Willkommen im offenen Blog! Hier bestimmt der Leser mit - ob bei Umfragen zum Blogdesign oder über den Inhalt als Gastautor. offenesblog.de - offen für alle(s)

16th
APR

Die Blogoldies: mik-ina.de

Abgelegt unter Die Blogoldies

Ja, wo seid ihr denn alle hin?

Das ist eine Frage, die ich mir regelmäßig stelle. Wo sind all die fleißigen, kreativen, unterhaltsamen, interagierenden Blogger hin? Die alberne (natürlich auch nicht- alberne) Blog-Paraden initiiert oder durch Teilnahme bereichert haben? Die uns am Leben teilhaben ließen, in unterschiedlicher Ausprägung? Deren Meinung man oft wusste und auf die man auch Wert gelegt hat. Nach denen man regelmäßig „geguckt“ hat und wirklich auch manchmal beunruhigt war, wenn man länger nichts gehört hat? Die Themen- Blogs, die „Lebens“- Blogs, die Traurigen, die Fröhlichen, die Unbelehrbaren, die Schrulligen….

Wer hat seine 3 Kinder „Rüben“ genannt?

Wer hat sich dauerhaft (weniger glaubhaft) wegen dem Betriebssystem immer in den Haaren gehabt?

Wer war eigentlich Düsseldorfer und hat einen längeren Abstecher nach Berlin gemacht?

Wer hat eine Katze, wer einen Hund, wo gab es Kinder (-Zuwachs), wer hat wie Weihnachten gefeiert… (schreibt ihr die Liste weiter…)

Wer wohnt in Österreich, wer in Mönchengladbach? Oder Köln? Oder Berlin?

Bei wem hat man ein offenes Ohr gefunden, schnell Antwort auf Kommentare bekommen, wo hatten wir Spaß und lustige (zeitraubende) Diskussionsrunden??

Miki malt

Verdammte Axt, ihr fehlt mir!!

Dies hatte ich auf Alex‘ Frage nach Wünschen (Blogbeiträge betreffend) geantwortet. Es wäre so schön, von euch mal wieder was zu hören. Viele Blogs weg, schlafend, verschwunden.

Ich hab mich nur als Randfigur gesehen, oberhalb des Altersdurchschnitts, anfangs überhaupt keine Ahnung vom Bloggen. Bei Matthias vom Meinungsblog hab ich mir „Wordpress“ abgeguckt, bin dabei geblieben. Hatte und habe mit meinem (privat nicht mehr bloggendem Sohn Felix) einen treuen Admin. Zwischenzeitlich war ich technisch besser unterwegs, nicht zuletzt durch mein Fernstudium (Ergebnis: Social- Media- Managerin). Das war 2013 und gilt als verjährt, da ändert sich so viel so schnell, jetzt muss immer ganz schnell der Felix ran.

Miki ist inzwischen 51. Miki- gefangen im Netz gibt es im 12. Jahr. Yeah, keine weiße Schrift auf schwarzem Grund mehr! Auch meine Augen wollten das nicht mehr!! Ich weiß, das würde einige freuen ;-) Mein Blog hat mehr oder weniger auch geschlafen, besonders dünn waren die Jahre 2015 und 2016. In der Zeit habe ich mich beruflich so verändert, dass es anschließend wieder was zum Schreiben gab. Regelmäßige Dienstreisen mit Übernachtung, gut für’s Gedächtnis: aufschreiben. So ist mein Blog das, als was es mal erfunden wurde: Tagebuch oder Logbuch. Kein Witz: ich gucke immer mal nach; wo war ich wann, wo hab ich geschlafen, konnte man da parken, gab es eine Kaffeemaschine im Hotelzimmer, hab ich es mir empfohlen? Oder ganz privat: Weihnachtsdeko, Events, Urlaub…

Ich habe wenig Interaktion und daran hab ich mich gut gewöhnt. Ich bin wohl SEO- technisch schlecht, einfach weil es mir Wurscht ist.

