Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

18th
JUN

Voller Zugriff für Apps? Achtung!

Abgelegt unter Technik

Im vergangenen Monat gingen hier zwei Artikel zum Thema rund um Smartphone Apps online. Zum einen ging es darum, per RSS Reader App auf dem Laufenden zu bleiben, was neue Artikel von befreundeten Blogs angeht. Auf der anderen Seite gab es einen Beitrag über meinen ersten Smartphone-„Frühjahrsputz“, dem fast 40% meiner Apps zum Opfer gefallen sind.

Bleiben wir auch heute beim Thema Apps. Dieses Mal geht es um den Datenschutz, die Sicherheit und… die eigene Dummheit einiger App-Nutzer.

Anders kann ich folgenden Screenshot nicht kommentieren.

App vollen Zugriff erlauben

Bei meinem oben gezeigten Beispiel ging es um eine „Emoji-Tastatur“ die nach vollem Zugriff fragt.

Ich will nicht wissen, wieviele Menschen hier auf „Erlauben“ gedrückt haben, nur um schnell die neue Tastatur benutzen zu können.

Was Ihnen aber dann voraussichtlich entgangen sein sollte, ist folgender… ja, erschreckender Satz:
Bei vollem Zugriff darf der Entwickler dieser Tastatur sämtlichen von dir eingegebenen Text, einschließlich Text, den du zuvor mit dieser Tastatur getuppt hast, übertragen. Dazu gehören möglicherweise auch persönliche Daten wie deine Kreditkartennummer oder Postanschrift.

Hallelujah!

Vollen Zugriff erlauben? Nein, Danke!

Habt auch Ihr schon einmal solche oder ähnlich haarsträubende Erlaubnis-Anfragen von Apps erhalten?

(Alex)

Leser Kommentare

  1. Timotime |

    Oha, das ist ja mal sehr krass.

    Immerhin ist Apple hier ziemlich deutlich.
    Dennoch bin ich mir auch sicher, dass sehr sehr viele Leute hier auf „erlauben“ klicken um die neue Tastatur schnell nutzen zu können. Das Problem ist einfach, dass man heutzutage überall von solchen Popups erschlagen wird.

    Genau das selbe ist ja diese absolut nervtötende Cookie-Notice die einem, DSGVO sei Dank…, auf jeder Internetseite belagert. Nachdem man die ersten 50 weggeklickt hat liest sich das bei den restlichen niemand mehr durch. Da könnte Gott weiß was drin stehen :-D

  2. Stephan |

    So krass habe ich es noch nicht erlebt.
    Eigentlich sollte da jeder „hellhörig“ werden.
    Aber Zugriff-Abfragen für Funktionen, die für die App eigentlich nicht relevant sind, sind ja fast schon an der Tagesordnung.

Hinterlasse einen Kommentar