Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

20th
FEB

Beste Design Uhr: QLOCKTWO

Abgelegt unter Erfahrungsberichte

Ich hatte Euch schon mal von dem besten Design Radio mit iPod Dockingstation vorgeschwärmt.

Heute steht der nächste Design Schatz an, und zwar die schönste und genialste Wanduhr die ich bislang gesehen habe: die QLOCKTWO von BIEGERT&FUNK. Das schöne Stück hat bereits mehrere Designpreise abgeräumt. Aber seht selbst auf den kommenden Fotos.

QLOCKTWO im Detail

Ehe ich aber nun zum eigentlichen Erfahrungsbericht komme, will ich mich noch bei Matthias vom meinungs-blog.de bedanken, denn ohne ihn gäbe es diesen Artikel nicht und noch viel weniger würde das gute Stück nun bei uns zuhause hängen. Danke Matthias!

Von der Verpackung her könnte die QLOCKTWO glatt als Apple-Produkt durchgehen.
Schön und edel verpackt, so hinterlässt das Prdoukt bereits vor dem ersten Öffnen einen guten Eindruck.

Qlocktwo Verpackung

Nachdem man die Verpackung behutsam geöffnet hat, springen einem gleich eigene QLOCKTWO-Handschuhe ins Auge und auch der Rest ist gut verstaut und eingepackt.

QLOCKTWO Inhalt

Neben der 4 – 4,5kg schweren QLOCKTWO (Maße: 45 × 45 × 2 cm), sind im Lieferumfang ebenfalls enthalten:
zwei Plexiglasständer zum Hinstellen der QLOCKTWO, ein Wandhalter samt Montageschrauben, ein USB-Steckernetzteil, ein Adapterkabel, wie auch jeweils ein langes/kurzes USB-Anschlusskabel und noch ein Tuch zur Reinigung des edlen Teils.

Wir haben uns für die deutsche Sprachvariante der QLOCKTWO entschieden. Hierbei kann man zwischen Westdeutsch und Ostdeutsch wechseln. Des weiteren gibt es auch noch folgende elf Sprachmöglichkeiten beim Kauf der QLOCKTWO: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Russisch, Arabisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch und Schweizerdeutsch.

Wer sich nach einer gewissen Zeit Leid an der ausgewählten Frontplatte sieht, kann diese auch für jeweils 95 Euro gegen eine andere austauschen. Hier sind folgende 7 Farben erhältlich: schwarz, weiß, braun, rot, grün, lila und blau. Für 295 Euro gibt es die Edelstahl-Frontplatte.

Dass die QLOCKTWO nicht nur schön ist, sondern auch noch intelligent konzipiert wurde, zeigt die Anzeigenhelligkeit, die dank eines Lichtsensors automatisch geregelt wird. Bei der Installation fragte ich mich noch, wie dieser Sensor es denn schaffen soll die LEDs dem Lichtverhältnis anzupassen – da dieser sich auf der Rückseite der Uhr befindet – doch auch hier funktioniert alles einwandfrei.

Und da hängt sie nun, unser neuer Hingucker:

QLOCKTWO

Das nervige Ticken der Uhr, die vorher diesen Platz ausgefüllt hat, gehört nun der Vergangenheit an.

Und wem die QLOCKTWO zu teuer (885 Euro) ist, für den gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten in den Genuss der QLOCKTWO zu kommen:
– einmal als App für iPhone und Android. Im Appstore für 0,79 Euro erhältlich
– oder als QLOCKTWO Touch, die kleine Variante für den Schreib- oder Nachttisch für 395 Euro

Für die, die sich immer noch nicht satt genug sehen können gibt es hier zwei interessante Videos:
Das Video zur Herstellung der QLOCKTWO und das offizielle QLOCKTWO Video auf Youtube

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Carsten |

    Hi Alex,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu so einem edlen Designerstück.

    Da die Uhr nicht ganz günstig ist, habe ich mir gedacht, dass kannst du auch selber. Also habe ich mir in PowerPoint eine Folie mit den ganzen Buchstaben erstellt und diese dann dupliziert. Anschließend immer die passenden Buchstaben weiß gefärbt und so weiter. Zum Schluß die ganzen Folien als Bild exportiert und auf eine SD Karte in meinen digitalen Bilderrahmen. Das funktioniert auch.

    Ich musste meine Bilderrahmen zwar ab und zu zurücksetzen, aber es hat schon funktioniert. So edel wie das original sieht das natürlich nicht aus. Aber war ein Anfang.

