Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

7th
MRZ

Rolf Zuckowski erahnte schon 1995 die Welt mit Google, Facebook, NSA & Co

Abgelegt unter Videos

Da stolpere ich in den vergangenen Tagen über ein Kinderlied von Rolf Zuckowski und frage mich: Woher konnte der gute Mann das damals denn schon wissen?

Es geht um das Lied „Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid“ – hier der der Text:

Alle hochverehrten Weisen und Gelehrten
fragen sich, wohin die Reise geht.
Reden über Grenzen auf ihren Konferenzen,
doch es scheint, daß keiner sie versteht.
Chancen wie noch nie für die Phantasie,
und den neuen Gott, der Wachstum heißt.
Und die klugen Köpfe flechten alte Zöpfe,
bis die neue Wirklichkeit sie aus den Träumen reißt.

Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid,
lauter Fragezeichen – Zeichen dieser Zeit.
Jede Menge Daten – überall bereit.
Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid.

Datenautobahnen lassen nur noch ahnen,
wer die Welt in Wirklichkeit regiert.
Bits und Bytes und Power, nichts ist mehr von Dauer,
gut ist nur, wer rationalisiert.
Macht ist digital, international,
keiner, der sie wirklich kontrolliert.
Die letzte Grenze fällt, schöne neue Welt,
wo jeder nur so gut wie sein Computer funktioniert.

Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid…

Lehrer oder Schüler, Stratege oder Spieler,
wo liegt der kleine feine Unterschied?
Nur noch Tastentipper, leben wie am Flipper,
wer weiß heut noch, was er wirklich sieht?
Was ist Illusion, was Information?
Wehe, wenn man irgendwas versäumt.
Immer schneller leben, sich keine Blöße geben,
auch wenn man heimlich von den längst vergangenen Zeiten träumt.
Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid…

(Lyrics via a href=“https://www.flashlyrics.com/lyrics/rolf-zuckowski/alle-wissen-alles-keiner-weiss-bescheid-22″ target=“_blank“ rel=“nofollow“ title=“Rolf Zuckowski – Alle wissen alles, keiner weiß Bescheid – Lyrics“>flashlyrics.com)

Nehmen wir einmal ein paar Textpassagen genauer unter die Lupe:

Jede Menge Daten – überall bereit.
Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid.

Genauso ist es. Heutzutage stehen jede Menge Daten überall bereit. Ob die, die man dank Treuekarten bei Einkaufszentren hinterlässt, Kreditkartenabbuchungen anhand von denen man Profile erstellen kann, oder auch die Informationen die man auf sozialen Plattformen veröffentlicht. Nicht zu vergessen auch die Datenkraken wie Google und Facebook…

Datenautobahnen lassen nur noch ahnen,
wer die Welt in Wirklichkeit regiert.
Bits und Bytes und Power, nichts ist mehr von Dauer,
gut ist nur, wer rationalisiert.
Macht ist digital, international,
keiner, der sie wirklich kontrolliert.
Die letzte Grenze fällt, schöne neue Welt,
wo jeder nur so gut wie sein Computer funktioniert.

Die Datenautobahnen, die von den USA, Großbritannien und Co. kontrolliert werden. Die Macht ist digital, die letzte Grenze fällt… dank Edward Snowden im Sommer 2013 öffentlich geworden.

Nur noch Tastentipper, leben wie am Flipper,
wer weiß heut noch, was er wirklich sieht?
Was ist Illusion, was Information?

Auch dieser Teil des Liedes passt auf die heutige Zeit wie die Faust auf’s Auge. Die meisten sind nur noch Tastentipper und wer weiß heute noch im Internet, was Informationen oder Illusion ist? Ob bei den Nachrichten, oder Kundenrezensionen…

Erschreckend viel Wahres in diesem Lied. Erstaunlich aber, dass Google am 27. September 1998 ins Leben gerufen wurde, Facebook am 4. Februar 2004 und wie schon oben bereits erwähnt, der ganze Datenskandal um Edward Snowden im Sommer 2013 losgetreten wurde. Das Kinderlied „Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid“ hingegen jedoch schon am 6. Oktober 1995 erschienen ist.

Hut ab Herr Zuckowski, der seiner Zeit wohl voraus war. Und zum Abschluss dann noch das dazugehörige Video für Euch:


(Quelle: Youtube/Knuddels)

In diesem Sinne… Alle wissen alles – keiner weiß Bescheid!

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Stephan |

    Schon erstaunlich. Aber das macht u.a eben auch die Qualität eines Liedermachers aus: den Zeitgeist erkenne und Schlüsse daraus ziehen.

  2. Lesenswerte Links – Kalenderwoche 10 in 2016 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2016 |

    […] Eine spannende Entdeckung gibt es von Alex: Rolf Zuckowski erahnte schon 1995 die Welt mit Google, Facebook, NSA & Co. […]

  3. Alex |

    Hi Stephan

    Ja, es gibt auch ein weiteres Lied von ihm, wo er davon singt, dass bald jeder per Telefon erreichbar ist, auch die Kinder. Und wenn man sich die heutige Jugend so ansieht… 😉

    Angenehmen Sonntag.

Hinterlasse einen Kommentar