Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

30th
MRZ

Erste Hilfe: Spezielle Blutungen

Abgelegt unter Erste Hilfe

Im letzten Erste Hilfe Artikel ging es um die Frage: Was bei Blutungen zu tun ist und wie diese zu stoppen sind.

Auch beim Beitrag davor ging es bereits um das Thema Blutungen, spezifisch um das Nasenbluten, welches als spezielle Blutung eingestuft wird. Um das Thema Blutung abzuschließen, folgt heute der letzte Artikel zum Bereich „Spezielle Blutungen“.

Magenblutung
Diese Blutungen sind sehr ernst zu nehmen und man sollte umgehend zur ärztlichen Untersuchung gehen. Erkennen tut man diese durch Ausspucken oder Erbrechen von dunklem, sauer riechendem Blut.

Erste Hilfe in diesem Fall:
Man sollte einen verschließbaren Gummibeutel mit Eisstückchen (oder ähnlich) auf die Magengegend legen und den Betroffenen in eine Lage bringen, wo die Bauchdecke entspannen kann.

Lungenblutung
Hier geht meist eine Verletzung des Brustkorbes, ein Lungenriss oder sonstige Lungenerkrankung voraus. Im Gegensatz zur Magenblutung wird in diesem Fall hellrotes Blut ausgehustet und der Betroffene leidet an Atemnot.

Erste Hilfe in diesem Fall:
Man muss dringend jede Aufregung vermeiden und dem Patienten beruhigend zureden. Des weiteren ist folgendes sehr wichtig:
Den Betroffenen in halbsitzende Position bringen, am Besten auf die verletzte Seite, damit ein Überlaufen des Blutes in die gesunde Lungenseite vermieden und die Atmung erleichtert wird. Ebenfalls sollte der Kopf leicht abgestützt werden, um es dem Betroffenen zu erleichtern das Blut auzuhusten.

Innere Blutungen
Diese entstehen durch direkte Gewalteinwirkung von außen oder ausgelöst durch eine schnelle Geschwindigkeitsveränderung, welches einen Übedruck in einem Organ verursachen kann. Erkennen kann man diese schwer, jedoch könnten Schmerzen und Prellungsanzeichen im Bereich des verletzten Organs darauf hinweisen, wie auch Schockzeichen.

Erste Hilfe in diesem Fall:
Bei Verdacht auf eine innere Blutung muss man als Erst-Helfer zur Schockvorbeugung (mehr dazu im kommenden Erste-Hilfe-Artikel) übergehen.

Weitere Blutungen
– Blutung aus dem höher liegenden Verdauungstrakt, wie zum Beispiel Magenblutung oder Blutung aus dem Dünn- oder Zwölffingerdarm, erkennt man an schwarzem, schon fast teerartig gefärbtem Stuhlgang.
– Blutung aus dem unteren Dickdarmteil erkennt man hingegen an hellrotem Blut, welches um den Stuhlgang liegt. Obwohl dies in meisten Fällen einen glimpflichen Ursprung hat, so sollte man auch dieses vom Arzt abklären lassen.
– Blutungen beim Wasserlassen weist meist auf eine Erkrankung/Verletzung der Harnorgane wie Nieren, Blase oder Harnröhre hin.

Bei ungewöhnlichen Blutungen aus natürlichen Körperöffnungen ist stets dringend der Arzt aufzusuchen!

Die Artikel der Kategorie “Erste Hilfe” verstehen sich als Art “Auffrischer” für diejenigen, die bereits einen Erste-Hilfe-Kurs erfolgreich abgelegt haben. Die hier gegebenen Informationen können in keinster Weise den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses ersetzen.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Carsten |

    Guten Morgen,

    du hast aber auch gleich die harten Themen zum Wochenstart ausgepackt oder?
    Heide-witzka! Ich geb das mal mal an unsere San-Ausbildung weiter. Vieleicht bauen die das ja mit ein, so mit Bildern und so. Dann kann ich mich wieder auf den Boden legen und schlafen…

  2. Alex |

    Hi Carsten

    Erste Hilfe ist immer wichtig, egal ob Montag, Mittwoch, Freitag und sonst. 🙂

    Angenehmen Donnerstag.

Hinterlasse einen Kommentar