Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

19th
JUN

Die Sache mit dem Nach- und Mittag, wie auch dieser, nächsten und kommenden Woche

Abgelegt unter Um/Fragen

Ich hatte die Diskussion nun schön öfter in meinem Leben. Erst kürzlich wieder auf der Arbeit und so gebe ich sie mit diesem Artikel mal an Euch weiter.

Es geht um kleine aber eben feine Unterschiede in der deutschen Sprache. Die einen sagen es so, die anderen verstehen es hingegen so. Ist es vielleicht sogar eine geografische Sache? Oder ist man einfach nicht richtig aufgeklärt, wie man welche Wörter zu benutzen hat?

Es geht zum Beispiel um diesen, nächsten und kommenden Mittwoch. Das zweite Beispiel auf das ich ebenfalls noch eingehen werde ist der Mittag und Nachmittag. Klingt alles erst einmal simpel und einfach, jedoch ist dies in Gesprächen zwischen zwei Leuten nicht immer für jederman gleich verständlich.

Mittag und Nachmittag
Um anzufangen ein paar Beispiele, wie sie in Gesprächen vorkommen können: „Heute Mittag muss ich noch unbedingt einkaufen“ , „Heute Nachmittag kriegen wir noch Besuch“, „Ich hatte versucht dich heute Mittag telefonisch zu erreichen“. Mittag und Nachmittag, oft benutzt – aber richtig?
Es ist sicherlich eine Definitionssache. Ist Mittag wirklich nur um Punkt 12 Uhr? Wäre somit der Nachmittag zwischen 12:01 und 17:59, ehe es in den Abend übergeht?
Ich spreche zum Beispiel oft von „heute Mittag um 15 Uhr“. Jedoch stößt das wohl einigen auf, da dies ja nicht mehr in den Bereich des Mittags fällt, sondern im Nachmittag anzusiedeln ist. Liege ich mit meiner Formulierung denn einfach falsch oder sind die anderen zu pingelig? Wie handhabt Ihr die Benutzung der Wörter „Mittag“ und „Nachmittag„?

Dieser, nächster und kommender Mittwoch
Ein anderes, sehr interessantes Beispiel ist das Benutzen und Interpretieren des diesen, nächsten und kommenden Mittwochs.

Heute ist Mittwoch. Spreche ich somit von diesem Mittwoch, ist Heute gemeint. Der nächste und kommende Mittwoch ist dann der, der nächsten Woche. Wie aber ist es zu verstehen, wenn man an einem Montag oder Dienstag vom Mittwoch redet? Dieser Mittwoch ist dann immer noch der, in der gleichen Woche. Ist der nächste Mittwoch dann allerdings der nächste der kommt, oder der, der nächsten Woche? Gleiches gilt für den kommenden Mittwoch. Ist es der, der nun kommt oder der in der kommenden Woche?

Hier ist leider einiges an Interpretationsraum gegeben. Und wie ich anfangs schon schrieb, kann ich mir sogar vorstellen, dass dies auch von der geografischen Lage beeinflusst wird.

Somit die Frage an Euch:
Wann ist bei Euch Mittag und Nachmittag? Wie benutzt Ihr die Formulierung des diesen, nächsten und kommenden Tages?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. JürgenHugo |

    „Wie benutzt Ihr die Formulierung des diesen, nächsten und kommenden Tages?“

    Heute, morgen, übermorgen… 😕

    Bei „Abend“ bin ich aber ganz streng: ab 20:00 ist Abend, ab 00:00 ist Nacht!

    Und wenn ich einen Ami treffen würde, da würde ich 22:00 sagen. Das das für den 10 pm ist, weiß ich, sag´s aber nicht.

    Soll er doch umrechnen… :mrgreen:

    Es ist kurz nach 10, das ist VORmittag. So. 😛

  2. Sabienes |

    Mittag geht für mich von 11.00 – 14.00 Uhr. Denn das ist die Zeit, in der man damit rechnen muss, das jemand anders auf dem oder bereits beim Mittagessen sitzt.
    Formulierungen wie „kommender Mittwoch“ benutze ich nur ganz selten, weil sie – wie du sagst, mehr als ungenau sind. Meistens muss man dann nachfragen, welcher Tag nun genau gemeint ist.
    Frage einen Studenten, wann Abend oder gar Nacht ist, wird er dir vielleicht sagen, dass die Nacht von 2.00 – 14.oo Uhr dauert. Oder Sommersemester 😉
    LG
    Sabienes

  3. Alex |

    Hi JürgenHugo und Sabienes

    – JürgenHugo, siehst du… bei dir ist ab 20Uhr Abend, bei mir wohl schon eher ab 18Uhr. Und kurz nach 10 ist definitiv vor dem Mittag! 😀

    – Sabienes, und wieder eine andere Interpretation von Mittag. Ich sehe es an sich da eher so wie du. Aber da ist eben das Problem, da hier Interpretationsraum bleibt und man da mit dem ein oder anderen definitiv Probleme haben könnte. Und mit dem kommenden Mittwoch, das sehe ich ebenfalls genauso. Alles nicht so einfach. Und für den Studenten erst recht nicht! 😀

    Euch beiden einen schönen Dienstag!

    – Dies war der 4300. Kommentar auf offenesblog.de –

Hinterlasse einen Kommentar