Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

19th
NOV

Achtung: Einbruch und Autodiebstahl mit Geschenken und Störsendern

Abgelegt unter Tipps&Tricks

Aus aktuellem Anlass will ich auf zwei Vorgehensweisen aufmerksam machen, die Diebe und Einbrecher derzeit nutzen um Autos zu entwenden und in Ruhe Einbrüche zu planen.

Einbruch mit Geschenk-Trick
Da ich bereits zweimal von dieser Masche gelesen wie auch im Freundeskreis davon gehört habe, wollte ich Euch auf folgenden Versuch aufmerksam machen.
Die Einbrecherbande wartet bei Tankstellen oder Parkplätzen (z.B. beim Supermarkt) auf ahnungslose Opfer und möchte Ihnen zum Beispiel einen Ring, eine Uhr oder sonstiges Accessoire schenken. Einige nehmen dieses dankend an. Was ihnen aber dabei nicht bewusst ist, ist, dass dieses vermeintliche Geschenk mit einem Sensor ausgestattet ist. Sobald man nach Hause fährt, wissen die Ganoven bereits wo man wohnt. Nun gilt es nur noch das Heim zu beschatten oder zu warten, bis sich der Sensor wieder von zuhause weg bewegt und schon können die Langfinger gemütlich einsteigen, während der Hausbesitzer aushäusig ist.

Autodiebstahl mit Störsendern
Neulich gingen der Polizei zwei Autodiebe ins Netz, die für Ihre Autodiebstähle sogenannte Störsender benutzt hatten. Der Ablauf ist recht simpel. Der Autobesitzer stellt seinen Wagen auf einem Supermarktparkplatz oder sonstwo ab, drückt auf seinen Autoschlüssel und ist der Meinung, dass sein Auto abgeschlossen ist. Da die Ganoven jedoch ihren Störsender einsetzen, kommt es nicht zum Verriegeln des Autos. Ist der Wagenbesitzer nichts ahnend außer Reichweite, öffnen die Autodiebe den nicht verschlossenen Wagen, benutzen weitere Software um den Pkw zu starten und machen sich mit diesem aus dem Staub.

Es liest sich erschreckend einfach an, ist es auch, doch es gibt ebenfalls einfache Tricks um dagegenzusteuern.

Tipps gegen diese spezifischen Einbruch- und Autodiebstahlversuche
Die eigene Mutter hatte es einem vielleicht schon als Kind mit auf den Weg gegeben und hier noch einmal eine kleine Erinnerungsstütze:
Nehmt nichts von Fremden an. Wieso sollte Ihnen auch ein wildfremden Mensch einen Ring, eine Uhr oder sonstigen Gegenstand auf einem Parkplatz schenken?

Wenn Ihr Euren Wagen abschließt, schaut lieber ein zweites Mal hin ob die Türen auch wirklich verriegelt sind. Ob mit einem schnellen Blick oder indem man die Türklinken noch einmal betätigt. Sicher ist sicher. Falls einem auffallen sollte, dass die Türen wider Erwarten immer noch offen sind, würde sich ein Anruf bei der Polizei lohnen um diesen mitzuteilen, dass auf diesem Parkplatz vermutlich Störsender eingesetzt werden.

Man muss heutzutage leider stets auf der Hut sein. Die Möglichkeiten werden für solche Betrüger stets ausgereifter, die eingesetzte Software intelligenter und die Tricks perfider. Augen offen halten!

(Alex)

Hinterlasse einen Kommentar