Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

24th
MAI

Frühjahrsputz auf dem Smartphone: Tschüss Apps!

Abgelegt unter Apple, Technik

Letzte Woche schrieb ich einen Artikel darüber, wie ich dank der RSS Reader App wieder darüber auf dem Laufenden gehalten werde, wenn ein befreundetes Blog einen neuen Beitrag veröffentlicht hat.

Heute bleibe ich beim Thema „Apps“, denn ich hatte im vergangenen April erstmalig etwas getan, was es bei mir vorher noch nie gegeben hat: Apps-Frühjahrsputz!

Ja, ich bin meinen Apps auf dem Smartphonean an den Kragen gegangen und habe jede einzelne auf den Prüfstand gestellt.

Apple iOS App Store
(Screenshot: Apple iOS App Store)

Über drei bis vier Tage hinweg habe ich mir immer mal wieder ruhige Momente genommen um alle Apps zu öffnen und um zu schauen, ob ich diese immer noch benötige, in Zukunft brauche oder mir nichts fehlen würde, wenn ich sie denn lösche.

Das Resultat lässt sich – denke ich – sehen: 71 Apps sind dem Frühjahrsputz zum Opfer gefallen!

Darunter waren nicht nur 35 Apps, die ich eh nur geparkt hatte, da sie schon seit dem Update auf iOS 11 nicht mehr kompatibel waren (in der Hoffnung, dass die Macher dahinter ihre Apps dennoch auch für iOS 11 und höher wieder flott machen und anpassen). So gab es noch 36 weitere Apps die ich in die Tonne getreten habe und darüber hinaus noch zwei alte Apps durch neuere ersetzt habe.

Ich muss sagen, dass es sich gut anfühlt sich von altem Ballast zu trennen und auch auf dem Smartphone mal aufzuräumen. Und auch wenn ich mich von fast 40% meiner Apps entledigt habe, bleiben dennoch auch weiterhin ganze 101 Apps auf meinem iPhone zurück.

Sicherlich ist immer noch Luft nach oben, zum Beispiel im Spiele-Ordner oder bei den offiziellen Apple Diensten die vorinstalliert sind. Doch… der nächste Frühjahrsputz kommt bestimmt.

Habt auch Ihr schon einmal bei Euern Handy-Apps einen Frühjahrsputz durchgezogen? Und wieviele Apps befinden sich momentan bei Euch auf dem Smartphone in Gebrauch?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Matthias |

    Hallo Alex,

    Ja, mache ich fast monatlich. Hat aber etwas damit zu tun, dass ich gerne neue Apps einfach mal installiere zum Ausprobieren. Und wenn es dann doch nicht passt, werden Sie bei der Aufräumaktion auch geschmissen!

  2. Voller Zugriff für Apps? Achtung! - offenesblog.de |

    […] « Frühjahrsputz auf dem Smartphone: Tschüss Apps! […]

  3. Alex |

    Hi Matthias,

    Schön von dir zu lesen. Du machst es quasi monatlich. Ich habe es nun einmal seit meinem ersten iPhone 2G getan. :D
    Aber ich bin da eher der Klassiker und behalte die Apps die ich kenne und es gibt nur hier und da mal eine neue.

    Alles Gute dir!

  4. Timotime |

    Ich habe neulich auch etwas auf meinem Smartphone aufgeräumt. Diesen Beitrag hier hatte ich im Hinterkopf, wollte aber erst einen Kommentar hinterlassen, wenn es auch bei meinem „aufgeräumten“ Smartphone bleibt – und das ist es :-)

    Ich hatte zwei Ansätze:

    1. Apps deinstallieren die ich nicht viel benutze
    2. Apps entfernen die ich ggfls. ZU viel benutzte…

    Mein Fokus lag hauptsächlich auf dem zweiten Punkt. Mir ist nämlich bewusst geworden, dass die Nutzungszeit meines Smartphones in den letzten Jahren stetig zugenommen hat. Seit einer Weile kann man das bei iOs ja auch unter „Bildschirmzeit“ kontrollieren. Schon seit längerer Zeit hatte ich mir div. Limits gesetzt die ich nach geraumer Zeit aber gekonnt mit einem Klick wieder ausschalte…

    Ganz klar ist auch, dass ein Smartphone heutzutage div. andere Geräte ersetzt und es somit irgendwo normal ist, dass die Bildschirmzeit zugenommen hat. So nutzte ich

    – kein Navigationsgerät im Auto, sondern mein Smartphone
    – keinen MP3-Player, sondern mein Smartphone
    – wenig normales TV, dafür Youtube
    – keine normale Tageszeitung, sondern das Internet
    – kein Lexikon, sondern Recherche im Internet
    – keine Überweisungsträger, sondern Online Banking
    – …

    Trotzdem ist mir kurz anders geworden, als ich die Bildschirmzeit der letzten Wochen gesehen habe! Zumal hinzukommt, dass ich auch beruflich hauptsächlich am Computer sitze. Summiere ich die Zeit vor dem Computer und vor dem Smartphone… verbringen meine Augen / Ich einen wirklich großen Teil des Lebens vor Bildschirmen!

    Um diese Zeit zumindest etwas zu reduzieren habe ich mich vor einigen Wochen dazu entschlossen Zeitfresser vom Smartphone komplett zu löschen! Darunter: Facebook und Instagram! Bislang wollte ich mich nicht auf dem Smartphone davon trennen, da ich einfach auch beruflich in diesen Netzwerken unterwegs bin / sein muss! Aber mir ist klar geworden, dass ich diese dafür trotzdem nicht zwingend auf dem Smartphone haben muss. Es reicht, wenn ich diese Netzwerke vm Computer nutze. Dennoch habe ich mich immer häufiger dabei ertappt wie ich auf dem Smartphone in ein endloses scrollen gekommen bin… Inhalte durchschauen die mich EIGENTLICH wenig interessieren…. und damit ist nun Schluss und zwar schon seit knapp 3 Wochen! Die Bildschirmzeit hat sich dadurch erheblich verringert.

    Ich hoffe dabei bleibt es auch und ich werde die Augen aufhalten und weitere, unnötige Zeitfresse vom Smartphone verbannen um in Zukunft weniger Zeit vor einem 5,5 Zoll großen Bildschirm zu hängen.

    Viele Grüße und vielen Dank für den Artikel, der auch ein Anreiz dafür gewesen ist.

    Timo

Hinterlasse einen Kommentar