Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

20th
AUG

Über mich – Eure Antworten

Abgelegt unter offenesblog.de

Zwischen dem 20.7. und 10.8 hattet Ihr die Möglichkeit bei folgender Fragerunde allmöglichen Fragen zur Person hinter offenesblog.de zu stellen.

Unzählige Fragen sind in dieser Zeit eingegangen und nun möchte ich auf die besten eingehen und mit Antworten parat stehen:

Timotime fragte:
Nutzt du ausschließlich Apple Produkte?
Nein, nicht ausschließlich.

Hattest du zuvor schon andere Blogs/Projekte?
Ja, einige. Angefangen hatte ich mit 2-3 Foren. Danach kamen die Blogs dran.

Wie bist du zum bloggen gekommen?
Wie drüber geschrieben, tummelte ich mich bereits einige Zeit im Internet. Da ich gerne schreibe, wählte ich dann irgendwann einmal den Weg zu WordPress.

Timotime und Tobsen fragten:
Wie alt bist du?
Kürzlich feierte ich meine runde 30.

Tobsen fragte:
Was machst denn in deiner Freizeit nebem Snooker noch als Hobby?
Familie, laufen/joggen, spazieren, das Internet durchstöbern, Blogs lesen und Artikel schreiben…

Bist du politisch aktiv?
Nein, bin ich nicht. Weiß jedoch welcher Partei ich meine Stimme geben würde.

Bist du Deutscher oder Luxemburger?
Ich kann beides.

Bist du verheiratet und hast Kinder?
Nicht nur verheiratet, sondern auch glücklich verheiratet. Und Kinder gibt es ebenfalls. Die Besten!

Was arbeitest du eigentlich so beruflich?
Büroarbeit ist angesagt.

Magst du Musik nur wenn sie laut ist?
Wenn du nicht auf die Lautstärke, sondern den Musikstil… Rock, Metal etc. anspielst… nicht nur – aber vor allem!

Welches Bier ist dein Lieblingsbier?
Am liebsten mag ich Hefeweizen.

Thomas fragte:
Mich würde interessieren “wer oder was” Dich nach Luxemburg trieb und ob Du diesen Schritt in irgendeiner Weise bereust?
Schlicht und einfach: meine Geburt. Und… nein!

Stefan fragte:
Mich würde interessieren, wie man(n) überhaupt dazu kommt nen Blog “aufzubauen”. Blut,Schweiss und Tränen .. und wofür?
Es began mit der Lust am Schreiben. Und da es einem WordPress so einfach macht, ging’s los. Noch eine Portion Motivation dazu und auf geht’s!

JürgenHugo fragte:
Kannst du den Zuckermann von Fakebook leiden?
Herr Zuckerberg, wie auch Facebook an sich… brauche ich nicht wirklich, nein.

Arven fragte:
Bist Du Kaffee oder Teetrinker?
An sich weder noch. Und Tee nur wenn ich krank bin.

mysha fragte:
Wenn du mit deinem Blog jede Menge Geld verdienen würdest (oder vielleicht sogar schon tust???) was würdest du damit anstellen?
Zuerst einmal, nein ich verdiene kein Geld mit meinem Blog. Es ist werbefrei. Und wenn ich dennoch jede Menge Geld damit verdienen würde… Geld ist da um es auszugeben. Also raus damit!

Wen würdest du gern mal als Gastblogger sehen?
Ich freue mich über jeden einzelnen Gastartikel von Euch. Solange es keine der unzähligen kommerziellen, und SEO Anfragen sind.

Das war die Fragerunde mit den Antworten!
Herzlichen Dank für Eure Teilnahme und ich hoffe einige Fragen die Euch unter den Nägeln gebrannt haben, wurden hiermit beantwortet.
Mir hat es Spaß gemacht, ich hoffe Euch ebenfalls. Interaktion mit den Lesern stand und steht hier im offenen Blog stets weit oben auf der Prioritätenliste. Daher mal schaun was mir, Euch und uns in Zukunft noch so einfallen wird.