Sonst neu bei mir: Mann nicht, bewährt und behalten: mein Pirat! Verändert: wir wohnen nun am Stadtrand, nee, nicht ganz, hundert Meter weiter. Bin aber immer noch Berliner Pflanze. Bin Katzen- Mama, das hab ich auch nie gedacht. Mikmups ist fit, Felix ist absolut gelungen und steht gut auf seinen Beinen.

Kommt gern vorbei, guckt, fragt. Aber viel wichtiger: zeigt euch doch bitte hier! Ob Kommentar oder kurzes Statement, vielleicht bekommt mancher Lust, wieder loszulegen. Das wäre schön!

Verdammt, wer hat gedacht, dass die virtuellen Freunde einem ans Herz gehen können? Dass sie einem fehlen, wenn sie fort sind?

Für mich ward ihr ein ganz wichtiger Teil meines Lebens und gern dürftet ihr das wieder sein.

Eure Miki

Leser Kommentare

  1. Wo seid ihr? – Miki |

    […] gibt einen Gastartikel von […]

  2. Miki |

    Ihr Lieben, immer ran an den Speck! Gerade in diesen besonderen Zeiten wäre es so schön, ein Lebenszeichen von euch zu bekommen. Bei wem es zu einer größeren Anzahl Buchstaben nicht reicht… dann isses eben so, aber hier als Kommentar ein paar davon zu hinterlassen, dafür ist doch sicher Zeit?? Bitte, bitte! LG Miki

  3. 13. Fee |

    Huhu liebe Miki,
    was für ein schöner Artikel! Die alten Bloggerzeiten fehlen mir auch manchmal sehr. Ich denke gerne dran zurück. Hab aber keine Zeit mehr zum Bloggen. Ich glaube, du weißt, dass ich meinen beruflichen Traum realisiert habe und nun ein kleines Wollgeschäft führe. Somit setze ich eines der Hauptthemen meines Blogs fort und verdiene damit sogar meinen Lebensunterhalt. Mega! :D

    Du findest mich im Netz auf Twitter und Instagram. Aber das weißt du ja.

    Liebe Grüße und knit long and prosper!

    Deine Ellen

  4. Miki |

    Ja, liebe Ellen, du hast dir den Traum, den viele Wollsüchtige haben, verwirklicht. Und ja, ich finde dich, es könnte sogar noch schlimmer kommen; ich war neulich (naja… ist ja doch schon länger her) in Sangerhausen, von dort ist’s gar nicht mehr weit bis Göttingen! Na da hätteste gekiekt, ne? Hat aber auch leider nicht geklappt, so ein Tag ist manchmal einfach zu kurz ….
    Magst du für andere, die hier hoffentlich vorbei- gucken, einen Account (Twitter oder Insta) hier noch hinterlegen?
    Und sooo schön, dass du dich gemeldet hast, im Watschen- Karussell (FB) biste ja auch nicht mehr aktiv, oder?
    Viele Grüße und bleib gesund!
    Deine Miki und Grüße an die Eule

  5. Felix |

    Hihi, ich habe es auch in den Artikel geschafft, danke :-*

    Ich blogge ja nicht mehr bzw. inzwischen nur noch beruflich. So gesehen konnte ich ja mein Hobby (insb. die Webseitenerstellung und Administration) inzwischen zu meinem Job machen. Wer mehr wissen will, hier entlang: visyu.de ;-)

    Sonst ein sehr schöner Artikel, ich bin ja tatsächlich ebenfalls vielen dieser Blogs gefolgt, auch wenn ich nicht der große Kommentator war. Wäre ja schön, wenn der ein oder andere Blog wieder auftauchen würde.

