Bundestagswahl 2013 – zweite Wahlanalyse

Dieses Jahr steht in Deutschland die Bundestagswahl an und die neue Regierung wird in genau einem halben Jahr, am 22. September 2013, zu wählen sein. Jede Stimme zählt – auch Eure! Und um auch weiterhin die Trends und Analysen zu ziehen, startete offenesblog letzten Monat die Bundestagswahl 2013 – erste Wahlanalyse. Heute, sechs Monate vor der Wahl, wird hier erneut eine Zwischenbilanz gezogen.

Wollen wir uns nun heute (22/03/13), nach bereits 250 online-Wählerstimmen, den aktuellen Stand anschauen:

Bundestagswahl 2013 - zweite Wahlanalyse

Wahlanalyse – die Zweite:
CDU/CSU hat im vergangenen Monat erhebliche Stimmeinbußen hinnehmen müssen, stellt aber auch weiterhin mit 30% der Stimmen klar die stärkste Kraft
SPD konnte sich gegenüber dem Vormonat minimal steigern und liegt mit 22% weiterhin auf dem zweiten Platz
– Die Linke hat in den vergangenen 30 Tagen den größten Zuwachs verbucht und steht nun bei 20% der Wählerstimmen
– Die Piraten (13%) können sich noch knapp vor die Grüne (12%) halten
– Abgeschlagen und momentan auch weiterhin unter der 5%-Hürde: die FDP bei konstant 3%

Grafisch sieht der Gewinn/Verlust für die Parteien wie folgt aus:

Bundestagswahl 2013 - zweite Wahlanalyse - Gewinn und Verlust

Momentan sähe alles nach einer Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD aus. Auch wenn sogar die Regierungskoalition aus CDU/CSU und die Linke rein rechnerisch möglich wäre. Weitere Dreier-Koalitionen (CDU/CSU-Piraten-Grüne, SPD-Linke-Grüne oder auch SPD-Linke-Piraten) wären ebenfalls möglich, aber aller Voraussicht nach zu vernachlässigen.

Noch ist die Wahlkabine hier rechts in der Sidebar geöffnet – macht Gebrauch davon und gebt auch weiterhin fleißig Eure Stimmen ab – Danke.

Die nächste Wahlanalyse gibt es wieder in einem Monat.
Bis dahin liebe Leser und Wähler, geht an die Wahlurnen!

5 Comments

  1. Nico said:

    Die Piraten liegen immer hoch im Kurs bei den Analysen. Aber wenn es soweit ist, dann liegen sie an letzter Stelle?!

    22. März 2013
  2. Richard said:

    Ich wundere mich wie CDU soviel haben kann!^^

    Piraten haben eigenlich viel Potenzial, aber irgendwie zocken die nur und machen nicht das was nötig ist…

    22. März 2013
  3. Marc said:

    Die CDU-Stimmen sind bestimmt Mehrfach-Stimmen!! Ich verlange einen unabhängigen Untersuchungsausschuss! Quasi einen “Offenen Ausschuss”!

    22. März 2013
  4. Nico said:

    Bei der CDU, SPD gibt es viele Mitglieder oder es sind die Stammwähler, die keine Lust haben “unbekannte” zu wählen.

    25. März 2013
  5. Alex said:

    Hi Nico, Richard und Marc

    – Nico, das mit den Piraten ist deshalb, weil es hier eine online Umfrage ist. Im September glaube ich kaum, dass diese große Beachtung geschenkt bekommen. Lassen wir uns überraschen.

    – Richard, vielleicht bekommt die CDU soviele Stimmen, da links und rechts alle in der EU in die Krise und Insolvenz schlittern und in Deutschland eisern gespart wird und dies der vermeintlich richtige Weg ist?

    – Marc, dann leite du mal einen offenen Ausschuss ein. :)

    Freue mich jetzt schon auf die nächste Analyse. Somit bis spätestens am 22. April!

    26. März 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.