Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

1st
APR

offenesblog.de verkündet das offene Ende!

Abgelegt unter offenesblog.de

Heute, nach genau 5 Jahren Bestehen von offenesblog.de und nach 844 Blogartikeln, 7453 Kommentaren und insgesamt 814481 Seitenaufrufen wird das offene Ende verkündet!

Schrauben wir die Zeit ein wenig zurück.
Am 04. März 2009 begann ich mit workablogic.de erstmalig ein WordPress-Blog. Damals wollte ich Kurzgeschichten schreiben, welchem ich auch bis zum 1. April 2011 nachgegangen bin. An dem Tag jedoch schickte ich mein altes Blog in Rente und begann (neben netzliga.de) offenesblog.de.

Keine Kurzgeschichten mehr, durch den Domain-Namen auch keine vorgegebene Richtung. Ein queerbeet-Blog, wo alle Themen behandelt werden konnten, ganz nach dem Slogan: offen für alle(s).

Die letzten fünf Jahre habe ich stets versucht wenigstens 3 Artikel (meist Montag, Mittwoch und Freitag) pro Woche zum Besten zu geben. Doch durch diese Regelmäßigkeit nahm der Druck kontinuierlich zu und die Freude hingegen leider ab. Es wurde mehr und mehr zum „abliefern müssen„. Und so kam mir erstmalig im Dezember des vergangenen Jahres die Frage auf, ob ich denn so weitermachen möchte? Ich rang nun einige Monate mit mir, ob und wie ich weitermachen sollte und wollte. Ganz aufhören oder unregelmäßig weitermachen? Unregelmäßigkeit jedoch ist für mich nichts was Hand und Fuß hat und daher tendiere ich eher zum Ende von offenesblog.de.

Die Idee dieses Blogs hier auf Eis zu legen kam um die Weihnachtszeit, denn auch in dieser gab es für dieses Blog keine Pause. So musste ich mich in der Vergangenheit – wenn Urlaub anstand – stets vorarbeiten. Artikel wurden somit vorab verfasst und geplant. Nichtsdestotrotz wurden am Tag der Publikationen die Blogbeiträge auf Twitter und Google+ geteilt. Und so war ich trotz der Vorarbeit und Planung für Artikel in der Urlaubszeit doch wieder mehr eingespannt als es wohl eigentlich sein sollte.

Wie es nun weitergehen soll… da bleiben mehrere Möglichkeiten. Wie die Überschrift es selbst auch schon verrät: ein offenes Ende!

Vielleicht sollte offenesblog.de von mir einfach unregelmäßig gefüttert werden, doch ist dies wiederum nicht im Einklang mit meiner Einstellung: ganz oder gar nicht. Vielleicht mag ja auch ein Mitarbeiter die Artikel von offenesblog.de für die Zukunft übernehmen? Oder jemand gar das gesamte Blog? Vielleicht kribbelt es ja auch irgendwann wieder in meinen Fingern und ein neues Projekt wird aus der Taufe gehoben. An Ideen mangelt es mir diesbezüglich jedenfalls nie.

Und auch wenn mit diesem Artikel hier das offene Ende verkündet wird, so bleibe ich nach wie vor auf netzliga.de und selbstexperiment.de aktiv. Genauso wie mit meinen Besuchen und Kommentaren auf Euern Blogs.

Die bis hierhin abgeschlossene Weißbier Degustation Reihe gliedere ich eventuell in eine eigenständige Seite aus.

Der Ableger offenesblatt, wird auch weiterhin jeden Mittwoch erscheinen. Da es dazu jedoch keine Wochenrückblicke oder Tweets mehr geben wird, lege ich Euch bei Interesse die Email-Abo-Möglichkeit des Blattes über paper.li ans Herzen.

Die Kategorie „Erste Hilfe“ schloss ich mit dem Abschluss des Themengebietes „Erfrierungen“ vergangene Woche ab.

Vielleicht denkt der eine oder die andere unter Euch nun auch an den Blog Adventskalender, der letztes Jahr bereits die 7. Auflage feierte. Keine Angst, denn so wie dieser auf workablogic.de ins Leben gerufen wurde und auf offenesblog.de fortgesetzt wurde, werde ich mir auch hier etwas für die 8. und alle kommenden Auflagen einfallen lassen.

