Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

12th
OKT

Problemlösung: Nach OS X Update auf El Capitan – keine Fotos Mediathek?

Abgelegt unter Apple

Am Wochenende aktualisierte ich meinen Apple iMac von OS X Yosemite auf das neue Betriebssystem El Capitan. Nachdem alles aus dem App Store heraus geladen und installiert wurde, öffnete ich nach einer Weile Fotos (früher iPhoto) und bekam nach einiger Zeit folgende Fehlermeldung:

Fotos muss beendet werden, weil die Fotomediathek nicht mehr verfügbar ist oder Daten beschädigt wurden.

Da ein Neustart immer mal wieder helfen kann, wurde zuerst einmal dieser Weg gewählt. Nachdem jedoch wieder die gleiche Fehlermeldung aufkam, suchte ich im Internet nach einer Lösung und fand auf apfeltalk.de folgende Hilfestellung:

Drücke auf der Tastatur auf alt (⌥) und cmd (⌘) währenddem man einen Doppelklick auf das „Fotos“-Icon ausführt. Anschließend wählt man „Reparieren“ an und die Mediathek-Sammlung wird repariert. Je nach Größe kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen.

(Von der original Apple-Discussions Seite: https://discussions.apple.com/message/29026600#29026600
Hold down the key combination alt/options key and command key ⌥⌘ while double clicking the Photos icon. Click the „Repair“ button and repair the library. This may take a while for a large library.)

Fotos Mediathek Reparieren

Nachdem die Fotos Mediathek wieder repariert war, lief wieder alles einwandfrei und alle Fotos waren vorhanden und wurden wieder angezeigt.

Falls auch jemand von Euch das Update auf El Capitan bereits ausgeführt hat oder noch ausführen möchte, dem lege ich anschließend noch den PRAM-Reset und Festplattendienstprogramm: Zugriffsrechte des Volumes reparieren – Anleitung hier zu finden – ans Herz. Seit El Capitan braucht man für letzteres nur noch die gewünschte Festplatte anwählen, anschließend auf „Erste Hilfe“ und schon läuft der gewünschte Dienst. Sollte El Capitan vorher gefühlt ein wenig langsamer sein, sollte er nachher dann auch wieder etwas flotter laufen – viel Spaß!

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Herr Hugo |

    Ich habe kein „El Capitan“ (obwohl mein iMac das packen würde), selbst wenn, würde ich diese Mediathek nicht benutzen.

    Weil ich a) nicht sooo viele Fotos mache (mit Handy/Tablet schon gar keine) und die dann b) unter Win (ist und bleibt Haupt-OS) ganz schlicht abspeichere:

    Oberordner/Unterordner mit aussagekräftigem Namen/Fotodateien im Original (also bestmögliche Qualität). Und gefummelt wird nur an Kopien derselben – die können dann crashen, wie sie wollen. Die Ori´s sind natürlich im lokalem Backup mit drin.

  2. Alex |

    Hi Herr Hugo

    Ja, die Backups sind nie zu unterschätzen. Gut gemacht – auch ohne den Kapitän an deiner Seite! 🙂

  3. egon |

    ich kann tun was ich will, die Fotos in der FOTO MEDIATHEK lassen sich einfach nicht anschauen. ALT+Ikone drücken funzt zwar (Mediathek auswählen) doch der Klick auf das Foto bringt nichts…….Warum muss man sich mit sooo kranker MacSoftware herumschlagen? das geht schon Jahre so, einmal iPhoto , dann PHOTO, dann FOTO Mediathek…dann Captain, dann Lion………..wer sind die Leute eigentlich?

  4. Alex |

    Hi egon

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de.
    Ich kann zwar deinen Frust verstehen, nach der Anleitung hier drüber funktionierte es jedoch bei mir und anderen.
    Ist es denn auch bei dir bei einem Wechsel von Yosemite auf El Capitan passiert?

    Und man „muss“ sich mit gar nichts rumschlagen. Wem eine Software nicht gefällt oder man nicht damit klarkommt, einfach anderweitig suchen. Jedem das Seine.

    Auf deine letzte Frage kann ich jedoch nicht eingehen, da sie mir unverständlich ist.

    Alles Gute und angenehmes Wochenende.

  5. Herr Hugo |

    Herr Egon, jetzt sag´ich dir mal eins: wenn man nur eiun bißchen ernstlich fotografiert, dann hat man seine Fotos:

    – IMMER lokal – früher Negative, heute die Original-Dateien

    – und diese Dateien sind noch mal abgesichert – auch lokal

    Wenn man irgendwas mit den Fotos macht (egal ob bearbeiten oder > Cloud): NUR mit Kopien, das Original bleibt immer vor Ort.

    Dann können alle Foto-Progs von Apple oder Win machen was sie wollen: das Original-Foto ist sicher. Und das kann man ganz einfach ansehen, wenn man nur drauf klickt.

    Wer sich natürlich darauf verläßt, das Win oder OSX schon alles richtig machen, der guckt im Zweifelsfall eben dumm aus der Wäsche, grins.

  6. Alex |

    Hi Herr Hugo

    Danke auch für deine Einschätzung! 😉

Hinterlasse einen Kommentar