Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

28th
JUN

Tour de France 2013 – im Internet per Livestream verfolgen

Abgelegt unter Tipps&Tricks

Nach dem letztjährigen Livestream-Tipp, gibt es auch dieses Jahr wieder den passenden Artikel zur Tour de France 2013.

Letzte Woche machte Jan Ullrich noch auf sich aufmerksam. Diese Woche schauen wir wieder nach vorne, denn die 100. Tour de France steht in den Startlöchern. Ab morgen und somit zwischen dem 29. Juni und 21. Juli 2013 wird die „Grande Boucle“ über 3404km Gesamtlänge ausgetragen. Erstmals startet die Tour auf Korsika und anschließend wird die Rundfahrt ausschließlich in Frankreich ausgetragen. Es gibt ein Mannschaftszeitfahren (4. Etappe) und zwei Einzelzeitfahren (11. und 17. Etappe). Auf der 18. Etappe wird zur Feier der hundertsten Tour sogar gleich zweimal Alpe d’Huez zu bezwingen sein. Es klingt nach einem dreiwöchigen Spektakel, mit zwei Ruhetagen, und mit diesem Artikel werde ich nun näher auf den Etappenplan und die angebotenen Livestreams eingehen.

Morgen beginnt die Tour 2013 gleich mit einer Etappenlänge von 213km, von Porto-Vecchio nach Bastia.
Für die, die das Geschehen über das Internet verfolgen wollen, habe ich hier einen Livestream-Tipp. Kommentar auf Luxemburgisch oder Englisch wählbar – notfalls Ton ausschalten. Da der Livestream über eine offizielle Nachrichtenseite läuft und diese eine europäische URL-Endung hat, ist der Livestream kostenlos und absolut Büro geeignet. Falls der Livestream im Ausland nicht aufrufbar ist, einfach Firefox installieren, ebenfalls noch das Stealth Add-on und schon kann man sich auch diesen Livestream anschauen.

Hier gibt es alle Details (Etappenplan, Datum, km-Anzahl) und ab wann der Livestream erreichbar ist:
1. Etappe Samstag 29. Juni: Porto-Vecchio – Bastia über 213 km ab 15Uhr im Livestream
2. Etappe Sonntag 30. Juni: Bastia – Ajaccio über 156 km ab 15Uhr im Livestream
3. Etappe Montag 01. Juli: Ajaccio – Calvi über 145.5 km ab 15Uhr im Livestream
4. Etappe Dienstag 02. Juli: Nice – Nice (Mannschaftszeitfahren) über 25 km ab 15Uhr im Livestream
5. Etappe Mittwoch 03. Juli: Cagnes-sur-Mer – Marseille über 228.5 km ab 15Uhr im Livestream
6. Etappe Donnerstag 04. Juli: Aix-en-Provence – Montpellier über 176.5 km ab 15Uhr im Livestream
7. Etappe Freitag 05. Juli: Montpellier – Albi über 205.5 km ab 15Uhr im Livestream
8. Etappe Samstag 06. Juli: Castres – Ax 3 Domaines über 195 km ab 15Uhr im Livestream
9. Etappe Sonntag 07. Juli: Saint-Girons – Bagnères-de-Bigorre über 168.5 km ab 14Uhr im Livestream
Ruhetag – Montag 08. Juli
10. Etappe Dienstag 09. Juli: Saint-Gildas-des-Bois – Saint-Malo über 197 km ab 15Uhr im Livestream
11. Etappe Mittwoch 10. Juli: Avranches – Mont-Saint-Michel (Einzelzeitfahren) über 33 km ab 15Uhr im Livestream
12. Etappe Donnerstag 11. Juli: Fougères – Tours über 218 km ab 15Uhr im Livestream
13. Etappe Freitag 12. Juli: Tours – Saint-Amand-Montrond über 173 km ab 15Uhr im Livestream
14. Etappe Samstag 13. Juli: Saint-Pourçain-sur-Sioule – Lyon über 191 km ab 15Uhr im Livestream
15. Etappe Sonntag 14. Juli: Givors > Mont Ventoux über 242.5 km ab 15Uhr im Livestream
Ruhetag – Montag 15. Juli
16. Etappe Dienstag 16. Juli: Vaison-la-Romaine – Gap über 168 km ab 15Uhr im Livestream
17. Etappe Mittwoch 17. Juli: Embrun – Chorges (Einzelzeitfahren) über 32 km ab 15Uhr im Livestream
18. Etappe Donnerstag 18. Juli: Gap – Alpe-d’Huez über 172.5 km ab 15Uhr im Livestream
19. Etappe Freitag 19. Juli: Bourg-d’Oisans – Le Grand-Bornand über 204.5 km ab 13Uhr im Livestream
20. Etappe Samstag 20. Juli: Annecy – Annecy über 125 km ab 14:30Uhr im Livestream
21. Etappe Sonntag 21. Juli: Versailles > Paris Champs-Élysées über 198 km ab 17:45Uhr im Livestream

Ich wünsche all denjenigen die Interesse haben viel Spaß an der Tour de France 2013 per Livestream. Wem drückt Ihr 2013 die Daumen? Wer ist Euer Favorit auf das „Maillot Jaune“? Oder lässt Euch die Tour im Allgemeinen eher kalt?

