Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

20th
MRZ

11. Blogvorstellung: worksucks.eu

Abgelegt unter Blogvorstellungen

[Gastartikel]
Die Kategorie „Blogvorstellung“ wird heute um einen weiteren Blog ergänzt und zwar durch worksucks.eu.

Lebensqualität – da steckt Leben drin, keine Arbeit
Zuallererst möchte ich mich bei Alex bedanken, dass er mir hier auf seinem Blog die Möglichkeit gibt, meinen neuen Blog worksucks.eu vorzustellen.

Work Sucks – ein Ausspruch den ich sehr oft benutze, wenn die Arbeit mal wieder nicht so will, wie sie soll.

Wir sind uns hoffentlich alle einig, dass ein Vater der sieben Stunden am Tag mit seinem Sohn spielt und seine Freizeit genießt und nur eine Stunde am Tag arbeitet, erholter ist, als ein Vater der 8 Stunden auf der Arbeit schuftet.

Oder ist doch so?
Dass keiner mehr was arbeitet, ist natürlich auch sinnfrei. Ich meine wir müssen alle Menschen versorgen, die von uns abhängig sind auf die ein oder andere Weise. Nichtarbeiten würde dich auch nicht glücklich machen. Oder glaubst du das?

Macht ein Lottogewinn wirklich glücklich?
Wenn Ihr morgen im Lotto gewinnen würdet, dann seid Ihr für immer glücklich, glaubt Ihr? Ist Glück wirklich kaufbar?

Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Ich denke im ersten Moment wird es toll sein, mit soviel Geld um sich werfen zu können. Aber nach 2-3 Wochen hat sich dieses Gefühl dann meist schon wieder relativiert. Eine Steigerung ist nur noch durch noch mehr Geld ausgeben möglich, hat aber zur Folge dass das gewonnene Geld immer schneller durch die Finger rinnt. Also nichts mit Glück – aber ein kostenloser Geldspartipp – HÖRT AUF LOTTO ZU SPIELEN, denn es bringt Euch kein Glück!

Was ist Glück für Euch?
Für mich ist Glück Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Für mich ist Glück, wenn ich Samstag oder Sonntag morgens die Laufschuhe anziehen und meine Lieblingsstrecke laufen kann. Für mich ist Glück gesund zu sein und das Leben genießen zu können.

Also Ihr seht ich brauche keinen Lottogewinn, um glücklich zu sein. Ich brauche einfach mehr Zeit!

Aber wie wir alle wissen, ist Zeit etwas das man nicht kaufen kann. Nein, Zeit muss man sinnvoll einsetzen. Jeder von uns, egal ob reich oder arm, krank oder gesund, jung oder alt. Alle haben gleich viel Zeit.

Meiner Meinung nach ist das einer der Hauptgründe warum viele Menschen heute so unglücklich, depressiv und vom Leben enttäuscht sind.

Wir haben doch keine Zeit
Wir sind alle sehr größzügig mit unserer Zeit. Wir ärgern uns über Sachen, die wir nicht ändern können. Versuchen dann aber mit noch mehr Zeit Sachen zu reparieren, die gar nicht zu reparieren sind und sind nicht bereit vorher etwas Zeit zu investieren, um sie später bei einer optimierten und fokussierten Leistung wieder rauszuholen.

Mein neuer Blog worksucks.eu soll Euch mehr Lebensqualität bringen
Genau an dieser Stelle kommt mein neuer Blog worksucks.eu ins Spiel, den ich gerne heute vorstellen möchte.

worksucks.eu Screenshot

Ich habe, was das Thema Zeit- und Selbstmanagement angeht, schon viele Seminare in meiner jetzt doch schon 20jährigen Berufslaufbahn besucht.

Alle Seminare, gesponsort von meinem jeweiligen Arbeitgeber, hatten alle das gleich Ziel. Mehr erreichen in weniger Zeit. Aber nicht, damit wir mehr Freizeit hätten, oder uns von den Strapazen des Mehrleistens erholen könnten. Nein, um noch mehr zu schaffen! Noch mehr Leistung zu geben, noch mehr Gewinn zum Wohle der Firma zu erwirtschaften.

Aber genau hier liegt doch das Problem, oder? Wir sind alle wie Spitzensportler. Alle von uns haben eine festgelegte Menge Körnchen, die unsere gesamte Leistungsfähigkeit darstellen. Wenn man hier immer nur wegnimmt, aber keinen Platz für Regeneration und Erholung lässt, sondern immer nur mehr verlangt, dann ist Depression und Burnout doch schon vorprogrammiert.

Bitte versteht mich nicht falsch. Arbeit ist etwas Tolles. Aber wie alles im Leben nur in Maßen, nicht in Massen.

Optimierung alltäglicher Arbeitsprozesse
Wie gesagt, in meiner 20jährigen Laufbahn als Bankkaufmann und später als SAP Consultant habe ich schon, zum Thema Optimierung von Arbeitsprozessen, einiges gesehen und erlebt. Genau das will ich mit Euch teilen, wie man alltägliche Prozesse und Arbeitsanforderungen schneller und effizienter erledigt.

