2021: Jahresrückblick-Umfrage

Vorgestern feierten wir bereits den 1. Advent und das Jahr 2021 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Anschließend warten wir geduldig auf die zweite, dritte und auch vierte brennende Kerze des Adventskranzes, versuchen die Vorweihnachtszeit zu genießen und am Ende des Monats schließt das Jahr vielleicht mit einem erneut etwas kleineren ausfallenden und weltweiten Feuerwerk ab.

Zeit noch schnell auf das diesjährige 2021 zurückzublicken und somit startet nun hiermit die letzte Umfrage dieses Jahres:

2021 naht dem Ende - Zufrieden mit dem fast abgelaufenen Jahr?

  • Ja, doch! (70%, 7 Votes)
  • Leider nein! (30%, 3 Votes)

Total Voters: 10

Loading ... Loading ...

Egal ob gesundheitlich, familiär, beruflich oder auch sonst… es gibt immer mal wieder Auf und Ab’s. Das Jahr 2021 wurde jedoch wie bereits das Vorjahr vor allem von einem Thema dominiert: Coronavirus. Trotz der Pandemie, will ich Euch fragen, wie Euer persönliches Jahr 2021 verlief. Seid Ihr froh wenn es endlich hinter Euch liegt und Ihr mit neuem Tatendrang in ein hoffentlich gesünderes und besseres 2022 durchstarten könnt? Oder gibt es dennoch Momente, denen Ihr jetzt schon aus dem noch laufenden Jahr hinterher trauert?

Ich wünsche Euch jedenfalls ein angenehmes und vor allen Dingen gesundes Ausklingen dieses Jahres und bin gespannt, ob am Ende der Umfrage dennoch mehr Leser ein positives als ein negatives Jahr Revue passieren lassen können!

(Alex)

3 Comments

  1. Timotime said:

    Naja, man hatte sicherlich schon bessere Jahre, ohne Frage.
    Beruflich bin ich von der Pandemie zum Glück nicht negativ betroffen.
    Privat natürlich schon, klar.

    Es gab leider einen Todesfall in der Familie und eine gute Freundin, ist gerade an Krebs erkrankt. Alles nicht so schön aber trotzdem: Es könnte sicherlich schlimmer sein.

    Deshalb bin ich trotzdem “zufrieden” mit diesem Jahr, freue mich aber auf ein hoffentlich besseres Jahr 2022.

    1. Dezember 2021
  2. Alex said:

    Hi Timo,
    Mein Beileid, was den Verlust innerhalb der Familie angeht.
    Traurig, mit dem Krebsfall und unbekannterweise drücke ich die Daumen und wünsche alles Gute!
    Dennoch schön zu lesen, dass es beruflich läuft und du das Jahr trotz all der Umstände mit zufrieden beurteilst. Das freut mich.
    Alles Gute dir und ein besseres 2022!

    3. Dezember 2021
  3. Josef said:

    Naja, hätte man sich 2021 gefragt, hätte ich gesagt, unangenehmer geht es nicht mehr. U.a. wegen Corona. Aber dieses Jahr finde ich fast noch schlimmer mit der Energiekrise, Krieg, Inflation usw. Ich glaube wird sind alle froh, wenn es wieder mal ein paar normale Jahre gibt, ohne dass man Existenzängste haben muss. Und bei allen Sachen, ist das hier noch Jammern auf hohem Niveau, da sind andere noch wesentlich schlimmer dran.

    8. September 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.