Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

8th
DEZ

eBay: Richtige Lieferadresse dank Versandetikett drucken

Abgelegt unter Tipps&Tricks

Wieder etwas hinzugelernt, welches ich Euch heute in diesem Artikel weitergeben möchte.

Ich bin mittlerweile schon 13 Jahre lang bei eBay angemeldet. Die Zeit vergeht, eBay hat sich weiterentwickelt, doch ich habe mich während dieser Zeit anscheinend nicht wie gewünscht mitentwickelt.

War es sonst stets so, dass ich nach einer abgelaufenen Auktion den Käufer per Mail kontaktiert habe, scheint dies mittlerweile nicht mehr der zu gehende Weg zu sein. An sich schade, da wieder einmal mehr in unserer heutigen Welt das Zwischenmenschliche auf der Strecke bleibt. Es wird halt lieber automatisiert.

Jahr ein Jahr aus, hatte ich die Käufer meiner angebotenen Waren schriftlich per Mail zur gewonnen Auktion gratuliert, sie nach einer Bestätigung ihrer Lieferadresse gebeten, wie auch die Bezahlmöglichkeiten aufgezeigt.

Vorige Woche jedoch hatte ich folgenden Fall:
Jemand aus Weißrussland ersteigert meine Ware, bezahlt umgehend via Paypal und auf meine auf Englisch verfasste Mail erhielt ich leider nie eine Rückmeldung. Gleiche Mitteilung schickte ich erneut auch über die eBay-Plattform selbst ab – keine Antwort. Das Problem in diesem Fall war, dass der Käufer auf eBay eine andere Lieferadresse hinterlegt hatte als auf PayPal.

So versuchte ich es Ende der Woche erneut per Nachricht. Dieses Mal auf Deutsch, Englisch, Französisch und – dank Google Translator – sogar auch auf Weißrussisch und Russisch. Nach einem weiteren verstrichenen Tag kontaktierte ich daraufhin eBay telefonisch. Ein wenig Warteschleife und schon konnte mir ein netter und kompetenter Mann weiterhelfen.

Ob ich denn noch nie die Funktion „Versandetikett drucken“ benutzt hätte?

eBay Versandetikett drucken
(Screenshot: ebay.de)

Nein, hatte ich in der Tat noch nie, denn auch hier ziehe ich den persönlichen Kontakt in der Poststelle mit den Angestellten vor. Doch wurde mir telefonisch erklärt, dass genau dort, unter „Versandetikett drucken“ der Käufer seine gewünschte Lieferadresse angibt. Ob es nun seine eigene ist, die der Mutter, da er in Urlaub ist oder jemand anderes mit dem eBay-Kauf überrascht werden soll – diese Adresse ist die zu benutzende Versandadresse und somit ist auch der Verkäufer abgesichert, indem er seine Ware an die dort angegebene Adresse verschickt.

Somit wird in Zukunft zwar leider der nette Kontakt per Mail wegfallen, den Gang zum Postamt spare ich mir aber auch weiterhin nicht.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    „…wieder einmal mehr in unserer heutigen Welt das Zwischenmenschliche auf der Strecke bleibt. Es wird halt lieber automatisiert.“

    Was? Wie? Das zwischenmenscliche fehlt? Da gibt es Hilfe – du kannst Herrn Hugo nicht nur per E-Mail, sondern sogar per Telefon erreichen. Google Translator ist nicht nötig, Herr Hugo hat umfangreiche Deutschkenntnisse.

  2. Alex |

    Hi Herr Hugo

    Ein Mann, ein Wort. Und das auch noch auf deutsch! 😉

    Danke dir.

Hinterlasse einen Kommentar