Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

4th
SEP

Island: Wo Kinderfreundlichkeit groß geschrieben wird!

Abgelegt unter Reisen

Gestern hatte ich mit der Einführung meiner kleinen “Island-Reihe” begonnen, welche sich über die gesamte Woche erstrecken wird.

Heute steht somit das nächste Kapitel der neuen Reisen-Kategorie an und hier werde ich ein erfreuliches Thema beleuchten: die Kinderfreundlichkeit in Island. Diese fängt für den Touristen quasi direkt beim ersten Kontakt in Island an – noch auf dem Flughafen.

Hier findet man an jeder Ecke Kinderbuggies, um seine Kinder in Ruhe durch die Terminals, Passkontrollen und an den Gepäckbändern vorbei zu chauffieren.

Island Buggy

So wie auf dem obigen Bild hier, wird man in Island empfangen. Für Familien ist somit der Start bereits geglückt und man freut sich schon auf dem Flughafen auf “mehr” von dieser schönen und freundlichen Insel.

Hat man sich dann erst einmal eingelebt und sucht ein Einkaufszentrum auf um sich mit dem Nötigen einzudecken, entdeckt man neben weiteren Buggies noch solch schöne Exemplare:

Zwillings-Einkaufswagen

Irgendwie scheinen die guten Isländer wirklich an alles gedacht zu haben, oder? So gibt es sogar eigene Einkaufswagen für Zwillinge, klasse!

Und wenn man nun den ersten Einkauf getätigt hat und man selbst, oder eben auch die Kinder mal noch schnell auf’s Klo müssen, ehe man den Einkauf im Auto verstaut und zurück zu seinem Aufenthaltsort fährt, gibt es noch folgendes auf den Toiletten zu bestaunen. Dieses Bild hier habe ich in einem ganz normalen Einkaufszentrum aufgenommen, wo doch tatsächlich ein komplett eigenes Klo für Kinder bei den eigentlichen Toiletten zu finden ist:

Kinderklo in Island
(Links ein verdecktes Kinderklo, hier zu sehen, das Kinder-Pissoire und ein eigenes tiefes Waschbecken)

Und weil es so schön ist, gleich noch ein weiteres Beispiel dafür, dass sogar auf kleine Details geachtet wird, damit sich der oder die Kleine sogar auch auf dem Lokus wohlfühlt:

Kinderklo in Island

Wo man auch ist, wird einem immer wieder gezeigt, dass Kinderfreundlichkeit in Island groß geschrieben wird. Und das, was ich in diesem Beitrag gezeigt habe, ist wohlgemerkt nicht die Ausnahme, sondern der Standard in Island. Kein Wunder, dass man stets schwangere Frauen um sich herum hat, die ihre dicken und runden Babybäuche mit sich tragen.

Island, für Familien ein schönes, angenehmes und freundliches Reiseziel. Und auch für Singles oder Paare eignet sich die Insel für einen wunderschönen und entspannenden Urlaub, welches Euch die Artikel in kommenden Tagen noch zur Genüge zeigen werden.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Mario |

    Unglaublich, Unglaublich traurig, dass wir Deutschen sowas nicht hinbekommen.

    Erinnert mich ein Bisschen an die dänische Mentalität, bei denen Kinder und Familie auch vor allem anderen kommen.

  2. Alex |

    Hi Mario

    Man darf allerdings auch den Unterschied nicht außer Acht lassen, wie zum Beispiel so etwas für 318.000 Einwohner oder eben für 80 Mio zu organisieren! ;)
    Aber die “da oben” im Norden haben es irgendwie besser drauf. Ob Schulsystem, Kinderfreundlichkeit…
    Und morgen geht’s weiter! :D

    Bis spätestens dann und einen angenehmen Dienstag, Alex

  3. mac |

    Hallo Alex,

    ja stimmt, generell ist Island unheimlich sozial. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Island die meisten Rechner pro Kopf hat.

