Raucherraum: eine kreative Idee

Erst kamen einem Raucherräume wie Fremdkörper vor. Mittlerweile hat man sich aber an die Raucherecken gewöhnt. Ob am Arbeitsplatz, in Restaurants…

Dennoch muss es sich nicht immer nur um schnöde Rauchercontainer handeln. Wie man diese aufpeppen kann, sieht man an folgender, kreativen Idee:

Raucherraum

Ich finde die Idee genial. Und wäre ich Raucher, dann würde ich lieber in solch einem Raucherzimmer rauchen, als in einem biederen Container.

Wie findet Ihr Raucherräume an sich? Und was sagt Ihr zu dem Raucherraum mit Abschreckfunktion hier auf dem Foto?
(Bild von ConstructionDealMkting)

(Alex)

8 Comments

  1. Sven said:

    Ich finde die Idee Klasse, frage mich allerdings, ob sich Raucher in diesem Raum wirklich so wohl fühlen ;-)

    20. August 2011
  2. Miki said:

    Klasse! Denn Rauchen (genießen) funktioniert ja sicher nur, wenn man auch verdrängen kann. Ich glaube kaum, dass man in dem Raum genießen kann.

    20. August 2011
  3. Stephan said:

    Die Idee ist wirklich witzig. Ich glaube aber, für Raucher ist das nicht abschreckend. Denn die Raucher, die ich kenne, hat z. B. das Bild einer Raucherlunge -und sowas sieht wirklich nicht gut aus- auch nicht von ihrem Laster dauerhaft befreit.

    21. August 2011
  4. mac said:

    Klasse ist die Idee, aber ich schließe mich Sven an, ob die Raucher selbst das als angenehm empfinden?

    21. August 2011
  5. Alex said:

    Hey Sven, Miki, Stephan und mac

    Ja, die Idee ist wirklich klasse. Doch frage ich mich als Nichtraucher, ob man sich als Raucher wirklich davon abschrecken lässt? Heutzutage ist man doch so gut aufgeklärt, dass man als Raucher weiss, was man seiner Gesundheit, dem Portemonnaie und seinen Mitmenschen antut. Daher gehe ich nicht davon aus, dass man wegen des Deckendesigns weniger raucht? Vielleicht und sogar hoffentlich, bleibt wenigstens ein mulmiges Gefühl!? :D

    Habe den Artikel soeben auf yigg.de eingestellt. Falls auch du willst, dass noch andere Blogger auf den Artikel aufmerksam werden, kannst du gerne hier ein „Yigg“ abgeben:
    http://yigg.de/nachrichten/2011/08/22/raucherraum-eine-kreative-und-abschreckende-idee

    Danke, angenehmen Start in die Woche und beste Grüße

    Euer Alex

    22. August 2011
  6. Heinz said:

    Also ich finde das Bild genial, weil es einerseits schön gezeichnet ist und den Raum auflockert, andererseits wird man doch einen kleinen selbstironischen Hinweis noch trotziger :) Der Zusammenhalt unter Rauchern ist eben doch noch stärker als der Tod!
    Das Problem ist, dass es eigentlich zu skuril und schön ist, um das rauchen aufzugeben. Dafür rauche ich auch gerne meine Ezigis, wenn dafür extra solche Bilder für mich gemalt werden (und werde dafür gleichzeitig von Rauchern und von Nichtrauchern belächelt)
    Der einzige Schutz wären riesige Raucherbeine an der Wand. Da will wirklich niemand mehr rein…

    22. August 2011
  7. Alex said:

    Hallo Heinz

    Herzlich Willkommen auf offenesblog.de.
    Es freut mich, dass auch dir das Bild gefällt. Und ich gehe auch nicht davon aus, dass irgendetwas die Raucher abschrecken kann.
    Kaputte Lungen auf Zigarettenpackungen? Na und? Man weiss doch wie schädlich es ist und trotzdem wird geraucht.
    Es ist nun einmal eine Droge und wenn man erst einmal angefangen hat…
    Aber wie im Artikel beschrieben, würde ich als Raucher einen solchen Raucherraum fast schon „cool“ finden! Hat doch was. :)
    Und dir dann mal weiterhin munteres „elektrisches Zigaretten“ rauchen!
    Beste Grüße,

    Alex

    – P.S. Gratulation Heinz, du hast mit deinem Kommentar soeben Nummer 600 verfasst!

    22. August 2011
  8. Tobsen said:

    So kann man auch seine eigene Beerdigung feiern. ;)

    23. August 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.