Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

12th
FEB

Bewegung leicht gemacht und viele Kilometer sammeln

Abgelegt unter Gesundheit/Medizin

Letzten Monat schrieb ich bereits im Meine Säulen der Gesundheit-Artikel, was ich für mich und meinen Körper tue um gesund über die Runden zu kommen. Hier ging ich auf die Schwerpunkte Ernährung, Entspannung, Gewicht, Rauchen, Alkohol und auch Bewegung ein.

Dieser Artikel hier greift den letzten Punkt noch einmal auf, denn ich zeige wie einfach Bewegung geht und ja, wie erschreckend schnell man seine Kilometer auf dem Bockel hat.

Nike+ Strecke

Zitat aus obigem Artikel:

(…)Hier muss der Ausgleich her und da genügen schon kleine 15 Minuten Bewegung an der frischen Luft. Es müssen nicht dringend die oft angepriesenen 30-45min sein. Man muss nun auch nicht zum Dauerläufer werden. Für einen 15 minütigen Spaziergang sollte jederman täglich Zeit finden und genau dies tue ich seit diesem Jahr. Nach einem Arbeitstag steht nun mittlerweile stets ein rund 20 Minuten strammer Spaziergang an, ab und an auch in Kombination mit leichtem Jogging.

Und genau dieses setze ich nun seit Ende der zweiten Januarwoche um und was soll ich sagen? Am Ende des ersten Monats war ich wirklich positiv überrascht – habe ich doch tatsächlich in gerade mal knapp 3 Wochen über 41,8km abgespult.

Am Anfang hat mich auch die App Nike+ Running sehr motiviert, da ich noch im Weihnachtsurlaub einige Wege abgegangen bin, um ein paar interessante Strecken für mich zusammen zu stellen, vor allem was die Dauer und Kilometerzahl angeht. So habe ich nun vier verschiedene Strecken, die ich meist abwechselnd in Angriff nehme.

Dank der erwähnten App, wartet nach jedem Spaziergang oder auch Lauf eine Übersicht auf einen, wo man auf einen Blick alle wichtigen Zahlen sieht und auf Wunsch, wie oben angezeigt, auch die genaue Strecke dargestellt bekommt.

Nike+ Strecke

Wer sich auf nikeplus.com registriert, auf den warten noch weitere Statistiken, Streckenprofile und vieles mehr. Und wie man oben auf dem ersten Bild erkennen kann, wird einem – neben verschiedenen Informationen – auch genau angezeigt, wo man schneller oder eben auch langsamer unterwegs war.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich schon gleich zu Beginn des Jahres im ersten Monat über 40km erreichen würde. Ja, ich war sogar leicht schockiert, wie schnell es doch geht, seinem Körper Gutes zu tun. Denn wenn man mal überlegt, wie einfach es ist seinem Körper monatlich noch zusätzliche 50km zu verschaffen – oder auch anders ausgedrückt, wieviel Bewegung ich meinem Körper bislang verwehrt habe…

Und genau da sind wir dann auch bei der Überschrift dieses Artikels „Bewegung leicht gemacht und viele Kilometer sammeln“ angelangt.

Denn in folgenden Punkten sehe ich den großen Vorteil des Spaziergangs gegenüber dem Laufen:
– man braucht keine Laufschuhe
– kann gleich nach der Arbeit noch in Arbeitskleidung loslegen
– somit entfällt auch das Umziehen in ein Sportdress
– und sogar Studien belegen, dass das Resultat für den menschlichen Körper – ob nun spazieren oder laufen gehen – sich nicht wirklich so groß voneinander unterscheidet.

Bewegung leicht gemacht – noch Fragen? Auf geht’s! Der Körper, die Gesundheit und Seele werden es Euch danken.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    „Sport ist Mord!“ 😆

    Zur nächsten Norma ist 250m hin, 250 m zurück (evtl. plus kleinem Umweg ins Ziga/Zeitungsgeschäft).

    Da brauche ich auch keine Laufschuhe – und gerannt wird auch nicht. Weil ich ja einen Rucksack nebst Beutel für die Einkäufe mitführe.

  2. Alex |

    Hi Herr Hugo

    Mit deiner ersten Aussage liegst du gar nicht mal so falsch! 😉
    Und zu deinem halben Kilometer… ist der pro Tag, Woche, Monat?
    Denn je nachdem käme ja dann doch vielleicht noch einiges zusammen!

    Angenehmes und baldiges Wochenende.

  3. JürgenHugo |

    1 x pro Woche – heute war ich wieder. Ich bin aber (ganz früher) auch schon mal 3 Jahre lang zu Fuß zur Arbeit und zurück. Mußte man schon so 25 min flott gehen. Und zurück ging´s auch noch einen mittelkleinen Berg hinauf…

  4. Sabienes |

    Ich glaube, dass gerade, wenn man viel am Computer arbeitet, Sport unbedingt als Ausgleich braucht. Und das frische Luft gut tut, hat sogar schon meine Oma immer gepredigt.
    LG
    Sabienes

  5. Alex |

    Hi JürgenHugo und Sabienes

    – JürgenHugo, 3 Jahre ist ja schon mal ein Anfang, gesehen auf die gesamte Zeit des Lebens jedoch zu wenig! 😉 Und 1x die Woche Einkauf, bringt den Kreislauf, die Blutbahnen und Co auch nicht in Schwung. Aber Hauptsache du fühlst dich gut in deiner Haut und beim nächsten Einkauf kannst du ja mal einen Umweg mit einbauen. Zumindest für hin und ohne Tüten! 😉

    – Sabienes, genauso ist es. Der Mensch ist nicht für 8 Stunden pro Tag am Computer oder Schreibtisch sitzen geschaffen. Daher muss der Ausgleich her. Ich habe ihn wohl jetzt für mich gefunden und du?
    Und was die guten Omas früher gesagt haben, hatte ja eh schon immer Hand und Fuß! 😉

    Angenehmen Mittwoch Euch beiden.

Hinterlasse einen Kommentar