  6. GZi |

    Huhu Miki und Hallo auch an die anderen hier mitwirkenden Autoren, von denen mir auch einige Namen bekannt sind. Uns geht es gut, bloggen gehört nicht mehr zu unseren Hobbies… Man findet mich regelmäßig und aktiv auf Facebook, ab und an auf Instagram und weniger auf Twitter. Mein Vater wird 92, HerzHundAnton wird am 22. Mai 20 Jahre…. Auf FB habe ich auch immer noch Kontakt zu einigen meiner Bloggerfreunde, so auch zu Frau Erdbeere, deren Untersetzer von Miki Malt auch entdeckt habe….. viele andere habe ich nicht mehr wiedererkannt… es war auf alle Fälle eine schöne Zeit! Und ich freue mich immer, was von Dir bei Insta oder FB zu sehen! Ich schreibe Dir bei FB auch noch eine PN…. Mach’s gut und ich bin gespannt, wer sich sonst noch so meldet!

  7. Miki |

    Hi Felix, lange nicht gesehen ;-) (Leider gar nicht so witzig, „Kind“ hatte Geburtstag = nicht gefeiert, Ostern war, auch ohne „Kind“… wir leben die soziale Isolation in der Hoffnung, damit etwas sinnvolles für uns alle zu tun).
    Ja, es wäre schön, wenn die Bloggerei, die ja viel persönlicher war, als die heute üblichen Kanäle, wieder „modern“ werden würde.

    Das Bild hier soll aber „alle“ symbolisieren, ich hoffte immer, niemand war sauer, der bei der Aktion nicht bedacht wurde, aber das war wahnsinnig zeitaufwändig, mehr hab ich wirklich nicht geschafft.

    Liebe Gesa, bei FB bin ich nur temporär unterwegs… aber ich sehe dich (euch) bei Insta und freue mich immer, wenn ich gutes von Anton höre.
    Viele Grüße und bleibt gesund!

  8. Magrat |

    Ach ist das schön! Danke für diesen Artikel, Miki!

    Tatsache ist, ich hab Euch alle nicht vergessen. Denke auch oft an diese Zeit zurück. Spätestens, wenn ich am Schreibtisch sitze und meine Kaffeetasse auf einen von meinen beiden Miki-Untersetzer stelle (ja, ich habe zwei! ).

    Meinem Blog gibt es noch, sträflich vernachlässigt leider. Aber ich glaube, mir ist gerade eine Idee für einen neuen Blogpost gekommen.

    Liebe Grüße, kommt alle gut durch diese verrückte Zeit!
    Magrat, die „Rüben-Mama“

  9. Miki |

    Hallo Magrat, schön dass du hier vorbeigekommen bist!
    Und noch schöner, dass du uns nicht vergessen hast! Das waren so tolle Zeiten, für mich ward ihr wirklich ein Teil der Familie, ich habe ja überwiegend alleine gelebt. Hatte allerdings auch einen Job, der mir viel Zeit übrig ließ. Also so wie damals könnte ich gar nicht mehr durch die unzähligen Blogs wandern. Das Mailpostfach war immer voller Kommentarbenachrichtigungen… da dran zu bleiben war gar nicht so einfach…
    (Aber ich würde es wieder versuchen ;-) )
    Liebe Grüße zu dir, ich hoffe, den Rüben gehts gut und bleibt gesund!
    (Und ich komme lang und gucke nach der Umsetzung deiner Idee :-P )

  10. Michaela Schuemichel |

    Das fehlt mir wirklich auch ungemein: dieses durch die Blogs stöbern, die Stöckchen, die wir uns zugeworfen haben, die Vertrautheit mit manchen trotz ausschließlich virtueller Bekanntschaft, die Neugier auf Neuigkeiten, einfach das Dabeiseindürfen am Leben.

    Mein Blog existiert noch, ist inzwischen aber ein reiner Reiseblog geworden. Gut, ein etwas anderer Reiseblog: Tipps und Tricks, Koordinaten und Orte, Empfehlungen und Kosten gibt es so viele – das sucht man bei mir vergeblich. Ich erzähle lieber. Selbst dazu fehlt mir aber oft die Lust.