Leser Kommentare

  1. JürgenHugo |

    Ööhm, ich habe noch eine Zusatzfrage – die ist durchaus ernst gemeint. Ich weiß ja, das viele Blogs gewisse Themen meiden, wie der Teufel das Weihwasser… :mrgreen:

    Eines dieser Themen betrifft das „sexuelle an sich“. Ich meine nicht, da nun Pornobildchen zu zeigen, sondern über so ein Thema sachlich (bißchen Ironie schadet ja nicht) was zu sagen – hättest du da Probleme mit?

    Ich will aber nicht nur „fragen“ sondern auch „sagen“: ich habe da keinerlei Probleme mit. Da ich den Blog ja nicht alleine mache (und eine Blog-Partnerin habe) hab´ ich mich da zu Anfang mal mit ihr kurz geschlossen, sie sieht das ähnlich:

    „Wenn´s iwi zum Artikel paßt, Herr Hugo…“

    hat sie in etwa gesagt. Wohlwissend, das ich alles iwi passend mache – aber auch, das ich ungefähr weiß, was man noch schreiben kann, und was privat bleiben sollte… 😕

  2. Alex |

    Hi JürgenHugo

    Also an sich ist die Fragerunde beendet, aber…
    schau mal folgende Artikel hier, die auf offenesblog.de publiziert wurden:
    http://www.offenesblog.de/2012/07/xxx-zum-dessert/
    wie auch
    http://www.offenesblog.de/2011/06/lasagne-al-porno/
    Sexy genug? 😉

    Guten Wochenstart, Alex

  3. Marc |

    Mich überrascht keine Antwort – du bist quasi durchschaubar!

  4. Alex |

    Marc, wie ist die Antwort denn jetzt zu verstehen?! 😀

  5. Thomas |

    Danke für die Antworten, gibt einen Einblick wer hinter „offenesBlog“ steckt 🙂 . Keine schlechte Idee von Dir gewesen….

  6. JürgenHugo |

    Wie konnte ich das nur übersehen, das mit dem Sex hier ❓ da gehe ich aber in mein Eckchen und schäme mich… 😛

  7. Alex |

    Hi Thomas und JürgenHugo

    – Thomas, nichts zu danken. Ihr habt die Fragen gestellt und bekamt die Antworten. So war der Deal und es hat Spaß gemacht.

    – JürgenHugo, aber Hallo! 😀

    Hier ist nicht nur alles transparent (wie es Marc sieht), sondern auch tolerant und aufgeschlossen!

    Euch beiden einen angenehmen Abend, Alex

  8. Marc |

    @Alex – das heißt eigentlich nur, dass ich auch weiterhin gerne hierhin kommen 😉

  9. mysha |

    Gemeinheit. Teil meiner Fragen war doch „Antworte in einem Wort“. Aber trotzdem ist es interessant ein bisschen mehr über dich zu erfahren.

  10. Alex |

    Hi Marc und mysha

    – mysha zuerst. Hier deine gewünschten Antworten:
    Wenn du mit deinem Blog jede Menge Geld verdienen würdest (oder vielleicht sogar schon tust???) was würdest du damit anstellen?
    Ausgeben!

    Wen würdest du gern mal als Gastblogger sehen?
    Jeden.

    – Marc, da bin ich aber beruhigt. Danke, freut mich! 🙂

    Euch beiden eine gute Nacht, Alex

  11. Arven |

    Ok also die Kakao Fraktion??!

  12. Alex |

    Hi Arven

    Also die Kakaofraktion, ja!
    Ich habe in meinem Leben schon 1-2 Hände voll Kaffee getrunken, war allerdings anschließend länger dran, den Geschmack iiiirgendwie wieder weg zu bekommen, als dass ich gesagt hätte: lecker.
    Ist einfach nichts für mich – habe es mehrmals versucht.

    Angenehmen Mittwoch, Alex

Hinterlasse einen Kommentar