Hände trocknen: Warmluft, Papiertücher oder… ?

Im November 2011 hatte ich damals den Dyson Airblade für mich entdeckt. Ich war so beeindruckt, dass ich gleich einen Erfahrungsbericht darüber verfasste. Es war eine komplett neue Herangehensweise um sich die Hände abzutrocknen und da ich noch nicht wusste, wie bekannt oder noch unbekannt das gute Teil war, wollte ich damals auch meine Leser fragen, ob sie den Dyson schon kannten.

Heute, fast drei Jahre später, greife ich das Thema des Händetrocknens wieder auf. Dieses Mal geht es aber vielmehr um den Vergleich zwischen alt und neu, sprich Warmluft und Papiertücher.

Kürzlich stand ich nämlich vor folgender Entscheidung:

Hände trocknen - Warmluft oder Papier?

Sollte ich nun links meine Hände mit dem Wärmetrockner abtrocknen oder doch rechts zu den Papiertüchern greifen?

Man kann natürlich noch ein wenig polarisieren und die Frage aufwerfen, ob man Elektrizität verschwenden oder Bäume fällen will?

Wie würdet Ihr Euch entscheiden, falls Ihr nach dem Händewaschen auf dem Klo die Qual der Wahl hättet?
Warmlufttrockner benutzen? Papiertücher nehmen? Dyson Airblade? Einfach an der eigenen Jeans abwischen oder habt Ihr noch andere Varianten die zu empfehlen sind?

Und was ist für Euch wichtiger: Hygiene oder Umweltfreundlichkeit?

Ich für meinen Teil würde wohl vor dem Dyson Airblade stehen, da er weniger Elektrizität verbraucht als alte Warmlufttrockner und das Abtrocken an sich auch nicht so lange dauert. Beim obigen Fall griff ich zu den altbewährten Papiertüchern. Denn dank diesen kann ich mir sicher sein, dass ich am Ende auch trocken bin. Denn zumindest bei mir, war es bei den alten Warmlufttrocknern meist so, dass ich sie gleich mehrmals wieder andrücken musste und am Ende dann doch die Hände an der Jeans abtrocknete.

Halten wir folgendes beim Händetrocknen fest:
Die Papiertücher stellen die hygienischste Lösung dar wobei man mit dem Dyson Airblade die umweltfreundlichste Lösung benutzt – es sei denn, man wischt es einfach an der eigenen Hose ab.

(Alex)

10 Comments

  1. Mario said:

    Also aus Hygienegründen würde ich die Papiertücher wählen. Es sind ja auch sogut wie immer Recycling-Tücher heutzutage.

    26. September 2014
  2. nasch said:

    Ich sehe es wie Mario, definitiv Papiertücher, gibt es nur Warmlufttrockner, putze ich meine Händer lieber an der Hose ab – ich finde die Teile einfach total ekelhaft.

    26. September 2014
  3. Herr Hugo said:

    “Und was ist für Euch wichtiger: Hygiene oder Umweltfreundlichkeit?”

    – mir ist wichtig, das die HÄNDE trocken werden, nur das!

    – natürlich Papiertücher – außer Herr Alex ist anwesend

    – dann die Jeans, aber natürlich SEINE Jeans :lol:

    Das wird ihm die Umwelt doch wert sein, oder? Und meine trockenen Hände natürlich…

    26. September 2014
  4. nasch said:

    Hugo, ehrliche Antwort?

    Mir ist Hygiene wichtiger :D Und äähm ja ich meinte die eigene Jeans, aber das andere wäre auch interessant :D

    26. September 2014
  5. Herr Hugo said:

    Ich wäre tendenziell bereit, meine Hände auch an Jeans von anderen Personen abzutrocknen – mag Herr Alex auch noch so enttäuscht sein.

    Aber Damen wie du gingen natürlich vor! :mrgreen:

    26. September 2014
  6. nasch said:

    Das klingt verdammt gut, nur wir werden es wohl nicht so wirklich auf einer Toilette treffen, es denn du bist öfters auf der Damen Toilette, ich bin selten auf der Herren Toilette ;)

    26. September 2014
  7. Herr Hugo said:

    Ich warte natürlich mit nassen Händen VOR der Damentoilette! :lol:

    26. September 2014
  8. nasch said:

    Das gefällt mir :D Find ich lustig, wenn mir irgend ein Kerl also demnächst seine Hände an meiner Hose trocknet, weiß das Du das bist oder zumindestens jemand der hier mitgelesen hat :-P

    26. September 2014
  9. Gucky said:

    Hygiene ist mir – gerade auf öffentlichen Toiletten – am Wichtigsten. Und das sind für mich die Warmlufttrocker. Dieses Dyson-Dings kann ich jetzt nicht zuordnen.
    Ganz einfach, weil man nix anfassen muß. Die Papiertücher gehen natürlich auch. Meistens gibt es auch nur ein Entweder-Oder.

    26. September 2014
  10. Alex said:

    Hi Mario, nasch, Herr Hugo und Gucky

    – Mario, stimmt. An die Recyclingtücher habe ich noch nicht einmal gedacht. Ist aber wohl wahr! :)

    – nasch und Herr Hugo, danke für Eure Diskussion hier. Wollte mir noch Popcorn holen, mich hinsetzen und genüsslich weiterlesen. :D

    – Gucky, ja… die Hygiene auf öffentlichen Toiletten ist so eine Sache. Auch wenn man seine Hände wäscht, kommt anschließend die nächste Hürde: die Tür zu öffnen. Am besten mit dem Fuß? :)

    Euch allen einen hygienischen Dienstag.

    30. September 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.