    Aktiv bin ich bei FB, sowohl auf meiner TL, als auch als Admine bei mehreren Wohnmobil-Gruppen.

    Ich freue mich immer sehr, wenn ich mal wieder was von den alten Zeiten lese.

    In diesem Sinne: bleib uns erhalten, liebe Miki – man liest sich!

    Liebe Grüße und bleib gesund

    Michaela

  11. Miki |

    Hi Michaela,
    schön dich hier zu sehen! Ja, dein Blog besuche ich manchmal, im Feedly bist du drin bei mir. Kommentieren hatte nicht geklappt (stehe mit blogspot auf Kriegsfuß, hat meine Kennung nicht genommen), vielleicht sollte ich es mal wieder versuchen. Dann seh ich dich bei Instagramm (hab grad mal durchgeliket, weiß gar nicht, warum das nicht war, warum ist da am 15.3. Ende?)und eure spektakuläre Flucht aus Spanien hab ich dann bei FB weiter verfolgt (da sag ich ganz ganz selten was, ich mag den Laden nicht mehr). Und zu euren legendären Mahlzeiten sag ich immer (zu meinem Mann): „Ich würde nicht mehr durch die Tür passen!“ Lecckeeeer!!!Und Murkel ist groooooß….
    Ich bleib da und wie du siehst ist man sich doch noch näher als gedacht,
    viele liebe Grüße
    Miki

  12. Markus |

    Miki nach wie vor in meinem Feed Reader vertreten :-)

  13. Miki |

    Hallo Markus, das ist aber schön! Ich hab dich auch noch!
    Hast du noch jemanden auf dem Schirm, den du herlotsen könntest?
    Viele Grüße zu dir!

  14. Fulano |

    Hallo Miki,
    hallo zusammen
    danke für den Beitrag. Ja, das waren noch Zeiten. Manchmal vermisse ich sie auch. Bloggen ist momentan nicht auf meiner To-Do-Liste obwohl ich darüber immer mal wieder nachdenke.
    Hin und wieder trinke ich aus meiner Tasse mit dem Applejünger und dem windowsbunny und denke schmumzelnd daran zurück.
    Ich hoffe Euch geht es allen gut in diesen seltsamen Zeiten.
    LG
    Fulano

  15. Miki |

    Hallo Fulano, schön mal wieder was von dir zu hören!
    Warten wir mal die Blog- Ebbe ab, vielleicht wacht das alles ja doch mal wieder auf! Und du auch ;-) ! *hoff*
    Und die Tasse hab ich auch!
    Viele Grüße und bleib gesund!