Mit dem heutigen Schritt freue ich mich jedenfalls auf weniger Druck und mehr Freizeit. Und Urlaub wird seit Jahren einmal wieder schlicht und einfach das sein, was es sein sollte: Urlaub!

Herzlichen Dank für die schöne Zeit und für Euer Mitwirken hier auf offenesblog in den vergangenen 5 Jahren. Man liest sich, denn ich bin nicht aus der Welt!

offenesblog.de – offen für alle(s) mit offenem Ende…

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Stephan |

    Na, so lange das „Ende noch offen“ ist … 🙂 .

  2. Daniel |

    Als stiller Leser und Abonutzer des Feeds sag ich mal April April.

    Schönes Wochenende.

    PS. Super Idee mit dem Beitrag.

  3. Alex L |

    Hi Alex,
    auch sehr schwer daran zu glauben, dass du aufgibst. Vielleicht ist es wirklich nur ein Aprilscherz oder??! Das frage ich mich wirklich gerade und ich lese hier bei dir sehr gerne. Heute ist mein Kommentierfreitag und dieser wird deinen Artikel mit einem Link von Internetblogger.de belohnen. Wenn das nicht etwas ist im Sinne der gegenseitigen Vernetzung 😉

    Also überlege es dir nochmals sehr gründlich, ob es wirklich das Ende des Blogs ist. Ich wäre nicht dafür und du kannst wenigstens einmal in der Woche etwas herausbringen. Das wäre doch mal eine passable Lösung wie ich finde.

  4. Chris vom Freizeitcafe |

    Hoffen wir doch mal nicht, dass dem so ist. Ich selbst habe das gleiche nämlich heute als Aprilscherz veröffentlicht. Das Bloggen muss weiterleben! Danke!

  5. Kommentierfreitag Auf Internetblogger.de | Internetblogger |

    […] seitens Offenesblog.de mit Artikel Offenesblog.de verkündet das offene Ende(ob es wirklich kein April-Scherz ist, werden wir sicher bald erfahren […]

  6. Hans |

    Jetzt wird man sogar schon am 32.März verarscht…

  7. Carsten |

    Guten Morgen.
    Was muss ich mit Schrecken lesen. Verständlich wäre es, wollen wir aber nicht wahrhaben.
    Oder doch April April?

  8. Richard |

    Herzlichen Glückwunsch! Wünsche viel Erfolg und besonders Motivation für weitere 5 Jahre.

  9. Richard |

    Und hier nix so böse scherzen. Bitte weiter machen 😉

  10. Sabienes |

    Du beliebst zu scherzen oder wie? Mach bloß deinen Blog nicht dicht!
    Es ist schon viel Arbeit, dass gebe ich zu. Und das Vorschreiben von Blogartikeln, nur damit man mal in Urlaub fahren darf, ist lästig. Aber das Platzieren auf den Socials kannst du dir von einem entsprechenden Tool abnehmen lassen (ich nutze Next Scripts) Ansonsten schreibst du halt weniger, aber du bist immerhin noch da.
    LG Sabienes

  11. Jörg |

    Ich lese sehr gern mit und so richtig glaube ich dem Tschüss nicht. Ach immer diese Aprilscherze 😉

  12. Alex |

    Hi Stephan, Daniel, Alex, Chris, Hans, Carsten, Richard, Sabienes und Jörg

    Der 1. April ist rum und der Artikel steht nach wie vor.
    Seit Beginn des Monats kam kein weiterer Artikel dazu und somit ist es… kein Aprilscherz.
    Mittlerweile hatte ich einen angenehmen und ruhigen Urlaub und genieße die Auszeit. Zwar noch ungewohnt, aber wie oben beschrieben, halten mich ja noch weitere Blogs auf Trab.

    Nochmals DANKE für alles. Ihr seid hier auch nach wie vor gern gesehen und freue mich über Kontakt und Kommentare von Euch!

    Alles Gute!