    Aber auch hier, 318.000 Rechner sind günstiger als 80 Mio! ;-)

    Erfolgreiche Restwoche
    Matthias

  4. Alex |

    Hi mac

    Ja, die Isländer sind gut! ;)

    Und auch dir noch eine gute Restwoche, die Hälfte ist ja bereits so gut wie gemeistert!

  5. Monika |

    Hallo,

    ja das sieht doch wirklich schön aus. Das würde villeicht bei unserem demografischen Problem helfen ;). Denn wenn so etwas vorgelebt wird und noch dazu entsprechende Hilfsmittel vorhanden sind, so würden vermutlich mehr in Deutschland eine Familie gründen. So fehlt es den jungen Leuten an Geld und Zeit und der Möglichkeit.

    Viele Grüße

    Monika

  6. Island: Traumautos für Männer und geniale Nummernschilder - Island, Traumauto, Männer, Nummernschilder, Kennzeichen, Auto, Wunschkennzeichen, Kfz - offenesblog.de |

    […] zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de – offen für alle(s) « Island: Wo Kinderfreundlichkeit groß geschrieben wird! […]

  7. Carsten |

    Hi Alex,

    die Hauptsache ist, das immer alles sauber ist. Wenn man hier so einige Raststaetten besucht kriegt man echt das ko****. Die freien Toiletten mal ausgenommen. Schweine gibt es ueberall.

  8. Alex |

    Hi Monika und Carsten

    – Monika, ja… vielleicht bekäme man mit der Kinderfreundlichkeit das demografische Problem in den Griff, stimmt. Aber ich finde die Ideen auch einfach klasse, dass man die Buggies in den Supermärkten, gleich am Flughafen etc. findet. Und dass es sogar Einkaufswagen für Zwillinge gibt, genial!

    – Carsten, ja saubere Raststätten, das wäre mal was! :D

    Euch beiden einen kinderfreundlichen Sonntag! ;)

  9. Mario |

    Also was Raststätten angeht, und im Besonderen da die Sanifair-Toiletten, haben wir besonders in der Kleinkindphase unserer Tochter nur absolut tolle Erfahrungen gemacht. Die Wickelräume sind kostenfrei zu nutzen, sehr sauber und komplett ausgestattet mit Windeln, Pflegemitteln etc. Die Toiletten IMMER sauber, da zahle ich auch gerne mehr für den Toilettengang.

  10. Alex |

    Hi Mario

    Da muss ich dir beipflichten. Mit Sanifair bin ich bislang auch stets gut gefahren und konnte mich nicht beklagen. Anschließend noch die 50 Cent in der Raststätte einsetzen und weiter geht die Fahrt! :D

    Gruß, Alex

  11. Island: eine Insel, ein Traum, eine Einführung - Island, Insel, Traum, Einführung, Reisen, traditionelles Haus, Sehenswürdigekiten, Urlaubszeit - offenesblog.de |

    […] den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de – offen für alle(s) « Windows-Support aus Laos?! Island: Wo Kinderfreundlichkeit groß geschrieben wird! » […]

  12. Charlotte |

    Das ist wirklich toll! So sollte gedacht werden!

  13. luise |

    unglaublich….

    ich hab auch gelesen,dass man nicht so schief angeschaut wird wenn
    man mit den kids irgendwo unterwegs ist und dass man keine oberleher kommentare a la”ziehen sie doch ihr kind richtig an” zu hören bekommt.hier kann man davon nur träumen…

    soweit ich weiß hat die mutter einen hohen stellenwert:ob erwerbstätig oder nicht.

  14. Alex |

    Hi Charlotte und Luise

    Ja, da läuft in dieser Richtung so einiges richtig da oben in Island. Könnte und sollte man sich ruhig mal ein Scheibchen von abschneiden! ;)

    Angenehmen und kinderfreundlichen Dienstag Euch allen!

Hinterlasse einen Kommentar