Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

30th
JUL

In welcher Zeit würdet Ihr gerne leben?

Abgelegt unter Um/Fragen

Neulich schoss mir diese Frage durch den Kopf. Hmm… ist man zufrieden in der Zeit in der man lebt?

Als Kleinkind und Jugendlicher wollte ich sicherlich mal in der Römerzeit und sogar vielleicht als Ritter gelebt haben. Wird man etwas älter, merkt man jedoch was man an der jetzigen Zeit hat.

Wäre ich damals als Ritter geboren worden, wäre meine voraussichtliche Lebenszeit sicherlich begrenzter gewesen als sie es heute ist. Glück haben wir ebenfalls, dass wir an der Zeit der zwei Weltkriege vorbei geschrammt sind. Früher wäre man vielleicht auch noch gerne bei den Griechen aufgewachsen. Heute ja dann wohl schon eher weniger…

Und nicht nur die Frage des „wann“, sondern auch des „wo“ könnte man sich stellen. Und da können wir alle sicherlich dankbar sein im Herzen Europas zu wohnen und nicht in Krisen-, Hunger- oder Kriegsgebieten.

Aber könnte man sich seine Zeit des Lebens aussuchen, wo würdet Ihr landen wollen? In den hippen 60er und 70er? Oder vielleicht doch eher auf Erkundungsreise mit Kolumbus um 1500 rum?

Ich bin zufrieden mit der Zeit wie auch dem Ort an dem ich das Leben entdecken darf. Dennoch ist der Gedanke durchaus einmal eine Überlegung wert.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Skatze |

    Darüber habe ich mir schön des Öfteren Gedanken gemacht und kam immer wieder zu der Zeit, in der die Damen mit den Rollschuhen die Burger vorbeigeracht hatten und die Jungs alle einen Kamm in ihrer Jeansjacke versteckt hatten. Elvis lebt 😉

    Eine andere tolle Zeit in der ich gerne mal hineingeschnuppert hätte: The golden Twenties.

    Aber man muss einfach dazu sagen, durch unseren heutigen Hygienestand und der Technik möchte man einfach kaum zurück. Obwohl ich lieber ohne Facebook und Touch gelebt hätte 😉

  2. Stephan |

    Eigentlich merkwürdig. Ich kann mich an ein paar Wissenschaftsbeiträgen aus den späten 70ern oder 80ern erinnern, in denen einige Szenarien der Zukunft dargestellt wurden. Einiges davon war kaum vorstellbar und manchmal auch nicht besonders wünschenswert. Nicht unbedingt so, wie ich mir die Zukunft vorstellte bzw. in dieser leben wollte. Einiges hat sich zur Realitaet entwickelt und man lebt heute einfach damit. Man wächst in die Zeit rein.
    Es gibt so ein paar vergangene Zeiten, in denen ich vielleicht mal „reinschauen“ wollte. Dort aber unbedingt leben? Damals kannte man nichts anderes aber aus heutiger sicht? Nein.

  3. Horst |

    Wenn es darum ginge, sich in die Zeit zurückzuwünschen, in der man am glücklichsten war, dann wären das bei mir die 70er Jahre. Ansonsten dürfen wir uns nicht beklagen, weil es uns (jedenfalls in Deutschland) noch sehr gut geht. Allerdings verstehe ich (auch bei mir) den Frust über die Gegenwart nicht so ganz. Schließlich gab es seit Jahrzehnten keinen Krieg mehr in Europa – vom ehemaligen Jugoslawien mal abgesehen. Die meisten Sorgen mache ich mir nicht so sehr über die wirtschaftlichen Probleme durch die viel zu hohen Schulden insbesondere der südeuropäischen Länder, sondern darüber, dass unsere demokratischen Institutionen immer mehr an Rückhalt in der Bevölkerung verlieren. Es wird nur noch gemotzt und herumgeplerrt. Früher gab es das in dieser Form nicht. Oder ich habe mich nicht dafür interessiert und es deshalb nicht wahrgenommen.

  4. Timotime |

    Sehr interessante Frage.

    Also generell fühle ich mich im hier und jetzt auch sehr wohl. Als absoluter Technikfan würde ich gerne mal einen Blick in die Zukunft werfen. Etwa 40 Jahre weiter. Wenn man bedenkt wie unsere Technischen Geräte noch vor 40 Jahren aussahen, ist klar das sich in den nächsten 40 Jahren noch einiges verändern dürfte.

