Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

4th
JUL

Tour de France 2014 – im Internet per Livestream verfolgen

Abgelegt unter Tipps&Tricks

Nach dem letztjährigen Livestream-Tipp, gibt es auch dieses Jahr wieder den passenden Artikel zur Tour de France 2014.

Die 101. Tour de France steht in den Startlöchern. Ab morgen und somit zwischen dem 5. Juli und 27. Juli 2014 wird die „Grande Boucle“ über 3656km Gesamtlänge ausgetragen. Die Tour beginnt in England, wo ebenfalls die Etappen 2 und 3 gefahren werden. Die 5. Etappe startet in Belgien (Ypern) und anschließend wird die Rundfahrt ausschließlich in Frankreich ausgetragen. Es gibt dieses Jahr kein Mannschaftszeitfahren und nur ein einziges Einzelzeitfahren (20. Etappe). Es klingt nach einem dreiwöchigen Spektakel, mit zwei Ruhetagen, und mit diesem Artikel werde ich nun näher auf den Etappenplan und die angebotenen Livestreams eingehen.

Morgen beginnt die Tour 2014 gleich mit einer Etappenlänge von 190.5 km, von Leeds nach Harrogate.
Für die, die das Geschehen über das Internet verfolgen wollen, habe ich hier einen Livestream-Tipp. Kommentar auf Luxemburgisch oder Englisch wählbar – notfalls Ton ausschalten. Da der Livestream über eine offizielle Nachrichtenseite läuft und diese eine europäische URL-Endung hat, ist der Livestream kostenlos und absolut Büro geeignet. Falls der Livestream im Ausland nicht aufrufbar ist, einfach Firefox installieren, ebenfalls noch das Stealth Add-on und schon kann man sich auch diesen Livestream anschauen.

Hier gibt es alle Details (Etappenplan, Datum, km-Anzahl) und der Livestream startet meist gegen 15Uhr:
1. Etappe Samstag 5. Juli: Leeds – Harrogate über 190.5 km
2. Etappe Sonntag 6. Juli: York – Sheffield über 201 km
3. Etappe Montag 7. Juli: Cambridge – London über 155 km
4. Etappe Dienstag 8. Juli: Le Touquet-Paris-Plage – Lille Métropole über 163.5 km
5. Etappe Mittwoch 9. Juli: Ypres – Arenberg Porte du Hainaut über 155.5 km
6. Etappe Donnerstag 10. Juli: Arras – Reims über 194 km
7. Etappe Freitag 11. Juli: Épernay – Nancy über 234.5 km
8. Etappe Samstag 12. Juli: Tomblaine – Gérardmer La Mauselaine über 161 km
9. Etappe Sonntag 13. Juli: Gérardmer – Mulhouse über 170 km
10. Etappe Montag 14. Juli: Mulhouse – La Planche des Belles Filles über 161.5 km
Ruhetag – Dienstag 15. Juli in Besançon
11. Etappe Mittwoch 16. Juli: Besançon – Oyonnax über 187.5 km
12. Etappe Donnerstag 17. Juli: Bourg-en-Bresse – Saint-Étienne über 185.5 km
13. Etappe Freitag 18. Juli: Saint-Étienne – Chamrousse über 197.5 km
14. Etappe Samstag 19. Juli: Grenoble – Risoul über 177 km
15. Etappe Sonntag 20. Juli: Tallard – Nîmes über 222 km
Ruhetag – Montag 21. Juli in Carcassonne
16. Etappe Dienstag 22. Juli: Carcassonne – Bagnères-de-Luchon über 237.5 km
17. Etappe Mittwoch 23. Juli: Saint-Gaudens – Saint-Lary Pla d’Adet über 124.5 km
18. Etappe Donnerstag 24. Juli: Pau – Hautacam über 145.5 km
19. Etappe Freitag 25. Juli: Maubourguet Pays du Val d’Adour – Bergerac über 208.5 km
20. Etappe Samstag 26. Juli: Bergerac – Périgueux (Einzelzeitfahren) über 54 km
21. Etappe Sonntag 27. Juli: Évry – Paris Champs-Élysées über 137.5 km

Ich wünsche all denjenigen die Interesse haben viel Spaß an der Tour de France 2014 per Livestream. Wem drückt Ihr 2014 die Daumen? Wer ist Euer Favorit auf das „Maillot Jaune“? Oder lässt Euch die Tour im Allgemeinen eher kalt?

Auf die 101. Tour de France – mehr dazu auf der deutschen offiziellen letour.fr-Seite.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    Nö, die Tour guck´ich nicht mehr – egal wo. Seit der Armstrong so viel gedopt hat, das er 7x, der gedopte Ullrich aber nur 1x gewonnen hat, ist mir die Lust vergangen.

    Sollen sie doch das Doping freigeben – die Fahrer kennen ja die Risiken. Wenn einer tot vom Rad fällt, hat er eben ZU viel eingespritzt…

  2. Alex |

    Herr Hugo, wie jetzt?! Die dopen? Nicht doch. 😀
    Ich schaue mir die Tour auch nicht ganz an. Die Bergetappen tue ich mir dann aber doch an. 😀

  3. Herr Hugo |

    Auf den Bergetappen werfen sie besonders viel ein…

    Herrjeh! – konnte der Ullrich nicht besser dopen? Das es nicht 7:1 für Armstrong, sondern evtl. 4:4 ausgegangen wäre?

    Da waren die von der Telekom NICHT auf ddem neuesten Stand… 😳

  4. Alex |

    Herr Hugo

    Um solche Strapazen und Berge zu überstehen, MUSS man was einwerfen. Und zum Ulle… das Talent hatte er, nur wohl nicht die richtigen Aerzte an seiner Seite. 😉

Hinterlasse einen Kommentar