Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

26th
NOV

iPod nano (6.Generation) – Bildschirm um 90 Grad drehen

Abgelegt unter Apple

Am Wochenende habe ich wieder eine – im wahrsten Sinne des Wortes – Kleinigkeit gelernt, an der ich Euch teilhaben lassen will.

Mit diesem Artikel bin ich schon einmal auf den Pedometer/Schrittzähler des iPod nano der 6.Generation eingegangen. Bildlich sieht das wie folgt aus:

iPod nano Pedometer

Heute geht es aber nicht erneut um den integrierten Schrittzähler, sondern um den iPod nano selbst.

Dem ein oder anderen, der im Besitz eines solchen ist, ist es vielleicht schon einmal vorgekommen – willentlich oder auch nicht – dass der Bildschirm um 90 Grad gedreht war. Wenn man dies das erste Mal sieht denkt man: Huch? Fehlkonstruktion? Ist die Software falsch aufgespielt worden? Oder hat jemand in den Werken Chinas das Display falsch aufgesetzt?

Nichts dergleichen, denn am Wochenende habe ich die Lösung zum „Problem“ gefunden.
Es ist eine kleine Spielerei von Seiten Apple. Denn man kann mit Hilfe von zwei Fingern, das Display um 90 Grad drehen. So ist es einem möglich den Bildschirm in welche Richtung auch immer zu drehen. Dachte ich anfangs also noch an einen Konstruktionsfehler, weiß ich nun, dass es sich um eine gewollte Funktion handelt.

Aber auch nach der Auflösung fragte ich mich, was Apple mit dieser 90-Grad-Variante bezwecken will. Braucht man das?
So ganz verkehrt ist es jedenfalls nicht für den kleine iPod nano. Gibt es doch mittlerweile Uhren, in die man den iPod integrieren kann. Laufbänder, an die man den nano anklipsen kann. Und so ist es halt von Vorteil, dass man das Display je nach Wunsch und Nutzung eben einfach mitdrehen kann.

Schlusssatz: Wenn einem der Bildschirm des iPod nano schief vorkommt, handelt es sich eben nicht um eine Fehlfunktion des Apple Gerätes, sondern um eine gewollte Möglichkeit ihn mit nur zwei Fingern um jeweils 90 Grad zu drehen!

(Alex)

Leser Kommentare

  1. JürgenHugo |

    Das ist aber ´n älterer, oder? Weil: „…Uhren, in die man den iPod integrieren kann“, das geht mit dem, der auf der Webseite ist a.j.F nicht – der ist 76,5 x 39,6 mm – SO eine große Uhr möchte ich mir aber lieber nicht umschnallen.

    Wiegen tut der ja nicht viel, aber die Größe, da bräuchte einer ja Arme wie die Oberschenkel von einem Bodybuilder… :mrgreen:

  2. Carsten |

    leider wird er nicht mehr hergestellt. 🙁

  3. Skatze |

    Viel zu teuer das Ding..

  4. JürgenHugo |

    Na kaufen würd ich mir das für 169,- vielleicht auch nicht, außer meine Meinung änderts sich rapide. Dann würde ich aber zuvor genauestens gucken, welche alternative Software ich mir besorge – mit iTunes könnte ich das ja von meinem Selbstverständnis her nicht betreiben… 😕

  5. Alex |

    Hi JürgenHugo, Carsten und Skatze

    – JürgenHugo, ja das ist nicht die letzte Generation, sondern die der 6. Generation. Deswegen habe ich dies auch gleich im Titel des Artikels hervorgehoben. Und was die jetzige Generation des iPod nanos angeht, das ist wohl wahr… in eine Uhr passt die nicht wirklich! 😀

    – Carsten, ein Fan des kleinen nano’s?

    – Skatze, da war ich nun selber erschrocken bei dem Preis. Aber da ich damals mein iPod touch für den nano verkauft hatte, habe ich sogar noch einen kleinen Gewinn eingeheimst und somit war das für mich ein einwandfreier Deal! 😀

    Beste Grüße Euch allen!

  6. Carsten |

    Nein Alex, ich habe mein iPhone bin damit gluecklich. Es funktioniert, hat 32GB Speicher die kronisch voll sind mit Musik, Apps, Hoerbuechern, Podcasts und und und.

    Ich brauche kein weiteres Geraet das Musikabspielen kann.

  7. Alex |

    Hi Carsten
    Hauptsache glücklich, egal ob mit iPhone, iPod oder etwas anderem.
    Hatte mir damals nur den iPod nano zugelegt wegen Sport und im Auto, weil er einfach so verdammt klein und schlicht ist.

Hinterlasse einen Kommentar