Auf die 100. Tour de France – mehr dazu auf der offiziellen letour.fr-Seite.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. JürgenHugo |

    „Wem drückt Ihr 2013 die Daumen? Wer ist Euer Favorit auf das “Maillot Jaune”?“

    Wer dopt am meisten? 😆

  2. Sven |

    Wenn man mit der Einstellung ran geht, dass eh alle gedopt sind, lässt sich der Radsport wieder viel entspannter genießen. Es ist also scheiß egal, ob der Jan jetzt gestanden hat oder nicht, wir wissen es doch eh schon ewig und es wird sich daran nichts ändern, solange die Ansprüche immer weiter nach oben gesetzt werden. Sind wir ehrlich, so eine Tour würde, bei dem Tempo, keiner überstehen, der seinen Körper nicht gedopt hat.

    Aber okay, geht hier ja nicht darum, sondern generell um die Tour und da kann ich nur sagen, ich finde es inzwischen relativ Langweilig die zu schaun.

  3. Stephan |

    Wenn man nach den „Dopingsünden“ geht, dürfte man sich wohl so manche Sportart nicht mehr ansehen.
    Mich interessiert die Tour allerdings auch nicht so sehr. Klar ist das ’ne mordsmäßige Quälerei und Leistung. Aber ich muss da nicht live dabei sein.

  4. Ronny |

    Schon komisch irgendwie, früher hab ich mich dafür total begeistern können und teilweise Bergetappen vom Start an verfolgt. Heute lese ich mir lediglich den ein oder anderen Artikel durch und werfe einen kurzen Blick auf das Tagesergebnis und den Gesamtstand. Weiß auch gar nicht so recht, wer jetzt alles zum Favoritenkreis zählt.

  5. Alex |

    Hi JürgenHugo, Sven, Stephan und Ronny

    – JürgenHugo, eine berechtigte Frage. Warten wir mal auf den, der zuerst erwischt wird.

    – Sven, mit der entspannten Einstellung gehe auch ich an die Tour ran. Es ist nur verständlich, dass sich die Jungs helfen lassen müssen. Wie sonst will man in 3 Wochen über 3400km und mit nur 2 Ruhetagen packen? Und wenn man sich das Ende der 18. Etappe und gleich den Anfang am kommenden Tag der 19. Etappe anschaut, das geht gar nicht ohne Hilfsmittel, da unmenschlich.
    Meine Sichtweise. Lösung: zwar unspektakulärer, aber auf die richtigen Berge verzichten. Nur dann will es keiner mehr schauen, Einschaltquoten sinken, Geldeinnahmen ebenfalls…

    – Stephan, so ist es. Tennis, Fussball… in jeder Sportart wo es um großes Geld geht wird es unsauber zugehen.

    – Ronny, mein Favorit ist Froome. Und was die Berge angeht, die schaue ich immer noch gerne. Aber ansonsten… ja doch, vielleicht noch Mannschafts- und Einzelzeitfahren.

    Lassen wir uns überraschen, was die Tour dieses Jahr bringen wird.

  6. JürgenHugo |

    Oder: „Jeder kann dopen, was, wie, wieviel er will. Wer zuerst in Paris ankommt, der hat gewonnen, wer in L’Alpe d’Huez tot vom Rad fällt, der kommt nicht mehr in die Wertung.“

    Kurz, knapp, klar.

    Und ich sage dir: da würden TROTZdem genug fahren, auch wenn 3 von 10 tot umfallen – und die Zuschauer würden sich (zuerst) arg entrüsten. Und dann zum nächsten Berg fahren, um zu sehen, was da passiert…

  7. Sandra |

    Ich muss ja sagen, wenn man sich mal eine Übertragung echt von Anfang bis Ende ansieht, dann merkt man welche Leistung hinter solchen Sportevents liegt. Allein die enormen Bergpassagen sind immer wieder WOWWWWW. Leider fehlte mir immer ein wenig die Möglichkeit live mitzusehen,dnake für deinen Tipp, jetzt gehts endlich mal via Inet 🙂

  8. Alex |

    Hi JürgenHugo und Sandra

    – Sandra zuerst, denn herzlich Willkommen auf offenesblog.de! Die ersten Berge liegen zurück, mein Favorit liegt in Front. Wobei er es in meinen Augen so übertrieben hat, dass man gleich schon wieder riecht, dass dies nicht sauber zugehen konnte bei der Bergankunft am Samstag. Die Konkurrenz so und vor allem mit einer Leichtigkeit in Grund und Boden zu fahren, das erinnerte doch stark an Armstrong. Und wie dies ausging, wissen wir ja… 😉
    Nichtsdestotrotz ist und bleibt es ein WOW-Event! 😀

    – JürgenHugo, da hast du leider recht. Und das Doping zu legalisieren, würde zwar allen bei der Gleichberechtigung helfen, aber gesünder würde es dennoch nicht! 😉

    Auf die kommenden zwei Tour-Wochen!

Hinterlasse einen Kommentar