  16. Nila |

    Hallo Miki und alle anderen Oldies ;)
    Ich freue mich immer wieder riesig, wenn ich von euch ehemaligen Blogger lese. Mann, das waren eigentlich sehr tolle Jahre. Jahre in denen es noch wirklichen Zusammenhalt in der Bloggerszene gab. Wie oft hat mir jemand von euch spontan geholfen, als ich wiedermal an WordPress verzweifelte. Oder der ganze Blog ins Nirwana abschwirrte. Ich habe so viele von euch in mein Herz geschlossen. Durch euch Blogger/innen bekam ich einen wunderschönen Einblick in mein Nachbarsland. Immer wieder konnte ich Fotos auf euren Blogs bewundern und lernte so das eine oder andere Eckchen von Deutschland ein bissal kennen.Haha, anfangs dachte ich immer, warum begrüßen einen die „Deutschen“ immer mit „Guten Morgen“ auf dem Blog. Egal um welche Uhrzeit. Bis ich dann aufgeklärt wurde, dass „Moin“ ja eigentlich sowas wie „Hallo“ bedeutet.
    In so manchen Situationen lachte ich Tränen mit euch. Es war immer wieder schön, wenn jemand nach ein paar Wochen Blogpause mit vielen neuen Beiträgen von seinem wohlverdienten Urlaub ein Lebenszeichen gab……tja…
    Miki, wenn ich deine Bilder sehe, so kann ich mich an den einen oder anderen Blog noch erinnern. Leider nicht mehr an alle. Übrigens, die Windowsbunny-Tasse habe ich auch noch lol..
    Meinen Blog habe ich vor ca. 2 Jahren nach 14 Jahren gelöscht. Es gibt Momente, wo ich es bereue dies gemacht zu haben. *seufz* doch die Vernunft siegte.
    Es geschah aus persönliche Gründe. Die eigenen Kids werden größer und auf einmal fanden sie den Blog ihrer Mama im Internet. Und da es ein sehr persönlicher Blog war, in dem ich viel über unsere Familie und unser Leben schrieb, habe ich ihn schweres Herzens gelöscht. Außerdem gefiel mir die „neue Bloggerszene“ überhaupt nicht mehr. Auch mit ein Grund war, dass ich in einer großen KITA arbeite. Das bedeutet viel Stress und ich war nicht erpicht darauf, dass den Blog diverse Eltern der Kids fanden.
    Mit Facebook konnte und kann ich mich bis heute nicht anfreunden.
    Aber
    ich schwirre sehr gerne auf Instagram auf und ab. Und dort habe ich einige von euch wieder gefunden -> Juhuuu!
    Mein Account heißt „strobi25006“
    In diesem Sinne, vielleicht trifft man den einen oder anderen auf Instagram wieder. Ich würde mich sehr freuen.
    Ganz liebe Grüße aus Österreich! Bleibt gesund ihr Lieben.
    Lg
    Nila

  17. Miki |

    Liebe Nila, vielen Dank für die Erklärung, so verstehe ich, dass du dein Blog gelöscht hast.
    Bei mir war mein Sohn ja der Admin und er kann/konnte wohl damit leben, was ich so verzapft habe … ;-) Die Domain und seine Dienste waren mal ein Geschenk, wieviel Arbeit damit auf ihn zukommt…für Jahre.. wusste er ja nicht.
    Und bisher hat mich nur ein ehemaliger Nachbar aus dem realen Leben gefunden. Das hatte ich dann gleich verbloggt, um ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen…
    Ich sehe dich ja bei Instagram und siehst du, manches bleibt einfach, auch wenn das Blog selbst gar nicht mehr da ist. Außerdem spricht ja gar nichts dagegen, wieder anzufangen, eben unter Pseudonym, du weißt ja, wo du uns findest! :-* Jede Wette, dass du da sofort eine Menge Fans und Leser hättest.
    Ich freu mich jedenfalls, dass du doch „da“ bist,
    viele Grüße zu dir :-*

  18. bagalutenGregor |

    Hi Miki, ich blogge immer noch, immer noch wenig, aber wieder mehr. Dieses Jahr sogar schon 2 Beiträge.

    Ich sollte aber öfter meinen Feedreader bemühen und nach euch schauen.

    cu an other time
    on an other place

    Der bagalutenGregor

  19. Miki |

    Hi bagalutenGregor,
    ja, besser selten als gar nicht ;-)
    Dich sehe ich bei Twitter, wenn ich auch sagen muss, dass ich da nur temporär aktiv bin. Du warst mal einer der fleißigsten Kommentatoren bei mir zu unseren besten Zeiten… *hach*
    Viele Grüße zu dir und bleib gesund!

  20. bagalutenGregor |

    Hach ja, die guten alten Zeiten.

