Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013

Seit dem 21. Januar läuft hier auf offenesblog.de eine Online Umfrage zur Bundestagswahl 2013 wo bereits über 700 virtuelle Stimmzettel abgegeben wurden.

Bundestagswahl 2013 - wen wählst du?

  • CDU/CSU (24%, 217 Votes)
  • Piraten (20%, 184 Votes)
  • SPD (20%, 180 Votes)
  • Linke (19%, 172 Votes)
  • Grüne (13%, 115 Votes)
  • FDP (4%, 33 Votes)

Total Voters: 901

Loading ... Loading ...

Seitdem gibt es monatlich eine Wahlanalyse samt Stimmenverteilung und Gewinn und Verlust Rechnungen.

Ab morgen, dem 29. August, gibt es einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Bundestagswahl 2013 im kommenden Monat. Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl startet.

Was ist der Wahl-O-Mat?
Der Wahl-O-Mat ist ein Programm der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der dem Wähler als Entscheidungshilfe dienen soll.

Zahlen zum Wahl-O-Mat
Den Wahl-O-Mat gibt es schon seit 2002 und wurde 2005 über 5 Millionen mal aufgerufen. Vier Jahre später wurde er zur Bundestagswahl bereits knapp 21,5 Millionen mal genutzt.

Und hier geht es zum: Wahl-O-Mat.

Jede Stimme zählt – auch Deine!

(Alex)

4 Comments

  1. Marlon said:

    Ich finde den Wahl-O-Mat super, viele Leute sind zu faul oder nicht in der Lage das Wahlprogramm einer Partei zu finden oder zu lesen (Warum auch immer…) Da erleichtert natürlich der Wahl-O-Mat eine ganze Menge und sorgt in der Theorie für eine bessere personalisierte Entscheidung. Der Nachteil ist, dass die Zugehörigkeit einer Partei hierbei einfach nur durch Antworten auf Fragen geregelt wird, das alleine sollte meiner Meinung nach nicht für die eigene Entscheidung reichen. Wenn eine Partei zum Beispiel dafür bekannt ist sich nie an ihr Programm zu halten, so bringt ein mit der eigenen Meinung übereinstimmendes Programm natürlich entsprechend auch nichts.

    29. August 2013
  2. Carsten said:

    Ich habe den W-O-M jetzt schon in den Jahren davor benutzt. Dieses Jahr bin ich allerdings zu einem wirklich erstaunlichem Ergebnis gekommen. Frei aus dem Bauch heraus habe ich geantwortet und volgende Reihung bekommen: Grüne, SPD, dann Piraten und FDP, danach (leider) NPD und dann erst CDU/CSU und AfD. Was das bedeutet? Ich weiß es nicht. Werde mich jedenfalls jetzt nochmals intensiver mit den Wahlprogrammen auseinander setzen und mir meine Meinung bilden.

    Der Wahl-O-Mat ist, wie Marlon das schon geschrieben hat, eine wirkliche gute Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen und, bevor man gar nicht wählen geht, sich einen Entscheidung geben zu lassen.

    GEHT WÄHLEN!

    31. August 2013
  3. Alex said:

    Hi Marlon und Carsten

    – Marlon, herzlich Willkommen hier auf offenesblog.de
    Ich nutze den Wahl-O-Mat nun auch schon seit Jahren und freue mich immer wieder, wenn es soweit ist! :)

    – Carsten, da stimme ich dir absolut zu: Geht wählen und macht Gebrauch von Eurer Stimme!

    Auf einen spannenden Endspurt.

    18. September 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.