Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

24th
AUG

Erste Hilfe: Die Wundversorgung – Was tun? Was nicht?

Abgelegt unter Erste Hilfe

Nachdem wir im letzten Erste-Hilfe-Artikel auf die verschiedenen Wundarten und gefährlichsten Wundinfektionen eingegangen sind, kümmern wir uns heute um die Wundversorgung.

Es gibt zwei Hauptaufgaben des Ersthelfers bei der Wundversorgung:
– die vorhandene Blutung zu stillen, und
– das Eindringen weiterer Krankheitskeime in die vorhandene Wunde zu verhindern

Wie soll man bei einer Wundversorgung vorgehen?
Die Wunde sollte schnellstmöglich mit einer keimfreien, sprich sterilen Wundauflage bedeckt werden. Anschließend gilt es diese zu überpolstern um genug Druck aufzubauen, danach noch festzubinden (gegebenfalls kleben) und dafür zu sorgen, dass die Wundauflage fest auf der Wunde bleibt. Sobald die Wunde bedeckt ist sollte man das betroffene Glied hochlagern und ruhigstellen. Nun kann der Verletzte den Arzt aufsuchen.

Nicht in allen Fällen ist der Besuch beim Arzt jedoch notwendig, da Wunden oftmals nur kleine alltägliche Unfälle darstellen. Wenn es sich somit nicht um einen Notfall handelt, genügt es oftmals die Wunde mit einem Antiseptikum zu desinfizieren. Hierzu nimmt man einen sterilen Tupfer welchen man mit ein paar Tropfen des keimtötenden Antiseptikum versieht und trägt diese von innen nach außen auf die Wunde auf. Zum Abschluss wird ein steriler Schutzverband um die Wunde angelegt.

Was soll man bei einer Wundversorgung nicht tun?
Es ist möglich, dass zum Beispiel Glas-, Holzsplitter oder andere, auch größere Fremdkörper in die Wunde gelangt sind. Diese werden vom Ersthelfer nicht entfernt, da sonst die Möglichkeit besteht, dass zusätzliche Verletzungen an Gefäßen oder Nerven entstehen.

In diesem Fall soll man nur danach schauen, ebenfalls Wundauflagen auf den Fremdkörper zu legen und diesen dabei nicht zu bewegen. Um den Fremdkörper zu fixieren, kann man diesen gegebenfalls noch mit weiterem Polstermaterial versehen und anschließend mit einem Verband, einer Binde oder Heftpflaster befestigen.

Die Artikel der Kategorie “Erste Hilfe” verstehen sich als Art “Auffrischer” für diejenigen, die bereits einen Erste-Hilfe-Kurs erfolgreich abgelegt haben. Die hier gegebenen Informationen können in keinster Weise den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses ersetzen.

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    Also Weizenbier, Apple (sogar deren „Mäuse“) und erste Hilfe/Krankheiten – das scheint Herrn Alex sehr zu beschäftigen… 😕

  2. Alex |

    Hallo Herr Hugo

    Wenn man etwas anfängt, sollte man es halt stets und ordentlich zu Ende bringen. So passiert’s hier mit Erste Hilfe, wie auch der Weißbier-Degustation. Ich mache doch schließlich keine halben Sachen! 🙂

  3. Herr Hugo |

    Jaaa – außer bei den „Mäusen“… 😆

    PS: niemand wird mich im August von der Spitze verdrängen, neimand!

  4. Alex |

    Herr Hugo

    Heute ist der letzte Tag im Monat August – und es sieht gut aus.

    Guten Wochenstart.

Hinterlasse einen Kommentar