Aber nicht, um dann noch mehr zu arbeiten, sondern, dass Ihr früher abends nach Hause könnt und Euren wohlverdienten Feierabend dann auch genießen könnt. Dass Ihr entspannt in den Feierabend starten könnt, mit der Gewissheit heute auf der Arbeit Euer Bestes gegeben zu haben. Darauf kann man stolz sein.

Ich will Euch mit so genannten Work Hacks einfach Tipps und Tricks an die Hand geben, wie man Dinge schneller und somit auch effizienter erledigen kann.

Reger Austausch unterschiedlicher Methoden
Ich hoffe, nein, ich wünsche mir, dass meine Seite eine Art Forum, ein Platz für den Austausch von Gleichgesinnten wird. Die gemeinsam versuchen, den Arbeitsalltag wieder angenehm und machbar zu gestalten.

Um das Leben wieder mit Lebensqualität zu füllen.

Seid Ihr dabei, bei dem Weg zu mehr Lebensqualität? Dann kommt einfach mal vorbei!

(Matthias)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    „Wir sind uns hoffentlich alle einig, dass ein Vater der sieben Stunden am Tag mit seinem Sohn spielt und seine Freizeit genießt und nur eine Stunde am Tag arbeitet, erholter ist, als ein Vater der 8 Stunden auf der Arbeit schuftet.“

    – gar nicht arbeiten (und ohne Sohn…) ist noch erholsamer

    „Wenn Ihr morgen im Lotto gewinnen würdet, dann seid Ihr für immer glücklich, glaubt Ihr? Ist Glück wirklich kaufbar?

    Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Ich denke im ersten Moment wird es toll sein, mit soviel Geld um sich werfen zu können. Aber nach 2-3 Wochen hat sich dieses Gefühl dann meist schon wieder relativiert. Eine Steigerung ist nur noch durch noch mehr Geld ausgeben möglich, hat aber zur Folge dass das gewonnene Geld immer schneller durch die Finger rinnt. Also nichts mit Glück – aber ein kostenloser Geldspartipp – HÖRT AUF LOTTO ZU SPIELEN, denn es bringt Euch kein Glück!“

    – das ist teilweise Tinnef, mein Lieber!

    Geld haben hat nix mit „glücklich sein“ zu tun. Und wer nach dem Gewinn „mit Geld um sich wirft“ (und allen möglichen Leuten davon erzählt), das ist ein Schwachkopf.

    Schön unter der Decke halten – leider habe ich noch nie gewonnen (spiele aber auch nicht). Aber wenn: ich würde genau rechnen, was ich MIR gönnen kann.

    Eigentlich kann einer nur einzeln mit so´nem Gewinn vernünftig umgehen – schon die 2. Person ist gefährlich (wenn sie Zugriff hätte) – ob das nun Frau, Kind oder sonstwer ist…

  2. Matthias |

    Hallo Herr Hugo,

    Ich glaube schon, dass ein Lottogewinn nicht dauerhaft glücklich macht, selbst wenn man es unter der Decke hält. Ich hoffe einfach, dass wir eines Tages Beide unsere Theorien beweisen können! 😉

    @Alex: Vielen Dank!

    Gruß
    Matthias

  3. Herr Hugo |

    Um sich z.B. eine Uhr von Lange & Söhne zu kaufen (die mir gut gefallen würde…) da brauchts kein Glück, da brauchts nur Geld.

    Weil der Händler auch einem noch so glücklichen die Uhr sicher nicht schenkt… 😆

  4. Matthias |

    Das stimmt, aber würde dich der Kauf dieser Uhr glücklich machen?

  5. Herr Hugo |

    Wenn ich meinen Arm mit der Uhr so´nem Apple-Fanboy mit Apple Watch unter die Nase halten könnte, würde mich das zumindest nicht unglücklich machen.

    Den vielleicht schon – a.j.F. wenn er noch meine Kommentare dazu hören dürfte… 😆

    Beim Preis von z.B. einer mit Tourbillon würde er in Schnappatmung verfallen. Glück? Dessen Gesichtsausdruck würde mir schon langen!

  6. Alex |

    Nächste Woche ist es soweit. Ab dem 10. ist die Apple Watch vorbestellbar und in den Apple Stores zu testen! 😀

  7. Herr Hugo |

    Testen? Eine „Uhr“, die 1 – 3 Tage läuft und ohne iPhone so dumm wie ein Stein ist? Da würd´ich dem Herrn Apple-Verkäüfer schon beim reingehen sagen, was ich davon halte.

  8. Alex |

    Herr Hugo

    Ja, testen, anziehen und bestellen.
    Und meine Meinung kennst du ja wohl bereits! 🙂

    Jedem das Seine.

Hinterlasse einen Kommentar