Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

5th
NOV

Dänemark – Ringkøbing Fjord, Holmsland Klit, Ferienhäuser und der Strand

Abgelegt unter Reisen

Wie Alex das mit seiner Artikelserie über Island gemacht hat, will auch ich Euch diese Woche mit ein paar Artikeln die Gegend um den Ringkøbing Fjord im Westen von Dänemark ein wenig näher bringen. Ein ideales Feriengebiet für Freunde des guten und schlechten Wetters, für Freunde des Wanderns und des Radfahrens. Mit dazu gehören Hvide Sande, Søndervig und Ringkøbing, aber auch das Legoland in Billund. Fangen wir mit einem groben Überblick an.

Ringkøbing Fjord

Die Gegend
um den Ringkøbing Fjord liegt nord-westlich von Esbjerg, einer Stadt mit fast 72.000 Einwohnern.

Ringkøbing Fjord ist mit 300 km² Fläche das größte Gewässer Dänemarks. Dieser Strandsee wird durch die 30 km lange und an der schmalsten Stelle nur wenige hundert Meter breite Nehrung namens Holmsland Klit vom offenen Meer getrennt. In der Stadt Hvide Sande („Weiße Sände“) besteht eine Verbindung, so dass kleinere Schiffe ein- und ausfahren können und der Wasseraustausch gewährleistet ist. (Quelle: Wikipedia)

Der Weg zum Ziel
ist von Deutschland aus recht einfach und man sollte sich grob Richtung Hamburg/Flensburg halten. Nach der Grenze hinter Flensburg geht es dann ca. 90km nach Norden, bis man Kolding erreicht. Hier biegt man links ab in Richtung Westen und erreicht nach weiteren knapp 60km bei Esbjerg die Ausfahrt nach Varde. Nun folgt man den Landstraßen wieder nach Norden und erreicht Nørre Nebel von wo aus es nur noch ein paar Kilometer bis Nymindegab sind. Hat man diese Ortschaft ebenfalls durchquert, geht die Straße des Holmsland Klit weiter in Richtung Hvide Sande. Unsere Fahrt jedoch ging nur bis zur Esmarch Ferienhaus-Vermittlung, welche etwa 6km hinter Nymindegab liegt.

Die Gesamtstrecke ist ab Grenzübergang nur knapp 200km lang, allerdings darf in Dänemark nur 130km/h auf Autobahnen und 80km/h bzw. 90km/h auf Landstraßen gefahren werden. So dauerte die Fahrt fast 2,5 Stunden. Hier habe ich die Route bei Google-Maps zusammengestellt.

Holmsland Klit
Holmsland Klit steht für Holmsland Düne und trennt den Ringkøbing Fjord von der Nordsee ab. Nur ab und zu gibt es kleine Durchgänge die Schiffsverkehr zulassen. Am nördlichen Ende befindet sich die Ortschaft Søndervig, wo 2012 das Sandskulpturenfestival stattfand (später mehr dazu). Im Süden ist die Ortschaft Nymindegab, welche man durchfahren muss um auf den Holsmland Klit zu kommen. In der Mitte ist die Hafenstadt Hvide Sande zu finden.

Das Ferienhaus
haben wir über die Esmarch-Ferienhaus-Vermittlung gebucht. Ein schickes Haus inmitten von vielen anderen. Esmarch vermietet mehr als 800 Häuser an der westlichen Küste Dänemarks.

Ferienhaus Dänemark

Das Haus von uns hatte vier Schlafzimmer und war gut eingerichtet. Die Terrasse war groß und geräumig und es gab ein paar Gartenstühle samt Holztisch. Der größte Raum war der Wohnraum mit einem Kamin neben der Eingangstür, einer gemütlichen Sitzecke mit Blick auf den Kamin und den großen LCD-Fernseher. Rechts von der Sitzecke war der Essbereich mit einem großen Tisch und vielen Stühlen. Die Küchenzeile wurde durch eine Anrichte mit Arbeitsplatte abgetrennt.

An der Küche vorbei ging es in den hinteren Teil des Hauses. Hier lag auf der linken Seite das Badezimmer mit Dusche und Zugang zur Sauna! Den Gang weiter hinunter lagen die vier Schlafzimmer, zwei mit einem Doppelbett. Selbst Kinderbetten und mehrere Decken waren vorhanden. Bettzeug muss man aber selber mitbringen, welches üblich ist in Ferienhäusern.

Die Küche war mit allem ausgestattet was man so braucht um für 4-8 Personen zu kochen. Ein großer Backofen, ein Wasserkocher, eine Kaffeemaschine und Co. waren vorhanden. Ebenso gab es reichlich Geschirr und Kochutensilien, so dass wir uns immer etwas leckeres zu Essen machen konnten. Wie es in anderen Ferienhäusern aussieht, kann ich nicht sagen. Wird aber vermutlich ganz ähnlich sein.

