Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

14th
AUG

Google: Neue Cookie EU-Richtlinie für Blogs, Webseiten und Shops

Abgelegt unter Um/Fragen

Den Lesern unter Euch wird in dieser Woche sicherlich eine optische Umstellung hier auf offenesblog.de aufgefallen sein. Es geht nämlich um die sogenannte „Cookie-Bar“, welche hier nun seit einigen Tagen über dem Blog angezeigt wird.

Was ist ein Cookie?

Ein Cookie ist in seiner ursprünglichen Form eine Textdatei auf einem Computer. Sie enthält typischerweise Daten über besuchte Webseiten, die der Webbrowser beim Surfen im Internet speichert. Im für den Anwender besten Fall dient ein Cookie dazu, dass er sich beim wiederholten Besuch einer verschlüsselten Seite nicht erneut anmelden muss – das Cookie teilt dem besuchten Rechner mit, dass er schon einmal da war. Im für den Anwender schlechtesten Fall speichert das Cookie Informationen über komplexes privates Internetverhalten und übermittelt diese, ähnlich wie ein Trojanisches Pferd, ungefragt an einen Empfänger. Anders als das Trojanische Pferd ist ein Cookie jedoch nicht versteckt und vom Anwender einseh- und löschbar. (Quelle: Wikipedia)

Nun ist es so, dass ich auf internetblogger.de davon las, dass bis Ende September eine solche Cookie-Bar Pflicht werden soll. Jedenfalls für Betreiber von Blogs, Webseiten und Shops die auf Google setzen. Zum Beispiel: Google Ads, Google Searchbar, Google Analytics und Co.

Dachte ich noch zu Beginn, dass ich dieses vielleicht einfach ausblenden könnte und dieser Kelch sicherlich an mir vorbeiziehen würde, sah ich in den letzten 1-2 Wochen immer mehr Blogs, die eine solche Cookie-Bar bereits einsetzen. Daher wollte auch ich mich mit diesem Thema auseinandersetzen und habe folgendes WordPress Plugin installiert und angepasst: EU Cookie Law.

Neben der Cookie-Bar wird es allerdings auch höchste Eisenbahn – falls noch nicht vorhanden – eine Impressums- und eine separate Datenschutz-Seite anzulegen. Denn auf letztere soll man in der Cookie-Bar verweisen, genauso wie auf die Datennutzung-Seite von Google.

Wegen der Aktualität belasse ich die Cookie-Bar nun erst einmal für eine Woche in meinem Blog, werde sie aber anschließend wieder bis Ende September eintüten, da ich meinen Lesern diesen grauen Balken nicht früher als nötig zumuten will. Und vielleicht komme ich am Ende ja doch noch rum, diese gar nicht erst anzeigen zu müssen, da ich von Google nur den Google+ Button unter den Artikeln anzeige.

Daher meine heutige Frage an Euch: Hat schon einmal jemand von Euch Gebrauch von dem Twitter oder Google+ Button unter den Artikeln gemacht?

Denn falls nicht, so werde ich demnächst abstimmen lassen, ob diese sozialen Netzwerk Buttons in Zukunft verschwinden sollen. Und falls doch, so habe ich die Einstellungen und Anpassungen für die Cookie-Bar wenigstens schon einmal hinter mir und muss somit nur noch Ende September auf „aktivieren“ drücken.

Wie seht Ihr das mit der neuen Google Cookie EU-Richtlinie für Blogs und Co? Habt Ihr davon schon gehört oder gelesen? Habt Ihr eventuell auch schon eine Cookie-Bar auf Eurer Webseite integriert? Oder schiebt Ihr das erst einmal auf die lange Bank und wartet ab?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Daniel |

    Hallo,

    Am Smartphone ist der Hinweis gar nicht lesbar. Die Schrift ist ineinander verwischt. Leider nicht Responsiv. Kann ste also deaktivieren und anderes Plugin wählen.

  2. Carsten |

    Moin Alex,

    hier scheint es zu funktionieren. Ich habe bisher noch nicht auf einen der Buttons geklickt und auch noch keine Cookies erhalten. Das ist schon mal gut. Viele informieren ja einfahc nur und hinterlegen schon beim ersten Aurfuf der Seite ein paar Cookies mit Tracking Infos. Das ist schlecht.