  13. Nila |

    Hallo Alex
    Wir kennen uns jetzt schon sehr sehr lange. Sozusagen fast aus der Bloggersteinzeit. Darum bin ich über den Artikel sehr traurig. Aber da ich schon so lange dabei bin, kann ich es natürlich auch total nachvollziehen.
    Genießen deinen verdienten Urlaub!
    Und weißt du was mich freut? Der Satz mit dem „offenen Ende“ 🙂
    Darum
    Auf Wiedersehen oder auch Wiederlesen *grins*
    Liebe Grüße
    Nila

  14. Ecki |

    Habe auch schon öfter und länger Auszeiten genommen. Sei Dir gegönnt,
    wie Du ja selber weißt wird es bei mir gerade etwas häufiger mit dem Bloggen. 😉 Man liest sich!

  15. Alex |

    Hi Nila und Ecki

    – Nila, auf Wiederlesen klappt sicherlich. Und da es das offene Blog ist, konnte das Ende auch nur dementsprechend heißen.
    Wird aber aller Voraussicht nach dabei bleiben, beim Ende. Alles Gute auch dir.

    – Ecki, auch wir lesen uns sicherlich.

    In diesem Sinne, bis bald Ihr Beiden!

  16. Andersreisender |

    Also ich hätte gehofft, dass sich bis Ende des Monats April wieder alles einrenkt. Dass das „offene Ende“ wieder zu einem „offenen Anfang“ wird. Ich hoffe es jedenfalls. Schließlich bist Du einer, den ich seit Beginn meiner Bloggerzeit kenne. Und das ist schon ziemlich lange. Auch ich brauche immer wieder einmal kurze Auszeiten, wenn große Projekte anstehen oder es auf Reisen einfach kein Internet gibt. Danach geht’s dann wieder weiter. Also der „unregelmäßige“ Weg, den Du auch in Deinem Beitrag genannt hast. Ich kann Dir versichern – es klappt. 😉 Ich würde mich über ein Wiederlesen freuen! 🙂

  17. mac |

    Hallo Alex,

    was soll ich sagen! Auch war Anfang des Monats hier – und wie die anderen nahm ich an es sei ein guter Aprilscherz. Leider habe ich dieser Tage bei Google Plus gesehen, dass der Artikel immer noch ganz oben stand. Da war mir klar, dass ich mich geirrt hatte!

    Auch kenne dich fast von Anfang an und auch ich bin traurig – aber auch ich kann es absolut nachvollziehen. Bei mir ist es schließlich auch nicht anders. Neben Familie und Job – Haushalt und Garten – bleibt nun mal nicht mehr viel Zeit!

    Und das du uns – deinen Lesern – diese Zeit geopfert hast find ich klasse! Aber wie du das hinbekommen hast – ist mir ein Rätsel! 😉

    Mach dir um uns bloss keine Sorgen, wir werden immer mal wieder hier vorbeikommen, wenn du was schreibst!

    Genies die Zeit – wir haben nicht unendlich davon!

    Vielen Dank für die vielen tollen Artikel – und für die tollen die noch kommen werden! Aber einfach nur weniger!

    Gruß und erfolgreiche Restwoche und einen schönen feuchten Vatertag! 😉

    Matthias

  18. Alex |

    Hi Andersreisender und mac

    – Andersreisender, bei dem Blog musste ich das Ende einfach „offen“ nennen. Nach offener Stammtisch, offenesblatt… eben auch das Ende!
    Aber wie gesagt, bin ich ja nicht aus der Welt. Ich schreibe Euch hier gerne zurück, betreibe noch meine anderen Blogs… man liest sich. 😉

    – mac, dich kenne ich als Blogger an sich als Allerersten (über wer-weiss-was). Daher Danke dir für die Starthilfe in die Blogossphäre. 🙂
    Und auch wenn dieses Blog hier in die Rente geschickt wurde, ich bin ja noch da, kommentiere bei Euch und bin auf meinen und anderen Blogs unterwegs.
    Nichts zu danken für die Artikel bis hierher. Danke für deine Rückmeldung.

    Alles Gute Euch beiden und bis bald, hier, bei Euch oder sonstwo! 🙂

  19. Rio |

    Oh, ich dachte doch tatsächlich ich hatte mich hierzu gemeldet. Naja, dann halt jetzt. Ich kenne es sehr gut, wenn man sich spontan oder auch nach langem Überlegen entschließt, das Ende einzuleuten. Von einem Aprilscherz gehe ich jetzt ja nicht mehr aus *aufdenkalenderschaue* Abschließend bleibt zu sagen: „Ich habe hier gern gelesen“.

    Wir lesen uns ja auf jeden Fall auf Selbstexperiment beim nächsten Experiment 🙂

  20. Alex |

    Hi Rio

    Danke dir für deinen Kommentar und nein, im Juni handelt es sich sicherlich nicht mehr um einen Aprilscherz. 😀
    Wir lesen uns sicherlich noch und bin froh, auch weiterhin in Kontakt zu stehen.

    Alles Gute und für jetzt, ein angenehmes Wochenende!

  21. Carsten |

    Hoi Hoi Hoi. Leider hier immer noch kein neuer Inhalt. Schade. Aber vielleicht, vielleicht……

  22. Alex |

    Hi Carsten

    Schön von dir zu lesen, danke dir für deinen Kommentar.
    Nein, hier steht kein neuer Inhalt – bis auf neue Kommentare.
    Ich muss zugeben, dass es hier und da schon einmal gejuckt hat.
    Aber ich bin standhaft geblieben und genieße meine gewonnene Zeit.

    Man liest sich – hier, bei dir und anderen Blogs. 🙂
    Angenehmes Wochenende.

  23. Sabrina Görlach |

    Na wenn es dich doch schon in den Fingern Juckt dann schreib doch wieder. Hier warten einige auf dich 😉

  24. Marc |

    …wisst ihr noch… damals… 🙂

  25. Alex |

    Hi Sabrina und Marc

    – Sabrina, herzlich Willkommen hier auf offenesblog.de und danke für den Kommentar. Es juckt, ja… aber ich bleibe meiner Linie treu, entweder ganz oder gar nicht. Und da bin ich letzterem näher. 🙂

    – Marc, du meinst früher, als noch… ja? 😀

    Angenehmen Abend Euch beiden.

  26. Marc |

    Es ist ja wirklich kein Aprilscherz – schade 🙁

  27. Alex |

    Hi Marc
    Nein, kein Aprilscherz. Dennoch schön, dass man immer mal wieder von einander liest. 🙂
    Alles Gute.

  28. Timotime |

    Hey Alex,

    ich hoffe es ist alles gut soweit? 🙂
    Das neue iPhone ist ja gerade rausgekommen… da musste ich an dich denken 😀

    Passend dazu bin ich dann noch über meinen alten Artikel gestoßen zum Thema „Sind Smartphones mit 4,7 Zoll zu groß“ (http://www.timotime.de/nexus-4-sind-smartphones-mit-47-zoll-zu-gros/) und als würde das nicht reichen… sehe ich da unten doch tatsächlich einen Kommentar von dir „Ja, ist es. Zu groß, zu unpraktisch, zu unhandlich. Ist nichts schönes mehr, sondern einfach nur klobig. Kurz: Sch***!“

    Das musste ich dir einmal kurz unter die Nase binden 😀 Oder bist du etwa beim iPhone 5s geblieben, weil alle nachfolgenden Modelle ja mindestens 4,7 Zoll groß sind 😛

    Viele Grüße,

    Timo 🙂

  29. Alex |

    Hi Timo

    Schön von dir zu lesen. Schön, dass du beim neuen iPhone an mich denken musstest. Und ein drittes schön, dass du diese Anekdote ausgepackt hast.

    Ja, mir geht es soweit gut. Danke und ich hoffe dir auch?

    In Gedanken bin ich sicherlich beim 5S stehen geblieben, denn ich bleibe dabei, dass die Handhabung bis dahin einwandfrei ging, wenn nicht sogar perfekt.
    Nichtdestotrotz bin auch ich auf 6 und 6S gesattelt und bald nun auf’s 7er. ABER… bislang nie auf das „Plus“, denn das ist mir (noch) wirklich zu groß. 🙂
    Allerdings bin ich bei meiner Aussage ja auch auf das unpraktisch, unhandlich und nicht schön und klobig eingegangen und das stimmt nach wie vor.
    Wobei die Smartphones ja meist auch stets schmaler und dünner werden, was halt auch der Handhabung wieder entgegen kommt. Aber ich bleibe bei meinem Standpunkt.

    Und du? 😉

Hinterlasse einen Kommentar