    Google Glasses sind bis dahin Schnee von Gestern und wohlmöglich durch Kontaktlinsen ersetzt. Der Straßenverkehr besteht nur noch aus Autos die vollautomatisch fahren…. und und und

    Davon abgesehen finde ich, haben wir es mit unserer Zeit eigentlich ganz gut getroffen. Wie erwähnt, sind wir an den WeltKriegen knapp vorbeigeschrammt. Die Medizin ist relativ weit. Es gibt funktionierende Toiletten und und und ^^

  5. Skatze |

    @Timotime Da gebe ich dir Recht, dass wir es letztendlich gut getroffen haben. Nur leider gibt es auch in unserer Zeit noch hungernde Menschen. Hoffen wir mal, in 40 Jahren haben wir dann auch dafür eine würdige Lösung gefunden.

  6. Chriz |

    Ich bin recht zufrieden mit der aktuellen Zeit. Es könnte zwar besser sein, aber naja. Vielleicht nochmal 1 Jahr zurück und die Zeit noch besser geniesen, als ich es damals getan habe. Aber die Gegenwart und Zukunft ist wichtiger, von daher. 🙂

  7. Alex |

    Hi Skatze, Stephan, Horst, Timo und Chriz

    – Skatze, ja der heutige Hygienestand, vor allem aber auch die Medizin ist hervorragend. Darauf will man nicht verzichten müssen. Ohne Facebook würde auch mir sehr gut gefallen. Und was meinst du mit Touch?

    – Stephan, du bist also genauso zufrieden in der jetzigen Zeit als ich es bin. Mich kriegt man hier auch nicht weg. Und in die Zukunft muss ich auch nicht unbedingt. Außer vom medizinischen Aspekt her vielleicht, aber sonst? Wachsen wir einfach mit rein wie du so richtig schreibst.

    – Horst, ich reiche dir die Hand, schüttele sie und sage… absolut richtig. Immer wird gemeckert, irgendwas gefunden an dem man nörgeln kann, wobei es uns doch hier wirklich gut geht. Wir leben nicht im Krieg, werden nicht verfolgt oder weggesperrt und wir haben tägliches Essen und Meinungsfreiheit. Aber es ist wie es ist… egal wie hoch der Lebensstandard wäre, es gibt leider immer wieder Menschen die was dran auszusetzen haben.

    – Timo, auch bei dir kann ich nur sagen: ebenfalls. Genauso sehe ich es nämlich auch. Bis auf die 40 Jahre in der Zukunft vorbeischauen. Ich weiß nicht ob ich das will. Aber ansonsten hast du absolut meine Zustimmung.

    – Chriz, freut mich, dass auch du zufrieden bist mit der Zeit in der du lebst. Und klar, es kann stets besser sein… aber man sollte öfter mal zufrieden sein mit dem, was man hat. Und mit dem genießen, können wir doch gleich heute beginnen. Also mit den Augen auf durch’s Leben und genießen – heute zum Beispiel den sonnigen Tag! 😉

    Euch allen einen angenehmen Mittwoch, Alex

  8. Skatze |

    @Alex Mit Touch war lediglich die Touchscreengeneration heutzutage gemeint 😉

  9. Andersreisender |

    Ich bin mit meinem Leben in der „heutigen“ Zeit sehr zufrieden. Und auch mit dem Platz, an dem ich sein darf. Unsere täglichen Jammereien sind auf sehr hohem Niveau angesiedelt. Wohl kaum wo auf der Welt haben Menschen einen so hohen Lebensstandard und auch eine soziale Absicherung wie hier in Mitteleuropa.

  10. Alex |

    Hi Skatze und Andersreisender

    – Skatze, ok, alles klar. Wobei ich zwar auf Facebook nur zu gut verzichten kann. Aber „Touch“ finde ich schon genial. Und im übrigen habe ich auch die TV-Serie neulich gekuckt! 😀

    – Andersreisender, so ist es. Das Jammern auf sehr hohem Niveau.

    Euch beiden einen angenehmen Donnerstag, Alex

  11. mysha |

    Ich finde es kommt nicht drauf an, wann man lebt, sondern WIE man lebt. Und ich denke, da können wir uns alle nicht beschweren.
    Mittelalter wäre sicher cool gewesen, aber nur als Adliger. Die 60er hätte ich auch gern mitbekommen. Aber im Großen und Ganzen ist die jetztige Zeit schon voll ok, so wie sie ist.

  12. Alex |

    Hi mysha

    Genauso ist es. Wir können und sollten uns nicht beschweren. Eher dankbar sein in der Zeit in der wir leben dürfen.

    Guten Start in die Woche, Alex

Hinterlasse einen Kommentar