  21. WindowsEcki |

    Schön, dass die Tassen noch heile sind, ich hoffe die Spülmaschine hat den Apfel wegradiert!
    Blog ist dicht, keine Lust mehr, zu viel Aufwand.
    Mache immernoch große Bögen um alle Apfelprodukte, anfngs war gab es zugegeben ja noch hier und da was Innovatives oder Gutes, aber mittlerweile … nunja,
    hoffe es ghet euch alle gut – Bleibt gesund! Möhre? :O)

  22. Miki |

    Hi Ecki, wie schön dich hier auch zu sehen! Ich gucke ja bei Insta nach dir…
    Es ist schade, aber ich verstehe schon. Allerdings finde ich auch schön, wenn die Blogs wenigstens sichtbar bleiben, auch wenn sie nicht fortgeführt werden.

    Und in Punkto „sichtbar“ … S.O.S. Alex, man (oder ich, in dem Fall am PC) sieht/sehe nur den einen Kommentar von Ecki (und dann wahrscheinlich meinen), aber die anderen 20 (!) sind nicht mehr sichtbar. Kannst du da bitte etwas tun?

    Viele Grüße Miki

  23. Alex |

    Hi Miki und alle anderen Kommentatoren

    Zuerst einmal DANKE für deine Idee und den Anfang mit deinem Artikel für „Die Blogoldies“.

    Ich hatte mich mit einem Kommentar bewusst zurückgezogen, da es dein Beitrag ist und somit auch deine Kommentare.

    Dennoch will ich mich heute zu Wort melden, da 1) ein S.O.S. eingegangen ist, welches mittlerweile behoben ist. Und 2) auch ich ein großes Hallo an unsere Ex-Blogger-Kollegen/innen schicken möchte. Ich freue mich über jedes Lebenszeichen von Euch und somit danke für Eure Kommentare.

    Mögen „Die Blogoldies“ weiterhin wachsen und gedeihen und vielleicht rückt ja dadurch auch wieder ein wenig unsere „alte Garde“ zusammen. :)

    Passt auf Euch auf, bleibt gesund und alles Gute!

  24. Miki |

    Hi Alex,
    ich danke dir dafür, das du das möglich gemacht hast (und machst).
    Und für die schnelle Hilfe nach dem S.O.S :-)
    Hab gerade gesehen, geht ja schon weiter mit dem wortgewaltigen Sascha… dann will ich mich da mal mit reinstürzen…
    Viele Grüße Miki

  25. Der Applejünger |

    Hi Miki,hallo Alex!

    Miki, ich habe dir ja schon vor Tagen auf deinem Blog geschrieben, dass ich auch hier ein paar Zeilen schreiben werde.
    Versprochen ist versprochen – auch wenn ich länger als beabsichtigt gebraucht habe und erst NACH dem bescheuerten Windoofs-Hasen schreibe. (Wieso eigentlich ist der, die, das Hasi eigentlich noch nicht an seinen Möhren erstickt? :-P)

    Es rührt mein Herz, daß unsere Tassen von euch noch gehegt und genutzt werden. Wir hätten DOCH das Herzchen-Foto von uns in den Boden der Tasse drucken lassen sollen. *lol*

    Nun ja, ich denke auch oft an unsere Zeiten zurück. Schön wars. Und verrückt. Und lustig. Vor allem lustig. ABER leider auch seeeeeehr zeitintensiv.

    Lieber Gott, wenn ich daran denke, wie oft ich Nachts noch an Posts gebastelt habe, damit ich dem Bunny
    eins auswischen konnte oder wie oft habe ich mir zwischendurch die Zeit abgeknabbert, um auf euren Blogs meine Qualitätskommentare zu hinterlassen. (Pest und Cholera waren ein Scheißdreck gegen mich :-D)

    Und dieses Zeitintensive war dann auch der Grund, warum ich irgendwann der Realität ins Auge sehen mußte: Wenn ich nicht spätestens mit 45 an einem Herzinfarkt sterben wollte, mußte ich entweder meine Arbeit oder das Bloggen zurückfahren. :-D