Am Rande will ich noch die gute 16MBit Internetleitung erwähnen. An vielen Häusern hängen sogenannte Yagi-Antennen. WLAN – gratis und schneller als so manch deutscher DSL Anschluss.

Angucken kann man sich unser Haus hier: Bjerregård 297

Und nun kommen wir zum wichtigsten Teil: Dem Strand

Der Strand

Strand Dänemark

ist vom Haus aus keine 250 Meter entfernt. Die Dünen lassen sich auch relativ leicht überqueren. Es liegen an den Auf- und Abgängen Strickleitern oder dicke Taue auf dem Boden über die man gehen kann.

Oben angekommen hat man einen tollen Blick über den Strand und kann sehr weit aufs Meer hinausschauen. Leider hat ein Regenschauer unseren Strandbesuch am ersten Abend recht kurz werden lassen und so sind wir wieder zurück zu unserem Haus. Aufwärmen am Kamin war angesagt.

Mehr
über Dänemarks Westen, Hvide Sande und die Orte rund im den Ringkøbing Fjord folgen. Auch habe ich ein paar Bilder im Legoland Billund gemacht die ich hier am Ende der Woche als Galerie online stellen werde.

(Carsten)

Leser Kommentare

  1. Carsten |

    Auch wenn der Urlaub nun schon ein paar Tage her ist, freut es mich, dass die Artikel endlich online sind.

  2. JürgenHugo |

    „für Freunde des guten und schlechten Wetters, für Freunde des Wanderns und des Radfahrens“

    – Freunde des schlechten Wetters? Nun ja…

    – Freunde des Wanderns? Äähem…

    – Freunde des Radfahrens? Kann ich nicht.

    Ich habe aber auch was positives gesehen:

    „Am Rande will ich noch die gute 16MBit Internetleitung erwähnen“ –

    DAS ist ja schon mal nicht so übel. Zusammen mit der Küche für 4 – 8 Personen könnte ich mir da folgendes Szenario vorstellen:

    Während die anderen im schlechten Wetter wandern und Radfahren, sitze ich am großen Tisch auf einem Stuhl (weiches Kissen würde ich schon mitbringen) – Notebook, Aschenbecher, Käffchen neben mir.

    Wenn sie zurückkommen, frage ich gleich: „Was gibt´s denn gleich gutes zu Essen, aus der schönen Küche?“

    Bestimmt wäre im Fahrzeug auch noch Platz für einen 24″-er, dann kann ich am Tisch viel mehr sehen. Das ganze hätte für die anderen Reisenden einen UNgeheuren Vorteil:

    So einen treuen Hüter wie mich gibt es nicht oft – ich würde doch NIE auf den Gedanken kommen, das schön warme Haus zu verlassen. Nein – ich gucke höchstens mal aus dem Fenster…

    Tja, das wär´was 😛

  3. Carsten |

    Lieber JürgenHugo,

    auch die Welt außerhalb deiner kleinen Win8 Welt ist schön. Da kann man das Haus ruhig mal verlassen. Und was deinen „Zigga-Konsum“ angeht: Im Haus, bzw in den meisten Häusern, ist rauchen nicht erlaubt. Auch ist das Rauchen im Sommer in den Dünen strikt verboten. Bleibt nur die Terrasse. Aber die war/ist schön und hat auch Schatten. Da könntest du auch was auf dem 24″er sehen, im Schatten, nicht das du einen Sonnenbrand bekommst 🙂

    Und sooo schlecht war das Wetter gar nicht.

    mfgcb

    p.s.: danke für den Kommentar

  4. JürgenHugo |

    Win8? Hab ich noch nich mal installiert, Päckchen kommt erst morgen.

    Sonnenbrand: ich sitze NUR im Schatten

    Rauchen verboten: da gilt das 11. Gebot… :mrgreen:

  5. Alex |

    Hi Carsten

    Der erste Artikel des neuen „Mitarbeiters“ ist online und ich freue mich, dich an Bord zu haben. Auf ein gutes Team und die kommenden Artikel.

    Beste Grüße, auch an unseren JürgenHugo!

  6. Dänemark – Nørre Lyngvig Fyr, die Hafenstadt Hvide Sande und das Sandskulpturen Festival - Dänemark, Nørre Lyngvig Fyr, Hvide Sande, Sandskulpturen, Festival, Søndervig - offenesblog.de |

    […] zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de – offen für alle(s) « Dänemark – Ringkøbing Fjord, Holmsland Klit, Ferienhäuser und der Strand […]

Hinterlasse einen Kommentar