Achdung – Gnöbsche drügge

Neulich war ich in einem Techniker-Büro und las dort folgende Mitteilung:

Gnöbsche drügge

Herrlich wie ich finde, oder?

Ich liebe Dialekte. Ob Bairisch (laut wikipedia die richtige Schreibweise), Schwäbisch oder aus dem hohen Norden… zumindest bei diesen Dialekten fühle ich mich wohl. Wie schaut’s bei Euch aus? Welche Dialekte redet, mögt oder könnt Ihr gar nicht ab?

Jedenfalls Achdung beim Gnöbsche drügge – Eure Experde

(Alex)

7 Comments

  1. JürgenHugo said:

    Wenn ein hübsches Mädchen den Mund aufmacht und „thüringisch“ redet (ich versteh das zwar, mein Vater kam daher), das ist GRAUENhaft…

    Oder eine Amerikanerin, die „so richtig“ mit der „Kartoffel im Mund“…

    Da denk ich mir immer: „Hättest du doch bloß den Mund gehalten, damit die Illusion nicht zerstört wird…“ :mrgreen:

    17. September 2012
  2. nasch said:

    Ehrlich? Ich mag Dialekte generell nicht, hört sich für mich immer so an, als könnte man nicht reden :( und wenn sich dann einer noch nicht mal die Mühe macht, dann ist es bei mir eh vorbei.
    Ich selber bin ja Saarländerin und ich weiß, das was in manchen Ecken des Saarlandes geredet wird, klingt total furchtbar – aber nun gut. Bayern, Thüringen, Sachsen – mag ich auch nicht wirklich. :D

    17. September 2012
  3. Markus said:

    Dat iss ja ma voll knorke, abba Ruhrpott iss noch am besten am klingen ;-)

    Ne, klasse, ich mag Dialekte, auch wenn die manchmal schwer zu verstehen sind.

    Und was den Ami angeht, ich spreche selbst son richtig schmierigen southern drawl… ;-)

    Keep it Country,
    Markus aka Cowboy of Bottrop

    18. September 2012
  4. Alex said:

    Hi JürgenHugo, nasch und Markus

    – JürgenHugo, mich kann man wohl mit Sächsisch vertreiben. Ok, und die Amis mit ihrem übertriebenden Slang, das geht auch nicht lange gut – wohl wahr.

    – nasch, mit dir haben wir ja dann wohl eine absolute Antidialekterin! :D

    – Markus du alter Cowboy. Es freut mich, dass dir mein Artikel gefällt („knorke“). ;) Und mit dem Ami-Dialekt… ist ja alles in Orndung solange nicht überzogen!

    Euch 3en einen angenehmen Dienstag, Alex

    18. September 2012
  5. Skatze said:

    Den hohen Norden hab ich inne und wird mit immer wieder nachgesagt wie lang ich doch das „e“ ziehe^^

    Schwäbisch finde ich lustig, nur nicht wenn dein Professor diesen Dialekt durch und durch drauf hat..

    Bairisch mag ich persönlich nicht so sehr.

    18. September 2012
  6. Carsten said:

    Sehr gut. Habe erst kürzlich einen solchen Ausdruck an die Tür von unserem Büro gehängt. Lustig ist, der „nur“ englisch sprechende Kollegen kommt auch mit GoogleTranslate nicht weit :)

    18. September 2012
  7. Alex said:

    Hi Skatze und Carsten

    – Skatze, oder sollte ich schreiben Skatzeee? :D
    Beim Schwäbischen sind wir ja dann auf einer Wellenlänge. Nur beim bairischen, passen wir vielleicht eher beim Getränk als beim Dialekt! :)

    – Carsten, nee, da hilft ausnahmsweise auch Google nicht weiter! :D

    Euch beiden einen angenehmen Donnerstag!

    20. September 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.