Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

26th
JUN

Einblick in die Luftfrachtabfertigung – Made in China

Abgelegt unter Videos

Made in China – liest man heutzutage fast immer und überall. Die Produktionskosten sind niedriger als in unseren Gegenden und somit kann günstiger hergestellt werden und die Unternehmen größere Gewinne einfahren. Über die schlechten Arbeitsbedingungen bei Foxconn zum Beispiel, liest man alle paar Wochen und Monate in der Presse. Dort wo neben Apple auch Acer, Amazon, Dell, HP, Microsoft, Nokia, Sony und andere Großkunden produzieren lassen.

Doch über das „wie“ unsere Ware von dort nach Deutschland, Europa und in alle anderen Länder der Welt kommt, wird nicht viel berichtet.

Hierzu ein aufklärendes Video zur Luftfrachtabfertigung- aufgenommen am Guangzhou Baiyun International Airport (Kanton) in China:


(Quelle: Youtube)

Da die Pakete recht leicht aussehen, gehe ich nicht davon aus, dass hier unbedingt Laptops, iPads, Smartphones oder Spielekonsolen drin sind. Dennoch denke ich, dass auch bei anderen Paketen nicht unbedingt anders und sorgfältiger umgegangen wird. Und somit stelle ich mir die Frage, was man von günstigeren Produktionskosten hat, wenn die Ware gleich beim Transport am Flughafen zum Teil geschrottet wird?

Auch wenn man die Flughafenarbeiter auch noch sicherlich in Schutz nehmen kann und vielleicht sogar auch sollte – fehlt Ihnen doch sicherlich die passende Ausbildung, eine ordentliche Bezahlung und damit auch die Motivation – so kann man sich dennoch die Frage stellen:

Made in China – will ich mir in Zukunft wirklich aus China Waren zukommen lassen? Denn neben den schlechten Arbeitsbedingungen für die Arbeiter in diesem und ähnlichen Ländern, hat man anhand dieses Videos einen weiteren Einblick in eine Produktionskette und deren Distributionslogistik, die nur so vor Fehlern wimmelt.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. JürgenHugo |

    Leicht, schwer? Haste mal gesehen, wie Reisekoffer (und zwar nicht in China, sondern hier) behandelt werden, bevor/nach dem Flug? Erst vor kurz war da im TV mal wieder was zu sehen.

    Bei der Behandlung dürfte man da eigentlich nur Steine rein packen, die halten das immer aus – aber einen Laptop? Hmm, hmm – meterweise fliegen die Koffer da durch die Luft… – und schlagen natürlich iwo auf.

  2. Timotime |

    Oh Je… gerade noch über mein neues Macbook gesprochen, habe ich jetzt schon Bammel das es gleich defekt ankommt.
    Unfassbar! Hoffentlich ist das dahinten kein Alltag… vielleicht hatter der Gute ja nur einen schlechten Tag 😀

  3. Stephan |

    Irgendwie wird da auch eine gewisse Ineffizienz deutlich.
    Wahrscheinlich ist der Kollege am Band auch nicht sonderlich von der Qualität der Produkte überzeugt, die in seinem Land hergestellt werden.
    Aber vielleicht stand auf den Kartons auch nur „Vor Gebrauch schütteln“ 😉 .

  4. Alex |

    Hi JürgenHugo, Timo und Stephan

    – JürgenHugo, es gibt Sachen, die will man nicht gesehen haben! 🙂

    – Timo, dein MacBook wird die Reise schon überstehen – sofern nicht von diesen beiden hier ins Flugzeug geworfen! 😀 Aber ja, leider unfassbar.

    – Stephan, das hier ist gröbste Ineffizienz. Was könnten die schnell fertig sein, wenn sie die Arbeit nicht gleich doppelt machen müssten! Und zu deinem letzten Satz, danke für den Lacher! 😉

    Euch Dreien einen schüttelfreien Dienstag!

Hinterlasse einen Kommentar