    Viel Spaß mit der Uhr

  2. Andersreisender |

    Tolle Uhr! Die hae ich vor einigen Tagen schon mal wo bewundert. Weiß nur nicht mehr genau wo. Aber hat auch einen stolzen Preis – ich glaube, da wird es für mich nur die App geben. 😉

  3. Alex |

    Hi Carsten und Andersreisender

    – Carsten, danke für den Glückwunsch. Ja, es ist ein echt schönes Stück.
    Mal eine Uhr, die man im wahrsten Sinne des Wortes abliest! 😉
    Ich hatte bereits vor einigen Jahren damit begonnen mir täglich 1 Euro auf
    die Seite zu legen für eine Romain Jerome Uhr in… 15 Jahren! 😀
    Daher wartete das Geld bereits auf dem Konto, eben mittlerweile für eine andere Uhr!
    Du hast dir da ja allerdings auch toll Mühe gegeben. Gibt es davon ein Bild,
    welches man bestaunen könnte? Andere Möglichkeit wäre ein altes iPad zu kaufen,
    QLOCKTWO App drauf und das gute Teil an die Mauer nageln! 😀

    – Andersreisender, wenn dir wieder einfällt, wo du die Designeruhr gesehen hast,
    gib gerne nachträglich noch Bescheid. Und ja, der Preis ist stolz… aber wie oben
    bei der Antwort an Carsten beschrieben, hat’s bei mir jetzt einfach gepasst! 🙂

    Danke Euch beiden, beste Grüße

    Alex

  4. Carsten |

    Hi Alex,

    nein da gibt es leider kein Bild mehr von. Ich versuche aber mal, das ganze nochmal nachzubauen. Mal schauen, wollte mich eh mal mit HTML5 auseinander setzen.

  5. Andersreisender |

    @Alex: Ich denke, dass sie in der Wochenendausgabe der Salzburger Nachrichten abgebildet war. Preis stand aber keiner dabei. 😉

  6. Alex |

    Erneutes Hallo Euch Beiden

    – Carsten, schade… aber wenn du dann mal etwas schönes mit HTML5 zusammen gebastelt haben solltest, gib Bescheid! 🙂

    – Andersreisender, achso… und ich dachte unterwegs irgendwo in der Weltgeschichte. Denn in der Schweiz zum Beispiel,
    hängt die QLOCKTWO in einem Hotel! 🙂

    Beste Grüße, Alex

  7. Andreas |

    also ich habe die App getestet. Sehr gelungen. Leider kann ich die Uhr nicht als Sperrbildschirm verwenden. Trotzdem sehr gelungene App. Vielleicht kauf ich sie mir fürs Büro

  8. Alex |

    Hallo Andreas

    Ich kaufte mir auch zuerst die App, da ich dachte das wäre eine Sperrbildschirm-App. Leider aber nicht.
    Aber mit dem Original zuhause an der Wand will ich mich nun nicht mehr beklagen! 🙂
    Käme denn die QLOCKTWO oder die QLOCKTWO TOUCH für das Büro in Frage?

    Beste Grüße, Alex

  9. Andersreisender |

    *gg* Nein – einmal ganz brav zu Hause beim Sonntagsfrühstück. Soll bei mir auch gelegentlich vorkommen 😉

  10. Carsten |

    Hi @all,

    den Sperrbildschirm von iOS kann man ohne Jailbreak nicht aendern. Der ist mit der Grafik immer gleich. Ihr koennt aber die Sperrzeit auf „Nie“ setzen. Dann wird die Uhr/App immer angezeigt. Kostet aber viel Akku. Und man darf auch nicht vergessen, Sperrzeit nachtraeglich wieder zu aendern.

    mfg cb

  11. Alex |

    Hi Carsten

    Danke für deine Information zu Sperrbildschirm, Jailbreak und QLOCKTWO App.
    Da ich die Sperrzeit eh meist auf „nie“ gestellt habe, käme diese Variante also schon für mich in Frage.
    Mal schaun! 🙂 Jedenfalls Danke dir für deinen Tipp.

    Beste Grüße, Alex

  12. TheLittle |

    Der Preis ist aktuell bei 1185€ angekommen – bin auf die Uhr aufmerksam geworden, als ich nach „uhr dual“ gesucht habe.

    Der Gedanke „haben wollen“ war bis zu dem damaligen Preis schon da, nach der Recherche leider nicht mehr.
    Gehöre wohl nicht zu den Leuten, die sich das Geld in dieser Form an die Wand hängen. *mhhh*

    http://store.biegertfunk.com/de/collection-qlocktwo.html

  13. Alex |

    Hi TheLittle

    Ja, die Uhr ist nach wie vor ein Hingucker und ein Designstück.
    Und ja, es ist nicht zu leugnen, dass es die Preise in sich haben.

    😉

Hinterlasse einen Kommentar