Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

27th
MAI

Weißbier Degustation: Weihenstephaner Hefe Weissbier

Abgelegt unter Weißbier Degustation

Auf der Suche nach dem besten Hellen Weißbier Deutschlands, gibt es heute die 12. Degustation: Weihenstephaner Hefe Weissbier

offenesblog.de sucht das beste Helle Weißbier Deutschlands

1040 – die Geburtsstunde der Klosterbrauerei Weihenstephan. Es ist die älteste Brauerei der Welt, braut nach Bayerischem Reinheitsgebot aus dem Jahre 1516 und im Jahre 1921 erhielt die Brauerei ihre Bezeichnung: Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan. Nur zwei Jahre später führt die Brauerei das große bayerische Staatswappen als Firmenzeichen ein. Der Schwerpunkt der Produktion ist das Weihenstephaner Hefeweißbier, welches hier in einer 0,5l Flasche mit einem Alkoholgehalt von 5,4% vol. zur Degustation bereitsteht. Es handelt sich hierbei um eine umweltfreundliche Pfandflasche, auf welcher Premium Bavaricum zu lesen ist und welche durch Nachgärung im Drucktank, nicht durch Flaschengärung, endvergoren wird. Auf dem Etikett kann man folgende Adjektive über das Weissbier lesen: dauertrüb, hefeblumig, erfrischend. Wer mehr über die Brauerei, deren Historie oder einfach mal im Fanshop vorbeischauen möchte, wird unter weihenstephaner.de fündig. Ein ganz besonderer Dank an dieser Stelle geht an den Sales Manager Export von Weihenstephaner, mit dem ich in nettem Kontakt stand und welcher mir half den nächstgelegenen Shop zu finden, damit auch ihr Weissbier hier bei der Degustation teilnehmen konnte.

Weihenstephaner Hefe Weissbier

Beginnen wir nun wie bei jeder Degustation mit der gleichen Vorbereitung. Dazu folgendes Zitat:

Weißbier Degustation: die Vorbereitung
Alle Biere werden für mehrere Stunden bei 10 Grad kühl gelagert. Der Raum in dem die Verkostung stattfindet, ist gut beleuchtet und wird vor jeder Degustation ordentlich gelüftet. Des weiteren wird immer das gleiche Glas benutzt, welches vor der Benutzung mit klarem Wasser ausgespült wird. Anschließend wird jedes Weißbier in gleicher Weise eingeschenkt um allen teilnehmenden Bieren die gleiche Voraussetzung zu bieten.
Die Weißbier-Degustation kann beginnen!

Schaum
Der gut haltbare Schaum und die Haftung am Glas bescheren ein „Sehr gut“.

Schaum: 3/4

Farbe
Die Farbe ist zwischen goldgelb und goldbraun, wirkt frisch – volle Punktzahl.

Farbe: 4/4

Klarheit
Das Weissbier lässt die gleichmäßige Trübung vermissen.

Klarheit: 1/4

Geruch
Der Geruch ist fruchtig, rein. Vielleicht mit einer fruchtaromatigen Apfel-Note?

Geruch: 2/4

Geschmack
Antrunk – leicht, schlank mit Tendenz ins Süffige.
Rezenz – angenehm, spritzig, prickelnd & frisch.
Nachtrunk – mit rundem und ausgewogenem Ausklang.

Geschmack: 3/4

Fazit & Gesamtnote
Das Weihenstephaner startet mit sehr gutem Schaum und perfekter Farbe in die Degustation, bevor jedoch die Klarheit zu wünschen übrig lässt. Der Geruch hingegen ist „gut“ und auch der Geschmack weiß zu überzeugen. Alles in allem ein optisch sehr einladendes Weißbier, welches auch beim Trinken leicht süffig beginnt, angenehm und erfrischend weitergeht, bevor es zu einem ausgewogenen und runden Abgang kommt.

Gesamt: 13/20

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    Du müßtest mal einen Blindtest machen: alle Weißbiere in neutralen Flaschen. Und anstatt Gläsern Pappbecher – da ließe die Klarheit beim Ergebnis aber zu wünschen übrig… 😆

  2. Alex |

    Hi Herr Hugo

    Abgesehen von den Pappbechern eine interessante Idee! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar