Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

19th
MRZ

Blog Kommentare: Diskussion nach gewisser Zeit schließen?

Abgelegt unter Blog/Aktionen

Vor genau einer Woche veröffentlichte ich einen Artikel zum Thema, ob man als Blogger die Spam Kommentare blind löschen sollte oder doch durchforsten? Die Resonanz war vermutlich höher als üblich, da sich bei diesem Thema jeder Blogger angesprochen fühlt.

So kam es, dass Marc mich in seine wöchentlichen lesenswerten Links mit eingepackt hat, Gerhard seine Kommentareinstellungen nach ausgiebiger Diskussion noch einmal überdacht hat und Susanne dem Thema sogar einen eigenständigen Artikel gewidmet hat.

Da das Thema so kontrovers diskutiert wurde, wollte ich es heute noch einmal aufgreifen.

Soll man die Blog Kommentarfunktion nach einer gewissen Zeit schließen: Ja oder Nein?

Um ehrlich zu sein, habe ich mir diese Frage nie gestellt. Ich schreibe Blogartikel da ich Freude am Schreiben habe und mich auf die Resonanz der Leser freue und mit einigen Themen sogar Menschen helfen kann. Wieso also, sollte ich die Kommentarfunktion schließen? Denn nicht selten melden sich noch Leser, die den Dank ausdrücken wollen, falls Sie die gesuchte Antwort bei mir finden konnten, oder sich einfach zum Thema äußern wollen.

Umgekehrt genauso. Oft sucht man via Google oder andere Suchmaschinen eine Antwort auf eine Frage und wird in einem Blog fündig. Da mir dieses dann Zeit und Nerven einspart, wie auch meist eine passende Antwort oder gar Anleitung parat hat, möchte ich mich doch bei demjenigen auch mit einem Kommentar und Dankeschön erkenntlich zeigen. Auch wenn der Artikel selbst bereits einige Monate oder gar Jahre alt sein sollte.

Dass sich Blogger über Kommentare freuen steht außer Frage. Wenn dann hier und da noch ein Leser einem mit einem Kommentar zeigt, dass man ihm nach all der Zeit mit einem alten Artikel helfen konnte, ist es doch noch umso schöner? Wieso also sollte man einen Kommentator ausgrenzen, weil eine gewisse Zeit vergangen ist? Ich sehe darin einen erheblichen Nachteil für den Leser wie auch für den Autor des Artikels und aus all diesen Gründen blieben und bleiben bei mir die Kommentare stets geöffnet.

Aber wo es Nachteile gibt, findet man auch stets Vorteile. So auch bei diesem Thema und es war ja schließlich der Grund der entstandenen Diskussion: das Spamaufkommen!

Denn falls ein Blogger die Kommentare zu älteren Beiträgen schließt, schließt er damit im Handumdrehen auch gleich die Möglichkeit dort Spam-Kommentare zu erhalten.

Und da WordPress diese Einstellung gleich mitliefert – siehe in:
Einstellungen › Diskussion -> Weitere Kommentareinstellungen -> Kommentare zu Beiträgen schliessen, die älter als XX Tage sind

WordPress Kommentarfunktion schließen

Wieso sollte man also nicht von dieser bequemen Einstellung profitieren?!

Ich für meinen Teil entschied mich dagegen, weil ich – wie bereits aufgeführt – meinen Lesern bei meinen Artikel nicht die Kommentarfunktion verbieten möchte. Auch wenn es ganz klar das Spamaufkommen erhöht. Doch in meinen Augen gehören die Spamkommentare leider genauso zu dem Bloggerdasein wie die validen Kommentare und in diesem Sinne gehe ich nicht den einfachsten und bequemsten Weg, sondern hoffentlich den freundlichsten für meine Leser und Kommentatoren.

Da dies aber jeder Blogger für sich abwiegen muss und es vielleicht auch noch andere Vor- und Nachteile gibt, frage ich Euch heute: Wie handhabt Ihr die Einstellung zu den Blog Kommentaren? Schließt Ihr diese nach einer gewissen Zeit? Und welche weiteren Vor- oder Nachteile seht Ihr beim Schließen oder Nicht-Schließen von Diskussionen?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Nic |

    Deine Argumente in allen Ehren – aber werden bei Dir tatsächlich Beiträge kommentiert, die älter sind als – sagen wir mal – ein Jahr?
    Bei mir nicht. Und deshalb habe ich bei mir die Kommentarmöglichkeit nach Ablauf von 365 Tagen ausgeschaltet. Und das ist dann tatsächlich nur eine Schutzfunktion gegen Spam.

  2. Alex |

    Hi Nic

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de und danke für deinen Kommentar.
    Zu den Beiträgen die älter sind und dennoch kommentiert werden, ja die gibt es.

    Meine Top-4-Artikel sind aus den Jahren (in der Reihenfolge) 2013, 2011, 2012 und nochmals 2013. Und genau diese werden auch alle paar Wochen/Monate mal wieder mit Kommentaren gefüttert.

    Auch meine Statistik zum damaligen ersten Blogjahr zeigten, dass viele Leser über Google den Weg hierher finden.
    Mein Top-Referrer war Google und die Besuche über Suchmaschinen machten ganze 23% aus. Falls Interesse, zu finden hier:
    http://www.offenesblog.de/2012/04/rueckblick-erstes-jahr-offenesblog-de-fakten-statistiken-und-grafiken/

    Über das zweite Jahr hin, haben sich die Google-Besuche sogar verachtfacht. Und da diese ja auf der Suche nach Artikeln sind und diese eben nicht immer rezent sind, finden diese Besucher auch immer wieder den Weg zu alten Artikeln und die werden dann auch gegebenfalls kommentiert. 🙂

    Daher bleibt bei mir die Kommentarmöglichkeit nach wie vor geöffnet – für alle Beiträge.

    Drücke dir weiterhin feste die Daumen, dass dein Spam mit deiner Kommentar-Schutzfunktion im Rahmen bleibt.

  3. Sabienes |

    Ich habe rigoros die Kommentiermöglichkeit eingeschränkt und somit können Artikel, die älter als 365 Tage sind, nicht mehr kommentiert werden. Kommentare zu älteren Artikel bestanden bei mir zu mindestens 90% aus Spam, die auch der AntiSpamBee nicht immer als solchen erkennen konnte.
    Schade um die 10% wirklich interessierten Besucher, die nun nicht mehr kommentieren können. Aber ich bin ja nicht aus der Welt!
    😉
    LG
    Sabienes

  4. Mario |

    Jo Alex, sowas kommt natürlich auf keinen Fall in Frage. Die Kommentarfunktion bleibt überall an. Wie ich ja schon schrieb, das ist eine Sache von der Liste „Wie vergraule ich am besten meine Leser“.

    Wenn ich irgendwo kommentieren möchte, was durchaus öfter mal vorkommt, da ich gerne in älteren Beiträgen lese und dann nicht kommentieren kann, wars das für mich bei dem Blog. Da gibts nur noch ein Tschüss.

    Ich als Blogger freue mich über Kommentare, ich fühle mich geehrt wenn meine Leser Zeit und Mühe aufbringen, um bei mir „kleinen Wurst“ zu schreiben und sich an meinem Blog beteiligen. Da gehe ich doch nicht hin und trete ihnen virtuell in den Hindern ?!

    Kommentare bei älteren Beiträgen abschalten geht gar nicht !

  5. Sven |

    Ich finde ja, ein Blog ist dazu da, um zu diskutieren. Deswegen habe ich es nie verstanden, wenn die Kommentarfunktion deaktiviert wird. Und Spamkommentare sind da für mich kein Argument, weil mein Spamplugin wunderbar arbeitet, auch wenn ich nicht nachsehe, ob vielleicht was im Spam landet, was dort nicht hingehört. Somit sehe ich auch keinen Grund darin, die Kommentare nach einer gewissen Zeit zu deaktivieren. Jeder soll die Chance haben zu Kommentieren, egal wann er auf den Artikel kommt – eventuell wird aus so einem Kommentar ja dann sogar ein neuer Artikel, weil sich in der Zwischenzeit einiges am eigenen Denken, bzw. an den eigenen Meinungen geändert hat.

  6. Ecki |

    Ich lasse es auch an, aus den selben Gründen. Wobei mich der tägliche Spam nicht wirklich nervtg, wird halt ab und zu mal geleert der Ordner. 🙂

  7. Alex |

    Hi Sabienes, Mario, Sven und Ecki

    – Sabienes, so ist es und das muss jeder für sich wissen. Aber hauptsache du fährst mit deinem eingeschlagenen Weg gut und bist zufrieden. 🙂

    – Mario, was dieses Thema angeht, können wir beide jedenfalls die Hände schütteln. Da sind wir auf einer Wellenlänge, denn ich sehe es genauso.

    – Sven, so ist es. Ich kann es auch nicht wirklich verstehen, dass man als Blogger Artikel in die Welt setzt und ab einer gewissen Zeit dann sagt: So, das war’s. Ende mit den Kommentaren. Jeder so wie er es mag, aber ich verstehe es nicht wirklich. Bis auf den angegebenen Spamgrund. Aber das gehört zu einem Bloggerleben eben dazu! 😉

    – Ecki, ich sehe das tägliche Spamaufkommen auch nicht als so dramatisch an, dass ich meinen Lesern das Kommentieren verbieten müsste. Aber da hat jeder seinen Weg zu finden. Meiner war, ist und wird es nie werden! 😉

    Euch allen einen spamlosen und kommentierfreudigen Start in die Woche!

  8. Timotime |

    Ich bekomme regelmäßig Kommentare zu Artikeln die durchaus älter als 365 Tage sind.
    Manche werden eben über die Google Suche gefunden und helfen den Leuten. Diese bedanken sich dann gerne mal oder stellen weitere Fragen.

    Ein deaktivieren würde ich deshalb ebenfalls nicht in Erwägung ziehen.

    Wie wäre es denn mit einem Capture? Selbstverständlich nur für neue Leser.
    Stammleser könnten ja davon ausgeschlossen werden, damit diese nicht bei jedem Kommentar das Capture lesen müssen.

    Somit würde man Spam ausschließen ohne das Jemand auf die Kommentarfunktion verzichten muss 🙂

  9. Alex |

    Hi Timo

    So ist’s und daher bleibt’s auch bei mir offen.
    Capture mag ich nicht, auch wenn man dies für seine Stammkommentierer und Leser ändern kann. Aber wie gesagt, ich beklage mich ja auch nicht wirklich über den Spam, da es in meinen Augen leider einfach nun mal dazu gehört.

    Guten Wochenstart!

  10. Rolf Charlier |

    Hallo Alex.
    Bin auf deinen -interessanten- Blog gestoßen.
    Das Spamproblem konnte ich mit Chapta lösen – ich weiß, Chapta ist nicht beliebt – aber es funktioniert. Dazu habe ich das Plugin WPDISCUZ installiert das darüberhinaus noch eine optische Aufwertung der Kommentarfunktion per Einstellungen möglich macht. Das Plugin bringt sein eigenes Chapta mit, es muss kein weiteres installiert sein.
    Gruß
    Rolf

Hinterlasse einen Kommentar