    Hier scheint es gut zu funktionieren. Ich teste mal noch ein wenig weiter. Alles gute und schoenes Wochenende!

    ^cb

  3. Herr Hugo |

    „Am Smartphone ist der Hinweis gar nicht lesbar…“ – in Chrome am PC auch, aber ich lese das eh nicht… 😕

  4. Daniel |

    Sinn ist aber das es hinweist auf Datenschutz. Mit anderen Worten es muss lesbar sein.

  5. Horst Schulte |

    Danke, dass du noch einmal darauf hingewiesen hast. Ich hätte das vergessen – bestimmt. Jetzt habe ich schnell was installiert, obwohl ich gar nicht sicher bin, ob ich den Hinweis überhaupt brauche. Ich habe nämlich weder Google Analytics noch irgendwelche Adsense-Geschichten installiert. Wenn ich es richtig weiß, muss man das dann gar nicht haben. Übrigens läuft bei mir auch kein Jetpack mehr. Aber irgendwas ist ja doch immer 🙂 Also, Danke noch mal.

  6. Alex L |

    Hallo Namensvetter 🙂
    Also danke dir erstmals, dass du mich hier verlinkt hast und deine Cookie Bar habe ich gerade sichten können. Alles scheint zu funktionieren.

    Manchmal nutze ich die Social Media Buttons unter den Artikeln, aber jetzt gerade nicht. Ich denke, dass sie dir nicht schaden können und manche Leser teilen gerne gute und informative Inhalte mit den eigenen Social Freunden in Facebook, Twitter sowie G+.

    Ich würde es lassen und diese Cookie Bar ist auf immer mehr Blogs zu finden, weil die meisten wohl doch noch einen Google Account besitzen und da sendet Google an alle solche Mails. Da wird es noch mehr davon kommen, ich meine das mit dem Einbau der Cookie Bar und mich stört es nicht und auf meinen vielen Projekten habe ich es noch nicht vollständig umgesetzt, werde es aber tun, weil ich fast überall Google Analytics und Adsense im Einsatz habe.

    Übrigens ist heute wieder mein Kommentier-Sonntag und dich verlinke ich in meinem letzten Beitrag auf Internetblogger.de. Vielleicht beschert es dir weitere Leser und Feedback-Geber.

  7. Artikelserie: Kommentier-Sonntag Internetblogger.de |

    […] Blog von Alex seitens Offenesblog.de mit dem Artikel „Neue Cookie-EU-Richtlinie für Blogs, Webseiten und Shops“ […]

  8. Alex |

    Hallo Daniel, Carsten, Herr Hugo, Horst Schulte und Alex,

    – Daniel, danke für den Hinweis. Habe es momentan noch nicht angepasst, da die Bar wohl wieder die Tage verbannt wird.

    – Carsten, danke für’s Testen. Danke auch, mit der Aussage, dass du die Buttons noch nie genutzt hast. Ich denke ich schmeisse diese einfach raus, dann habe ich auch nichts mehr, was eien Google Cookie Bar nötig machen würde! 🙂

    – Herr Hugo, danke auch für deine Chrome News.

    – Horst Schulte, dir geht es ja dann wie mir. Mal installiert, aber auch ich nutze weder Analytics, noch Adsense. Eben nur die kleinen Buttons unter den Artikeln selbst. Aber da die Diskussion so gut läuft, lasse ich die Cookie Bar nun noch ein paar Tage drin und dann kommt sie raus und gut ist. Anschließend folgenden dann noch die G+ Buttons und eine Bar wird nicht mehr nötig sein! 🙂

    – Alex, nichts zu danken sondern selbstverständlich. Für mich jedenfalls! 😀
    Was die Cookie Bar angeht, mal schaun. Da ich auf die kleinen Buttons verzichten könnte und sonst nichts von Google hier nutze, denke ich, dass ich auch ohne Cookie Bar auskommen sollte und werde. Mal schauen was die Zukunft bringt, jedenfalls auch dir danke für die Erwähnung auf deinem Kommentier-Sonntag.

    Euch allen einen guten Wochenstart.

Hinterlasse einen Kommentar