Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

10th
APR

Rezension: Forte Life S – Halten sie Konkurrenten wie Sennheiser stand?

Abgelegt unter Technik

[Gastartikel]
Musik ist etwas Wunderbares – sie erfüllt uns mit Freude, bringt uns zum Nachdenken und lässt uns über das Leben philosophieren. Daher ist es wichtig die richtigen Kopfhörer zu finden, um die Musik erleben und genießen zu können. Aus diesem Grund habe ich Ausschau nach einem Produkt gehalten, das sowohl eine gute Klangqualität als auch ein schönes Design aufweist. Beim Durchsuchen des World Wide Web bin ich daher auf die durch Crowdfunding finanzierten Kopfhörer Forte Life S gestoßen.

Im Lieferumfang sind neben den Kopfhörern ein schwarzes Etui als auch Earbuds in den Größen S, M und L enthalten. Weiterhin wurde den Kopfhörern noch eine VIP-Karte beigelegt, die den Kunden eine verlängerte Garantie gewährt. Ich habe die Kopfhörer in der Farbe Gunpowder einem Test unterzogen. Außerdem können die Kopfhörer noch in den Farben Gold und Silber gekauft werden.

Forte Life S Kopfhörer

Bezüglich der technischen Daten der Kopfhörer ist zuerst kein großer Unterschied im Vergleich zu Wettbewerbern wie Sennheiser feststellbar. Die Forte Life S zeigen eine Impedanz von 16 Ohm auf und liegen im Tonfrequenzrahmen von 20Hz bis 20 kHz.

Außerdem handelt es sich bei den Kopfhörern um In-Ear-Kopfhörer, welche meiner Meinung nach sehr gut die Umgebungsgeräusche isolieren und fest im Ohr sitzen. In diesem Zusammenhang stellt man fest, dass die von den Machern der Forte Life S konzipierte HIF-Technologie einen großen Einfluss auf den Klang des Produktes hat.

Bei HIF-Technologie oder auch Harmonic Interference Free Technologie handelt es sich um ein innovatives Konzept, das den Klang stärken und vollenden soll. Dabei haben die Macher festgestellt, dass bei im Wettbewerb üblichen Kopfhörern tiefe Bässe auf hohe Töne treffen, was zu Interferenzen beim Klang führen kann. Zuerst war ich bei diesem Konzept sehr skeptisch, musste dann aber doch zugeben, dass die Kopfhörer trotz ihrer Basslastigkeit einen angenehmen Klang aufweisen und ich keine Störungen des Tons wahrnehmen konnte.

Dennoch hätte ich mir eine leicht bessere Verarbeitung am Kabelende gewünscht und ein verlängertes Kabel wäre auch erstrebenswert gewesen.
Meiner Meinung nach sind die Forte Life eine gute Alternative zu Marktführern wie Teufel oder Sennheiser, da sie mich vom Klang als auch vom Design her überzeugen konnten.

(Niklas)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    Tjaaa, Herr Niklas – hast du die Ohrhörer am Wegesrand gefunden, oder „um 50,-$“ dafür bezahlt?

    Das die soviel kosten dürften (+ Porto`+ Zoll?) habe ich aber erst durch Suchen im Web herausgefunden.

    Sicher habe ich das im Artikel nur überlesen… 😕

  2. Carsten |

    Moin Niklas,

    danke fuer den Artikel. In-ear-Kopfhoerer finde ich fuer Unterwegs schon ganz in Ordnung. Allerdings sind sie fuer mich keine Alternative wenn ich einen Podcast aufnehmen oder gute Musik hoeren will. Uber-die-Ohren-Kopfhoerer sind und bleiben einfach besser. Natuerlich muss mand ann auch entsprechend Geld ausgeben.

    In-Ear fuer unterwegs und Uber-das-Ohr fuer alles andere.

Hinterlasse einen Kommentar