    Vermutlich hätte ich es dann doch drauf ankommen lassen, weil ich so unendlich viel Spaß mit euch hatte, aber langsam drängte sich dieses elende Facebook immer mehr und mehr in die Szene und immer mehr Blogger wollten lieber das vermeintlich hippe Facebook mit Content füllen und drehten der Blogger-Clique den Rücken zu. DAS war dann für mich der ausschlaggebende Punkt mich in die Blogger-Rente zu begeben. (Und als Steve dann starb hat es mir den Rest gegeben)

    Kurze Zwischenfrage: Warum ist der Teufel himself, der Master of gruselige Software und Impfpapst – Billy Boy Gates noch immer nicht verreckt? :-P

    Wie auch immer, auch wenn mir die Zeit mit euch noch immer fehlt und ich wünschte, man könnte die Zeit zurückdrehen (ich bin mit dem doofen Bunny noch nicht fertig), bin ich im Moment mit meinem Real life doch sehr glücklich.
    Die Lücke, die das Bloggen in meinem Herzen hinterlassen hat, ist durch viele Reisen, einem neuen Bärenfell und die beste Lebenspartnerin aller Zeiten geschlossen worden. Nein, ich meine nicht die ImwF*! :-D

    Ich möchte euch also von hier aus noch mal viiiiiiiiiele liebe Grüße schicken. Es war toll mit euch und bis auf das Bunny (:-P) seid ihr mir alle ans Herz gewachsen.

    Liebe Grüße, euer AJ aka Applejünger

    Liebe Extra-Grüße von hier aus auch noch mal an Miki und an die liebe Nila! :-*

    *Immer-mal-wieder-Freundin

  26. Miki |

    Lieber AJ,
    ich weiß nicht, ob du das schon einmal so deutlich geschrieben hattest (ich glaube nicht); ich freue mich soooo doll für dich (euch), dass du eine tolle Lebenspartnerin gefunden hast! Das ist sooo schön!
    Natürlich hätten wir darüber gern mehr gewusst (gern verbloggt)…hihi… mein Pirat hat mein Boot ja noch zu besten Bloggerzeiten geentert, da war jeder, der wollte, ins Bild gerückt. Hach! Ja, die Zeit von damals habe ich auch nicht mehr….
    Aber zu wissen, dass du gut „gelandet“ bist, ist so schön und wenn wir punktuell immer mal wieder was von dir hören, wollen wir zufrieden sein. Und wer weiß… vielleicht wird auf den letzten Metern dann doch wieder wild gebloggt! :D

  27. Der Applejünger |

    @Miki:

    „Und wer weiß… vielleicht wird auf den letzten Metern dann doch wieder wild gebloggt! :D“

    Liebe Miki, DAS habe ich schon mal vor seeeehr langer Zeit gesagt oder/und geschrieben!
    Irgndwann, wenn wir alle auf ein langes Leben zurückblicken und in Rente sind, sollten wir EIGENTLICH wieder die Zeit und Muße haben, mit dem Bloggen weiterzumachen.
    DANN „treffen“ wir uns alle wieder virtuell und zeigen den Grünschnäbeln da draußen mal, wie man richtig bloggt. :-D

    (Das werde ich dir vielleicht auch mal in deinen Blog posten, falls du das hier nicht mehr mitbekommst)

  28. Miki |

    @AJ
    Hab’s natürlich mitbekommen! ;-)
    Und ich nehme das als Versprechen, ok??

  29. Marc |

    Ok ich bin spät dran, ich gebe es zu ^^
    Aber ich bin da!!

  30. Miki |

    Hi Marc, und eine lustige Seite hast du verlinkt :-*

    Du kannst dich dieses Jahr ja nur steigern, 2019 „0“ Beiträge. Und schön, dass es dein Blog überhaupt noch gibt…und dich natürlich!! Sehe dich ja bei Insta… und vielleicht geht bei Baracus ja auch wieder mal was?

    Viele Grüße zu dir, Miki

Hinterlasse einen Kommentar