir aber dennoch eine zufriedenstellende Antwort zu geben, würde ich nun einmal für dich wie folgt, die goldene Mitte ausrechnen:
    ein gebrauchter Snookertisch, Montage, Snooker Score Board, Standardpaket der Ausstattung, Hilfsqueues, Bürsten, Queue Halter, Kugelreiniger, Snooker Kugeln…
    Alles zusammen ist wohl für 2300 Euro machbar, wenn man denn einen gebrauchten, einfacheren Tisch und Queues nimmt. 3000 bis sogar eher 4000 würde ich einrechnen, wenn die Qualität stimmen sollte. Und wenn Geld keine Rolle spielt, so kann man sich sogar einen Snookertisch leisten, der alleine bereits um die 5000-10000 Euro kostet.
    Man sieht, eine allgemeine Antwort gibt es somit nicht. Meine Richtlinie wäre so um die 3000-4000 Euro rum um alles komplett zu haben – vom Tisch über die Montage, bis hin zu den Queues und dem gesamten Zubehör.

    Falls näheres Interesse besteht, kann man mir auch gerne eine Mail schicken (unter Kontakt) – ich helfe gerne weiter!

  14. gerald |

    Danke für die info 😉
    Ich denke man sollte sich nicht unbedingt den billigstem kaufen.

  15. Alex |

    Nichts zu danken, gerald.
    Und genau darauf wollte ich schonend hinaus: man sollte nicht den billigsten Tisch kaufen. 😉
    Hier wird dir mit 1A-Fachkompetenz weitergeholfen, falls es irgendwann einmal mehr als nur reine Neugierde und Interesse sein sollte, was einen Snookertisch angeht: http://www.snookerservice.de/kontakt.html
    Und wenn ich noch irgendwie helfen kann, stehe jederzeit gerne zur Verfügung!

Hinterlasse einen Kommentar